Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hinter den Zäunen schwingt sich das Unkraut zum Schmuck der wüsten Ecken auf. (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Oktober 2020, 05:16:22
Erweiterte Suche  
News: Hinter den Zäunen schwingt sich das Unkraut zum Schmuck der wüsten Ecken auf. (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|25|9|Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 36   nach unten

Autor Thema: Trockenkünstler für temporär aride Zonen  (Gelesen 31154 mal)

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9457
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #30 am: 23. Juli 2013, 21:32:25 »

Hier der Trockenkünstler schlechthin: Aconogonon 'Johanniswolke'.



Daran hege ich Zweifel! Trockenkünstler ist zumindest ein relativer Begriff. Ich habe mal versuchshalber Aconogon in einem meiner Kiesbeete gepflanzt. Wer da überlebt, ist wirklich ein Trockenkünstler. Ok, Aconogon lebt noch, wird aber nie höher als 40-50 cm, blüht nicht; wer will das schon.....

Klar, bei einem lehmigen Boden und genügend Jahresniederschlag muss diese Staude nicht gegossen werden und schlägt sich sehr tapfer auch in trockenen Sommern.
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9457
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #32 am: 23. Juli 2013, 21:41:22 »


Ich habe mal versuchshalber Aconogon in einem meiner Kiesbeete gepflanzt.

du hast vielleicht Ideen!

Eine Pflanze, die 2 m hoch wird, hat doch auch eine Hubleistung, ich meine, woher soll der ganze Aufwuchs kommen, wenn kein Wasser im Boden ist. Steppenpflanzen im Unterschied zu Hochstaudenflurflor, you know?

Es geht doch darum welche Pflanzen diese Trockenzeiten überstehen. Das tun genau die, die in ihrer Heimat an austrocknenden Flussbetten wachsen. Die überleben, weil sie Speicherorgane haben. Extrem tief wurzeln und sowas.
« Letzte Änderung: 23. Juli 2013, 21:42:31 von pearl »
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8801
    • Meriangaerten.ch
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #33 am: 23. Juli 2013, 21:55:09 »

Potentilla recta - im denkwürdigen Sommer 2003 hat sie hier sogar drei trockene Monate gut überlebt.
Phlomis fruticosa.
Eingewachsene Aruncus dioicus.
Eingewachsene Gillenia.
Calamintha 'Triumphator'.
Gespeichert
Alle Menschen werden Flieder

lttp

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 493
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #34 am: 23. Juli 2013, 22:03:10 »

Hier der Trockenkünstler schlechthin: Aconogonon 'Johanniswolke'.



Daran hege ich Zweifel! Trockenkünstler ist zumindest ein relativer Begriff. Ich habe mal versuchshalber Aconogon in einem meiner Kiesbeete gepflanzt. Wer da überlebt, ist wirklich ein Trockenkünstler. Ok, Aconogon lebt noch, wird aber nie höher als 40-50 cm, blüht nicht; wer will das schon.....

Klar, bei einem lehmigen Boden und genügend Jahresniederschlag muss diese Staude nicht gegossen werden und schlägt sich sehr tapfer auch in trockenen Sommern.

Ja, das meinte ich. Dann ist es ein Kommunikationsproblem. Hier stehen alle Pflanzen in lehmig-humosen Sandboden und die genannten sehen bis jetzt ohne Bewässerung top aus.

Hydrangea arborescens würde ich nun auch nicht gerade ins Kiesbeet pflanzen. Paeonia, egal welcher Abstammung, auch nicht. ;)

Alle genannten Pflanzen stehen sonnig - bis auf Hydrangea arborescens, diese steht im Halbschatten. Trockenverträglich heisst hier: während H. macrophylla und serrata Bewässerung brauchen und H. paniculata ohne Bewässerung die ersten gelben Blätter bekommt, sieht H. arborescens 'White Dome' tadellos aus.

* letzten Absatz ergänzt
« Letzte Änderung: 23. Juli 2013, 22:19:49 von lttp »
Gespeichert

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9457
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #35 am: 23. Juli 2013, 22:03:32 »


Ich habe mal versuchshalber Aconogon in einem meiner Kiesbeete gepflanzt.

du hast vielleicht Ideen!

Eine Pflanze, die 2 m hoch wird, hat doch auch eine Hubleistung, ich meine, woher soll der ganze Aufwuchs kommen, wenn kein Wasser im Boden ist. Steppenpflanzen im Unterschied zu Hochstaudenflurflor, you know?

Es geht doch darum welche Pflanzen diese Trockenzeiten überstehen. Das tun genau die, die in ihrer Heimat an austrocknenden Flussbetten wachsen. Die überleben, weil sie Speicherorgane haben. Extrem tief wurzeln und sowas.

Erst das Experiment belegt die Theorie. ;)
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33373
    • mein Park
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #36 am: 23. Juli 2013, 22:05:59 »

Hier in Brandenburg gilt dieser Knöterich als Trockenkünstler. ;)
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9457
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #37 am: 23. Juli 2013, 22:08:55 »

Ohne eine genauere Beschreibung der Randbedingungen sind diese Aufzählungen allenfalls Hinweise, leider oft wertlos. Ohne zu wissen, ob die Pflanzen sonnig oder schattig stehen, in welchem Boden, bei welcher Niederschlagsmenge u.v.m. ist eine Aussage zu Trockenheitsverträglichkeit Kaffeesatzleserei. Ich habe ein sehr gutes Buch über trockenheitsverträgliche Pflanzen. Da sind Pflanzen klassifiziert nach der Dauer der Trockenphase, die sie im Mittel überstehen können.
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

planwerk

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7287
  • Seebruck, Chiemsee
    • planwerk, Die Hostagärtnerei am Chiemsee
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #38 am: 23. Juli 2013, 22:29:49 »


Ich habe mal versuchshalber Aconogon in einem meiner Kiesbeete gepflanzt.

du hast vielleicht Ideen!

Eine Pflanze, die 2 m hoch wird, hat doch auch eine Hubleistung, ich meine, woher soll der ganze Aufwuchs kommen, wenn kein Wasser im Boden ist. Steppenpflanzen im Unterschied zu Hochstaudenflurflor, you know?

Es geht doch darum welche Pflanzen diese Trockenzeiten überstehen. Das tun genau die, die in ihrer Heimat an austrocknenden Flussbetten wachsen. Die überleben, weil sie Speicherorgane haben. Extrem tief wurzeln und sowas.

Erst das Experiment belegt die Theorie. ;)

Schaut bei mir extrem gut aus, direkt an einer Baumscheibe in kiesigem Substrat. Nur die schönen Blüten sind versengt. Empfehlenswert.
Gespeichert
Staudige Grüße vom Chiemsee!

Gartenklausi

  • Gast
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #39 am: 23. Juli 2013, 22:30:31 »

Ohne eine genauere Beschreibung der Randbedingungen sind diese Aufzählungen allenfalls Hinweise, leider oft wertlos. Ohne zu wissen, ob die Pflanzen sonnig oder schattig stehen, in welchem Boden, bei welcher Niederschlagsmenge u.v.m. ist eine Aussage zu Trockenheitsverträglichkeit Kaffeesatzleserei. Ich habe ein sehr gutes Buch über trockenheitsverträgliche Pflanzen. Da sind Pflanzen klassifiziert nach der Dauer der Trockenphase, die sie im Mittel überstehen können.

Interessiert mich sehr. Verrätst Du den Autor und Titel des Buches?

Liebe Grüße
Klaus
Gespeichert

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9457
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #40 am: 23. Juli 2013, 22:44:41 »


Interessiert mich sehr. Verrätst Du den Autor und Titel des Buches?

Liebe Grüße
Klaus

Ja klar, wirklich sehr empfehlenswert:

"The Dry Gardening Handbook", Olivier Filippi

Auch empfehlenswert:

"Plants for Dry Gardens!, Jane Taylor

Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9457
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #41 am: 23. Juli 2013, 22:45:46 »

[
Schaut bei mir extrem gut aus, direkt an einer Baumscheibe in kiesigem Substrat. Nur die schönen Blüten sind versengt. Empfehlenswert.

Danke für diese Erfahrung!
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #42 am: 23. Juli 2013, 22:59:42 »

Ohne eine genauere Beschreibung der Randbedingungen sind diese Aufzählungen allenfalls Hinweise, leider oft wertlos. Ohne zu wissen, ob die Pflanzen sonnig oder schattig stehen, in welchem Boden, bei welcher Niederschlagsmenge u.v.m. ist eine Aussage zu Trockenheitsverträglichkeit Kaffeesatzleserei. Ich habe ein sehr gutes Buch über trockenheitsverträgliche Pflanzen. Da sind Pflanzen klassifiziert nach der Dauer der Trockenphase, die sie im Mittel überstehen können.

pappelapapp!

Die gesammelten Erfahrungen hier sind mehr wert als irgendein Buch und das Denken vor dem Experimentieren hat noch nie jemandem geschadet! Chemiker müssen auch nicht immer bumsen und knallen. ;D
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

lttp

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 493
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #43 am: 23. Juli 2013, 23:04:06 »

Auch Nicht-Chemiker bumsen und knallen zuweilen viel lieber als nur ein Buch darüber zu lesen... :-X

Bin schon weg... ;D
Gespeichert

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9457
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #44 am: 23. Juli 2013, 23:08:22 »

Bitte nicht mißverdrehen:

Über Erfahrungen bin ich grundsätzlich sehr dankbar. Ein Erfahrungsbericht ist aber um so wertvoller, um so klarer die Umstände, Randbedingungen bekannt sind. Jede wirklich nützliche Quelle der Erkenntnis ist mir eine Bereicherung.

Wenn mir jemand, der in der Speyer wohnt (Sandboden. 500 mm Niederschlag, Zone 8b), über die Trockenheitsresistenz einer Pflanze erzählt ist das etwas anderes, als der Erfahrungsbericht eines Gärtners einer regenreichen Mittelgebirgsgegend mit einem halbschattigen Garten und Lösboden. Nur wenn mir alle Umstände bekant sind, kann ich die richtigen Schlüsse ziehen.
« Letzte Änderung: 23. Juli 2013, 23:10:03 von Treasure-Jo »
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 36   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de