Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel; sie können auch die Vorboten einer neuen Regel sein. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Oktober 2017, 19:55:07
Erweiterte Suche  
News: Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel; sie können auch die Vorboten einer neuen Regel sein. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Neuigkeiten:

|3|10|Einigkeit macht stark - sagen sich die Wassertropfen, die jeder für sich allein ein "Nichts" sind, sich aber in ihrer Gemeinsamkeit in Strömen und Meeren zu unbändiger Kraft bündeln. (Willy Meurer)

Seiten: 1 [2] 3   nach unten

Autor Thema: Caudexpflanzen  (Gelesen 4299 mal)

schippy

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
    • Sansevierien
Re:Caudexpflanzen
« Antwort #15 am: 15. Oktober 2013, 20:24:03 »

Hier mal die Einzelbilder und die Namen.

Tylecodon striatus LAV 30205





Tylecodon sinus-alexandri





Tylecodon synocaulis





Tylecodon venticosum






Tylecodon buchtolzianus






Tylecodon venticosum Bailey´s Pass






Othonna cremnophila






Othonna barbata






Eriopermum dregei ES 10310






Moringa rivae






Moringa ruspoliano






Cyphostemma cirrhosum






Marah fabaceae






Adenia gummifera






Adenia spinosa






Jatropha cinerea






Pelargonium bowkeri






Dirk
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1531
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #16 am: 03. Februar 2017, 00:33:19 »

Ich krame den Strang mal wieder hoch.

Aktuell treibt meine Dioscorea elephantipes wieder aus. Jetzt das dritte Jahr in Folge ungefähr so, dass jahreszeitbedingt wieder etwas mehr Licht den neuen Trieben zur Verfügung steht und ich so weniger Angst ums vergeilen haben muss.
Hat sie noch jemand hier und kann ähnliches beobachten, dass sich die Südafrikaner mal etwas in der Jahreszeit irren?

Oder ists einfach nur eine Stressreaktion auf gewisse Umstände der Pflege bzw Kulturbedienungen?
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10829
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|61
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #17 am: 03. Februar 2017, 08:00:42 »

meine schon ein paar jahre im zimmer kultivierte pflanze treibt leider durchweg chaotisch aus, ohne erkennbares muster (abgesehen vom einziehen zwischendrin) zurzeit ist aber noch ruhe, kein austrieb... eine kleinere zweitpflanze habe ich im letzten jahr irgendwie verloren, die ließ sich irgendwann zu gar nichts mehr motivieren... :-\
« Letzte Änderung: 03. Februar 2017, 08:02:53 von zwerggarten »
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1531
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #18 am: 03. Februar 2017, 08:08:04 »

Die ersten 3 Jahre war meine auch chaotisch. Ich habe sie über Sommer draussen auf dem Balkon stehen und räume erst bei knapp über 0°C rein. Sie hat auch schon leichtesten Frost mitgemacht. 
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

micc

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1516
  • Duisburg, Afrika-Siedlung
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #19 am: 04. Februar 2017, 08:38:59 »

Austrieb ohne Terminkalender bei der Dioscorea elephantipes kann ich bestätigen. Manchmal setzt sie ein Jahr aus, mal treibt sie zweimal jährlich aus, obwohl sie immer gleich behandelt wird inklusive Sommerfrische. Geblüht hat sie bisher nur einmal vor ca. 10 Jahren, aber das habe ich nicht fotografiert.

Apropos Sommerfrische - einmal hat sie nach einem kräftigen Regenguss soviel Wasser gezogen, dass der Panzer bis ins Herz gerissen ist, was ihr aber nicht geschadet hat.

:)
Michael
Gespeichert
Ich schnarche nicht, ich schnurre.

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10829
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|61
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #20 am: 04. Februar 2017, 13:44:49 »

:o

na so ein glück aber auch! *fühlt mit* :P :D

in was für substrat haltet ihr die eigentlich, (wie oft) düngt bzw. topft ihr um und wieviel/welchen wurzelraum gönnt ihr der pflanze (tief, flach, zylindrisch, trichter/kegelstumpf)? ich bin derzeit nicht ganz sicher, ob ich nicht besser etwas ändern sollte...
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

micc

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1516
  • Duisburg, Afrika-Siedlung
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #21 am: 04. Februar 2017, 19:12:44 »

Hallo Zwerggarten,

früher hatte ich reines mineralisches Substrat (bimsbetont oder Lava) genommen und dann natürlich mit Flüssigdünger regelmäßig gießen müssen. Beim letzten Umtopfen habe ich 1/3 Blumenerde mit rein gegeben, damit ich weniger düngen muss.

Um zu verdeutlichen, wie die Wurzeln in einer zu flachen Schale von wenigen cm Tiefe aussehen, habe ich diese Fotos eingestellt. Sehr tiefe Töpfe müssen es nicht sein, aber 15 cm Tiefe würde ich mindestens vorschlagen. Die Form des Topfes bzw. Schale nach Gusto.







:)
Michael
Gespeichert
Ich schnarche nicht, ich schnurre.

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10829
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|61
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #22 am: 04. Februar 2017, 20:22:56 »

aah, mineralisch/humos ist genau der punkt, super hilfreich und anschaulich illustriert, danke! :D
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1531
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #23 am: 05. Februar 2017, 09:41:44 »

Meine ist noch deutlich kleiner, steht in eienr etwa 6cm hohen Schale.
Foto von 2013


Substrat ist Lößlehm mit Blähtonbruch und Bimskies/sand, als Mulchschicht recht verwitterter Schiefer.

Gekauft hatte ich sie in Torf, ca. 6-7 Jahre her, 2mal umgetopft seitdem und seit 4 Jahren in der Schale. Könnte mal wieder Zeit werden.
Düngen tu ich sie etwa ab Austrieb, dann regelmäßig mit den anderen Kakteen auf dem Balkon, alles mit Hakaphos rot, selten auch mal mit etwas H. grün gepimpt.

Michael, hast du beim Panzer aufplatzen Glück gehabt oder würdest du sagen die ist nicht so anfällig für Fäulnis?
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

micc

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1516
  • Duisburg, Afrika-Siedlung
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #24 am: 05. Februar 2017, 10:19:33 »

Was das Aufplatzen und die Möglichkeit einer Fäulnis angelangt, glaube ich, dass es nur bei feuchtkaltem Wetter schlecht enden kann. Wenn nach so einem Riss die Pflanze regengeschützt oder indoors steht, dann müsste das nach wenigen Wochen genügend ausgeheilt sein. Nicht dramatisch.

:)
Michael
Gespeichert
Ich schnarche nicht, ich schnurre.

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1531
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #25 am: 05. Februar 2017, 21:59:25 »

Danke. Ich hoffe, das muss mir mal nicht weiterhelfen.  ;)
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

michael67

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #26 am: 22. Februar 2017, 12:06:45 »

Hallo,

ich habe mehrere D. elephantipes. Eine sehr große, mal als Pflanze gekauft, und diverse kleinere, alle aus Samen gezogen. Sie treiben alle recht pünktlich und regelmäßig im Spätherbst aus udn sind zur Zeit alle grün. Im Spätsommer ziehen sie alle wieder ein. Von daher wundert es mich, das es welche gibt, die jetzt, im Februar austreiben!?
Gespeichert
grüsse
michael

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10829
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|61
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #27 am: 22. Februar 2017, 12:30:33 »

meine hat genau das gerade wieder getan – nur zwei, drei tage, nachdem ich schrieb, sie täte gerade nichts... ::)

die dinger lesen hier mit! :o ;D
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

micc

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1516
  • Duisburg, Afrika-Siedlung
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #28 am: 19. September 2017, 18:37:33 »

Seit zwei Wochen ist die D. elephantipes mit einem Austrieb wieder dabei - der zweite dieses Jahr und deutlich kräftiger als der vorige. Gute Wässerung und Düngung sowie mehr Wurzelraum eben.

Jetzt habe ich nach langer Zeit wieder Blütenknospen entdeckt. Schade, dass die Blüten so unscheinbar sind.



:)
Michael
Gespeichert
Ich schnarche nicht, ich schnurre.

michael67

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re: Caudexpflanzen
« Antwort #29 am: 19. September 2017, 18:39:21 »

Hallo Michael,

da muss ich doch mal fragen, wie groß ist die Knolle? Ich habe mehrere Pflanzen aber leider hat noch nie eine geblüht. :(
Gespeichert
grüsse
michael
Seiten: 1 [2] 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de