Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Es ist nicht genug zu wissen, man muß auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muß auch tun. (Goethe)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Februar 2019, 23:54:25
Erweiterte Suche  
News: Es ist nicht genug zu wissen, man muß auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muß auch tun. (Goethe)

Neuigkeiten:

|14|12|Wer trübe Fenster hat, dem erscheint alles grau. (Deutsches Sprichwort)

Plantura Banner Atelier
Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Neue Perspektive im Beet  (Gelesen 2780 mal)

chris_wb

  • Gast
Neue Perspektive im Beet
« am: 30. Juni 2013, 21:02:04 »

Manches schiebt man ja vor sich her. Ein Schattenbeet unter einer großen Kirsche bestand eigentlich nur aus einem schmalen Streifen, dahinter hatte sich in den letzten gut zehn Jahren Kolbenspiere breit gemacht. Ich hatte mir schon länger vorgenommen, der mal zuleibe zu rücken. Inzwischen standen auch schon einige Hosta und andere Schattenstauden bereit, die dort einen neuen Platz bekommen sollten.

Hier ein Foto von Mitte Mai. Zwischen Spindelstrauch, Schneeball und Kirsche kann man da grüne Dickicht erahnen.



So sah das ganze heute bei Beginn des Arbeitseinsatzes aus:




Mit Grabegabel, Spaten und Misthaken ging es dem Gestrüpp dann an den Kragen. Unglaublich, wie tief und dicht das ausläufernde Wurzelwerk war. Die Brüchigkeit desselben und die Tatsache, dass sie auch in den Wurzelbereich von Schneeball und Spindelstrauch gewachsen waren, machten es nicht einfacher.

Ich hoffe dennoch, den Großteil erwischt zu haben. In den nächsten Wochen werde ich wohl trotzdem noch Nachzügler jäten dürfen.

Die Perspektive war nun eine gänzlich neue. Der Blick Richtung Grundstücksgrenze wurde nach vielen Jahren wieder frei und es zeigte sich, wieviel Platz da noch ist, der bislang ungenutzt ist. Das wird sich demnächst ändern. ;)
Ein kleiner Schneeball kam noch zutage, den ich umgesetzt habe. Die Lonicera wurde ebenfalls noch gerodet.



Letzte Unkräuter wurden entfernt und vor allem die wuchernden Walderdbeeren sehr stark dezimiert.

Gepflanzt habe ich Hosta 'Sum and Substance', 'Blue Angel', 'Sagae', hyacinthina, Brunnera 'Jack Frost', Diphyllea, Eomecon chionanthum, Astilben in rot und weiß, Polygonatum, Plystichum s. 'Herrenhausen' und einige geteilte Alchemilla, die ich aus dem vorderen Beetbereich herausgenommen habe.

Einige Lücken werde ich dann nach dem nächsten Besuch in der Staudengärtnerei noch mit Tiarella, Epimedium und anderen Schattenstauden füllen.

Viel sieht man im Moment noch nicht, aber es gefällt mir schon ganz gut. Und für den Herbst werde ich mir überlegen, wie ich das Beet weiter nach hinten erweitere. ;)

Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11766
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #1 am: 01. Juli 2013, 11:17:50 »

Wenn du eh überlegst, das Beet nach hinten zu erweitern - ich würds bis an den Zaun erweitern, vielleicht noch den einen oder anderen kleineren oder mittleren Strauch für weiteren Schattenwurf pflanzen und von der Alchemilla am vorderen Rand ausgehend einen kleinen, schmalen "Schattenpfad" durch das Beet anlegen, über den man einen komplett unterschiedlichen Bereich im Garten erleben kann sozusagen. :D
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Eva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9219
  • OÖ Nähe Linz 6b
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #2 am: 01. Juli 2013, 11:21:14 »

 :D

Zitat
Letzte Unkräuter wurden entfernt und vor allem die wuchernden Walderdbeeren sehr stark dezimiert.

Das mit dem Dezimieren mach ich auch immer wieder, mit dem Ergebnis, dass nach einem halben Jahr wieder alles voller Walderdbeeren ist. ::)

Ich beneide dich, meine Schattenecken sind schon komplett "voll", ich hätt gern so ein Eck zum Füllen.
Gespeichert
ich habe noch keine Internetdiskussion gesehen, die einen Sieger hatte (Quelle: Klartext Hund Blog)

chris_wb

  • Gast
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #3 am: 01. Juli 2013, 19:44:27 »

Einen Weg "hinter" dieses Beet gibt es ja schon - auf dem allerersten Bild erkennbar. Es wäre aber durchaus noch eine Überlegung, den quer durch zu verlegen.
Das sind zwar noch einige Meter bis zur Grenze, aber viel Platz für weitere Sträucher bleibt da gar nicht. Der Traufbereich der Kirsche geht schon bis kurz vor den Zaun. Im Weiteren müsste ich dann auch schon auf die Grenzabstände achten. ::)

Aber eine "Staudenhecke" aus Riesen-Miscanthus, Johanniswolke, Wasserdost und ähnlichen könnte ich mir spontan gut vorstellen. :D

Ich schreibe lieber (noch) nicht, dass etwa zwanzig Meter entfernt nochmal ein richtiger Schattenbereich durch den Baumbestand auf dem Nachbargrundstück kommt, für den ich schon Ideen hätte.

Nur ist das angesichts des bevorstehenden Verkaufs und der dann wohl folgenden Bebauung etwas ungewiss, ob diese Situation so bleibt. :P
« Letzte Änderung: 01. Juli 2013, 19:45:41 von Hausgeist »
Gespeichert

chris_wb

  • Gast
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #4 am: 18. August 2013, 17:08:37 »

Und für den Herbst werde ich mir überlegen, wie ich das Beet weiter nach hinten erweitere. ;)

Es ist zwar noch nicht Herbst, aber ich habe es trotzdem schonmal in Angriff genommen. Gestern und heute habe etliche m² Grasnarbe entfernt. Ausgehend von dem Beet, das ich im Frühjahr angelegt hatte zog ich nun die Linie durch bis zum Rasenweg, der nun durchs Schattenbeet führen soll. Strauchkastanie, Rose, Eibe und Obstbäume stehen nun nicht mehr für sich im Gras, sondern sind in den Beetstreifen einbezogen. Der Weg ist insgesamt 12 m lang, das Beet zur Grundstücksgrenze gut 2,5 m tief.






Soweit der Stand der Dinge. Ein bißchen habe ich noch mit Rubus zu kämpfen, aber das ist zu bewältigen. Danach werde ich die Erde vielleicht noch ein wenig modellieren und den einen oder anderen alten Baumstumpf unterbringen.

Zum Zaun hin plane ich höhere Stauden, die eine oder andere Hortensie soll ihren Platz finden und ansonsten Feuer frei mit Hosta, Farnen, Tiarella, Gräsern und was mir sonst noch so über den Weg läuft.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11766
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #5 am: 18. August 2013, 17:31:01 »

"Gefällt mir"
sehr gut ;)
Solch "geheimnisvolle Schleichwege", bei denen man nicht erkennen kann, wo sie hinführen, was es dort zu entdecken gibt, mag ich sehr gerne!
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31248
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #6 am: 18. August 2013, 22:11:56 »

Hausgeist, für mich sieht das so aus, dass dein Ehrgeiz auf ein forum-Treffen abzielt. Ich gebe dir und den Neupflanzungen 3 Jahre und dann hast du für deinen Garten das Parkniveau und die Vorqualifikation für ein großes Treffen erreicht. ;D
Gespeichert

Scabiosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5392
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #7 am: 18. August 2013, 22:28:58 »

"Gefällt mir"
sehr gut ;)
Solch "geheimnisvolle Schleichwege", bei denen man nicht erkennen kann, wo sie hinführen, was es dort zu entdecken gibt, mag ich sehr gerne!

Da schließe ich mich an, geht mir genauso. Bei diesem riesigen Grundstück kommen solche Wege natürlich besonders gut zur Geltung. Sieht jetzt schon toll aus.
Gespeichert

Dicentra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3661
  • jederzeit offen für Experimente
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #8 am: 18. August 2013, 22:42:28 »

Gestern und heute habe etliche m² Grasnarbe entfernt.
[...]
Zum Zaun hin plane ich höhere Stauden, die eine oder andere Hortensie soll ihren Platz finden und ansonsten Feuer frei mit Hosta, Farnen, Tiarella, Gräsern und was mir sonst noch so über den Weg läuft.
Und was machst Du sonntagnachmittags ;D?

Sieht schon jetzt toll aus. Das einzige, was mir nicht so gut gefällt, ist der kantige Abzweig des Weges im 3.Bild, der passt nicht so recht zu den ansonsten durchweg geschwungenen Linien. Wie breit ist der Grasweg eigentlich? Und lass ein bisschen Platz zum Aufstellen einer Leiter zur eventuellen Baumpflege. Du kannst es Dir ja leisten. Da ist so unverschämt viel Platz! >:( ;)

LG Dicentra
Gespeichert
Es gibt nichts Beruhigenderes als eine schnurrende Katze.

chris_wb

  • Gast
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #9 am: 18. August 2013, 22:54:09 »

Und was machst Du sonntagnachmittags ;D?

Im Staudenkompendium blättern und Pflanzen aussuchen. ;D

Der Weg ist etwa 90 cm breit. Ich bin mit dem Rasentraktor da lang gefahren und habe den Rest weggestochen. ;) Ich werde da aber noch Schattenrasen mit einsäen.

Die kantigen Ecken werden sehr bald wieder unter Staudenbewuchs verschwinden.

@pearl: das mit dem großen Treffen muss ich mir überlegen, da wären vorher noch diverse Baustellen zu beackern.
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31248
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #10 am: 18. August 2013, 22:56:04 »

dann ist das ideal für ein Vorher/Nachher Treffen geeignet. ;) ;D
Gespeichert

Dicentra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3661
  • jederzeit offen für Experimente
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #11 am: 18. August 2013, 23:03:23 »

Der Weg ist etwa 90 cm breit. Ich bin mit dem Rasentraktor da lang gefahren und habe den Rest weggestochen. ;) Ich werde da aber noch Schattenrasen mit einsäen.
Sehr praktisch *lobt*.

Ich bin gespannt auf Deine Pflanzenauswahl. BTW, wenigstens zwei Hostas (keine ausgefallenen, aber bewährte Sorten) muss ich nächstes Jahr schrumpfen, da fiele was für Dich ab, wenn Du was brauchst.

LG Dicentra
Gespeichert
Es gibt nichts Beruhigenderes als eine schnurrende Katze.

chris_wb

  • Gast
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #12 am: 18. August 2013, 23:06:38 »

Gerne! :D
Gespeichert

chris_wb

  • Gast
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #13 am: 19. August 2013, 20:10:28 »

Das Roden des Rubus-Dickichts fiel ja dann heute wegen der empörten Wespen aus, deren Nest ich aufstöberte. ::)

Also habe ich auf der anderen Wegseite einen ungenutzt herumliegenden Kunststoffteich versenkt. Ich hatte erst über ein Moorbeet mit Carnivoren nachgedacht, kann mir aber jetzt auch einen schönen Scheinkalla-Sumpf vorstellen. :)

Gespeichert

Rozenn

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 172
Re:Neue Perspektive im Beet
« Antwort #14 am: 20. August 2013, 23:11:51 »

Du scheinst Platz ohne Ende zu haben! Zumindest sieht es dank deiner geschickten Anlage der Gartenbereiche immer so aus. Der Schlängelpfad gefällt mir sehr gut, bin schon gespannt, wie's in den Beeten weitergeht.

Klasse auch, was dir jedesmal zu Gegenständen und Materialresten einfällt, die "mal eben so herumliegen". Der Miniteich/ -sumpf ist süss und macht sich da vor der Biegung bestimmt gut, wenn drum herum was wächst und den Blick darauf erst im letzten Moment freigibt. Muss nur sicher regelmässig mit Wasser aufgefüllt werden.

Jedenfalls hast du wieder ordentlich gerackt, um in so kurzer Zeit eine solche Veränderung hinzukriegen - Chapeau!
Gespeichert
Chacune de nos lectures laisse une graine qui germe. (Jules Renard)
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de