Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hinter den Zäunen schwingt sich das Unkraut zum Schmuck der wüsten Ecken auf. (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Oktober 2020, 05:21:00
Erweiterte Suche  
News: Hinter den Zäunen schwingt sich das Unkraut zum Schmuck der wüsten Ecken auf. (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|1|9|Wer Stauden kauft, hat mehr Zuwachs als jedes Sparkonto bieten kann. (Staudo)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 ... 34 35 [36]   nach unten

Autor Thema: Trockenkünstler für temporär aride Zonen  (Gelesen 31155 mal)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #525 am: 03. Oktober 2020, 18:33:20 »

wow, das sieht richtig mediterran und sehr gut aus! Die Thujen tun so als ob sie Zypressen wären, schaffen das aber nicht ganz.  ;D
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23060
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #526 am: 04. Oktober 2020, 09:53:25 »

... Die Thujen tun so als ob sie Zypressen wären, schaffen das aber nicht ganz.  ;D

aber sie schaffen es von allen Nicht-Zypressen am besten ;D
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Nova Liz

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15582
Re: Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #527 am: 04. Oktober 2020, 11:48:53 »

... Die Thujen tun so als ob sie Zypressen wären, schaffen das aber nicht ganz.  ;D

aber sie schaffen es von allen Nicht-Zypressen am besten ;D
Um welche Thuja handelt es sich?
Ich versuche hier an einer Stelle auch Zypressen mit Raketenwacholder 'Blue Arrow'nachzuahmen.Gelingt auch nur bedingt.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23060
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #528 am: 04. Oktober 2020, 15:59:15 »

Das ist die hundsgemeine Thuja "Smaragd". Die wächst recht handlich, bleibt schön grün, auch im Winter. Man muss nur drauf achten, dass sie eintriebig wachsen, bei gekauften Pflanzen also alle Stämme bis auf einen Stehen lassen. Dann bekommt man einen Mittelstamm, der nicht sehr breit wird. Später die untersten Zweige entfernen, so dass der Stamm freigestellt wird. Hat eine schöne rissige Borke.
Wachholder hatte ich auch schon diverse. Den mag ich nicht, da er sticht. Zudem bekam er Gitterrost. Also habe ich sie mit Rücksicht auf die Birnbäume der Region wieder entfernt.
Cupressus leylandii ist auch wieder geflogen, wächst wie Unkraut und wird sehr breit mit der Zeit.
Säuleneibe ist auch noch ok, wächst halt extrem langsam.

Hier mal ein Foto aus dem Sommer. An der rechten Thuja kann man den freigestellten Stamm sehen. Leider komme ich nicht mehr bis ganz nach oben, aber auch ohne Schnitt würde sie nicht sehr breit wachsen.
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2020, 16:09:26 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Nova Liz

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15582
Re: Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #529 am: 04. Oktober 2020, 20:21:28 »

Ah,danke für die Erläuterung deiner Schnittgeheimnisse. ;)
Die rechte Pflanze sieht wirklich extrem schlank aus.Auf Thuja Smaragd wäre ich so nicht gekommen.Meine Blue Arrows sind da schon fülliger,aber auch nie geschnitten.Ich werde mir die mal genauer ansehen .Vielleicht kann man da im jungen Holz noch ein wenig verschlanken.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23060
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Trockenkünstler für temporär aride Zonen
« Antwort #530 am: 17. Oktober 2020, 18:58:57 »

Mein neues Klimawandel-Beet. Ein Sandbeet. Nach dem Vorbild von Till Hofmann.
Naja, zumindest mal grob. Feinarbeiten kommen noch.
Viel ge-Aster und grasiges drinnen.
Ich habe den Sand allerdings nicht direkt auf die Grasnarbe gekippt, sonder vorher etwas umgegraben. Ein Teil des Beetes bestand bereits, dort habe ich den Sand als Mulch aufgetragen. Sanddicke irgendwo zwischen 8 und 15 cm.
Mal sehen, was es wird. 8)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung
Seiten: 1 ... 34 35 [36]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de