Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hobbys haben selten etwas mit Vernunft zu tun. (biosphäre)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Februar 2020, 23:18:14
Erweiterte Suche  
News: Hobbys haben selten etwas mit Vernunft zu tun. (biosphäre)

Neuigkeiten:

|17|11|wow ist das eine schönheit...heute entdecke ich lauter zartrosa verführungen hier im forum!!!!!!! (rorobonn)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 38   nach unten

Autor Thema: Granatapfelbaum im Freiland  (Gelesen 58022 mal)

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #30 am: 13. September 2014, 16:31:01 »

Was mache ich ab nächstes Jahr mit den Pflanzen, die Frostschäden haben werden, aber nicht sterben? Verschenken kann ich die ja nicht ruhigen Gewissens. Wenn die Leute die Pflanzen vergleichen, werden sie ja immer um Stecklinge der frosthärteren bitten. Bleibt dann nur der Komposthaufen?
Bei Feigen war dies bisher kein Massenproblem. Die konnte ich noch verschenken bzw. die habe ich teilweise noch behalten.

Jetzt habe ich wieder 2 Feigen, die nur bis unter 15 Grad aushalten und zu spät Früchte bekommen, als das sie hier ausreifen könnten. Die bekommen erst jetzt Fruchtansätze.
« Letzte Änderung: 13. September 2014, 16:40:27 von paulche »
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9226
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #31 am: 14. September 2014, 20:01:51 »

Da der Granatapfel nur bedingt winterhart ist, sollte er im Pflanzkübel gepflanzt werden und nicht im Freiland. Bei der Pflanzung im Freiland, benötigt der Granatapfel in strengen Wintern unbedingt einen Frostschutz. :)

Das kommt drauf an, wo man wohnt! ;)
Hier im Tessin werde ich höchstens die Jungpflanze etwas schützen müssen, wenn der Platz gut gewählt ist.
Klar kann es mal wieder einen eisigen Winter geben wie der Feb12 (hier max 2 Tage -13°), aber das riskier ich und hoffe, dass bis dahin das Bäumchen gross genug ist.

Gevo, du hast im Thread gelesen, wie viele Punicas auch nördlich der Alpen erfolgreich ausgepflanzt sind?

Aber danke trotzdem und willkommen hier bei den Purlern. :)
« Letzte Änderung: 14. September 2014, 20:06:33 von tarokaja »
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

moreno

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1043
  • klimazone 8a 500m slm
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #32 am: 14. September 2014, 20:25:33 »

Stecklinge sind jetzt leicht ;)
Gespeichert

michaelbasso

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 803
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #33 am: 14. September 2014, 20:34:14 »

Was mache ich ab nächstes Jahr mit den Pflanzen, die Frostschäden haben werden, aber nicht sterben?
solche pflanzen könnten doch in südfrankreich / italien etc. der hit sein...
vielleicht in einem franz. forum anbieten oder Mon. Baud in der Provence? (einfach mal so rumgesponnen)
Gespeichert
Lüneburg, Niedersachsen

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9226
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #34 am: 14. September 2014, 20:48:48 »

Stecklinge sind jetzt leicht ;)

Buona idea, grazie!
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #35 am: 17. September 2014, 10:03:52 »

Gestern habe ich beim Gemüsehändler Granatäpfel aus Deutschland gekauft. Die werde ich auf jedenfall noch aussäen. Vielleicht machen die Samen ja auch Winterruhe.
Die Granatäpfel kommen sicherlich aus einer relativ milden Region aus West- o. Süddeutschland, aber man hat für diese Sorte sicherlich mit die frosthärtesten Eltern gekreuzt, damit sie in Deutschland überleben und Früchte tragen.
« Letzte Änderung: 17. September 2014, 10:04:19 von paulche »
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

enigma

  • Gast
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #36 am: 17. September 2014, 10:08:30 »

Ich vermute, die stammen aus dem Gewächshaus.
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2325
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #37 am: 17. September 2014, 10:19:22 »

Gestern habe ich beim Gemüsehändler Granatäpfel aus Deutschland gekauft. Die werde ich auf jedenfall noch aussäen. Vielleicht machen die Samen ja auch Winterruhe.
Die Granatäpfel kommen sicherlich aus einer relativ milden Region aus West- o. Süddeutschland, aber man hat für diese Sorte sicherlich mit die frosthärtesten Eltern gekreuzt, damit sie in Deutschland überleben und Früchte tragen.

Die Granatäpfel aus Deutschland sind aber bestimmt noch nicht Mitte September reif. Noch weniger in diesem Jahr, wo ja das Wetter nicht überragend war. Ich bezweifle, dass diese in Deutschland vor Ende Oktober, wenn überhaupt, ausreifen. Es ist bekannt, dass für Punica granatum ein langer, sonniger und warmer Herbst Voraussetzung für reife Früchte ist.
Die Ernte beginnt ja erst irgendwann im Süden Europas.

Das mit der Herkunft glaube ich nicht. Wo soll es denn einen deutschen Anbau geben?

Grüße
« Letzte Änderung: 17. September 2014, 10:21:08 von philippus »
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6636
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #38 am: 17. September 2014, 10:48:39 »

Mir scheint eher, der Gemüsehändler ist ein nicht sehr intelligenter Märchenerzähler, der seine Kunden anschwindelt. Es gibt keine Granatäpfel aus Deutschland, die in irgendeinen Handel gelangen und wenn es sie gäbe, dann wären sie jetzt noch nicht reif.
Gespeichert

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1448
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #39 am: 17. September 2014, 17:59:38 »

Ich wäre auch skeptisch mit Granatäpfeln aus deutschem Anbau im Handel. Wer so etwas anbaut, der macht das nicht zum handeln, dafür ist doch das Klima/Winterfrost/kühler Sommerrisiko in Deutschland viel zu groß.
Gespeichert

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #40 am: 17. September 2014, 19:48:12 »

Die Granatäpfel haben jedenfall hervorragent geschmeckt. Rosa Aussehen und ein milder süßer Geschmack.
Meint ihr nicht das auf der Insel Meinau oder an der Mosel Granatäpfel gut gedeihen?



Sämlinge in Schale

« Letzte Änderung: 18. September 2014, 14:15:13 von paulche »
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7194
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #41 am: 18. September 2014, 12:27:06 »

Also mir wären da noch keine aufgefallen. Jedenfalls nicht so viel dass man damit handeln kann. Dass der eine oder andere Kübel rumsteht könnte ja sein, aber keinesfalls so viel, dass damit gehandelt wird. Auch sonst wäre mir das neu am Bodensee und kann es mir nicht vorstellen. Da biste nem Blender auf den Leim gegangen.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22071
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #42 am: 18. September 2014, 13:41:21 »

Wahrscheinlich gibt's bald auch deutsche Bananen.
Kundschaft wäre bestimmt da ;)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

enigma

  • Gast
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #43 am: 18. September 2014, 13:47:39 »

Meint ihr nicht das auf der Insel Meinau oder an der Mosel Granatäpfel gut gedeihen?

Nein. Jedenfalls nicht in einer Weise, wie es für den Erwerbsgartenbau nötig wäre.
Gespeichert

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #44 am: 18. September 2014, 13:58:23 »

Hier ein weiterer großer Granatapfelbaum aus Deutschland

Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 38   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de