Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. September 2022, 21:22:52
Erweiterte Suche  
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|12|9|Die einzige Art, gegen die Pest zu kämpfen, ist die Ehrlichkeit.  Albert Camus

Seiten: 1 ... 63 64 [65]   nach unten

Autor Thema: Granatapfelbaum im Freiland  (Gelesen 135055 mal)

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4436
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #960 am: 08. September 2022, 09:28:03 »

Der zweite Granatapfelstrauch hat jetzt erstmals eine Frucht angesetzt. reichlich spät wenn man sich ansieht wie groß die vom anderen Strauch schon sind. Keine Ahnung ob die Frucht noch eine Chance hat reif zu werden, aber sie sieht herzallerliebst aus.
Wenn er sie erst so spät angesetzt hat, denke ich nicht dass sie bis Ende Oktober oder Anfang November noch genießbar wird. Auf meinem Provence sind rund 40 Granatäpfel, darunter aber auch mehrere in einer ähnlichen Größe. Davon sind einige einfach nicht richtig gewachsen, vielleicht weil es zu viele Früchte für den Baum waren, aber bestimmt auch wegen der Trockenheit. Die Pflanzen überstehen ja Trockenheit ohne Probleme. Damit viele Früchte aber groß werden, bedarf es ab August regelmäßiger Wässerung und das habe ich nicht gemacht.

Bei meinem Agat gibt es auch 2 kleine Früchte, die interessanterweise beide asymmetrisch sind. Die geringe Größe kommt daher, dass er erst recht spät geblüht hat. Es könnte allerdings für die Reife zumindest einer Frucht reichen, da diese Sorte ohnehin weniger lange braucht

Welche Sorte sieht man auf dem Bild?
« Letzte Änderung: 08. September 2022, 09:46:29 von philippus »
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2722
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #961 am: 08. September 2022, 11:51:45 »

Ist ein No Name Granatapfel. Ist vor ein paar Jahren in einem Gartencenter in den Einkaufswagen gehüpft, hatte aber keine Sortenbezeichnung. Die Verkäuferin hat damals nur gemeint Granatäpfel seien grundsätzlich nicht winterhart. Was soll ich sagen, doch, sind sie und auch dieser spezielle.
« Letzte Änderung: 08. September 2022, 11:53:38 von kaliz »
Gespeichert

Inachis

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 725
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #962 am: 08. September 2022, 18:39:40 »

Mein Sohn isst gerne Granatäpfel und sät gerade alle Kerne aus. Jetzt habe ich ca 10 kleine Granatapfelpflanzen und frage mich, wie ich sie am Besten über den Winter bekomme. Auspflanzen? Wintergarten? Wohnzimmer?
.
Eure Berichte haben mir auf jeden Fall Mut gemacht und eure Bilder sind echt schön.
Gespeichert

Lokalrunde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1387
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #963 am: 08. September 2022, 18:49:27 »

Naja wenn die schon gut verholzt sind kann man die bis zum ersten "strengeren" Nachtfrost draußen lassen. So ab -5 (am Boden) würde ich die dann in Wintergarten stellen.
« Letzte Änderung: 08. September 2022, 18:55:04 von Lokalrunde »
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2722
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #964 am: 08. September 2022, 23:46:43 »

Wenn es eh zehn sind teil sie doch auf, drei werden ausgepflanzt, drei kommen in den Wintergarten und vier ins Wohnzimmer. Dann kannst Du nächstes Jahr berichten welche am Besten über den Winter gekommen sind.
Gespeichert

Inachis

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 725
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #965 am: 09. September 2022, 15:09:35 »

Gute Idee! Ich hab auch schon einige verschenkt, da kann ich ja auch nochmal nachfragen.
Gespeichert

ju_wien

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #966 am: 12. September 2022, 13:58:02 »

Da ich heute in der Gegend war: die Früchte des Granatapfelbaums am Rande des Schönbrunner Schlossparks erröten langsam. Der Baum ist größer, vor allem höher, als erwartet. Daher hatte ich mit meiner Kamera Probleme, Nahaufnahmen von den Früchten zu machen.
Gespeichert

ju_wien

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #967 am: 12. September 2022, 13:59:58 »

und das 2. Foto

ETA: Der Granatapfelbaum und der Feigenbaum daneben ist im Norden und im Westen durch Mauern geschützt. Von Osten und Süden bekommt er Sonne. Das erklärt wahrscheinlich, warum er sich dort schon so lange hält und offensichtlich wohl fühlt.
« Letzte Änderung: 12. September 2022, 14:14:05 von ju_wien »
Gespeichert

Kapernstrauch

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 997
  • Klimazone 6 b
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #968 am: 12. September 2022, 15:21:43 »

Ich habe heuer auch die blühenden Granatapfelsträucher in Schönbrunn bewundert!
Darauf habe ich beschlossen, meine kleine Pflanze, die heuer erstmals geblüht hat, nächstes Jahr auch auszupflanzen- einen Winter darf er noch frostfrei überstehen…

Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2722
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #969 am: 22. September 2022, 23:31:25 »

Woran erkennt man eigentlich dass ein Granatapfel erntereif ist?

Hier ist mal ein aktuelles Bild einer Frucht meiner Russian26.
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2722
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #970 am: 22. September 2022, 23:31:51 »

Und noch ein paar Früchte am selben Strauch.
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4436
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #971 am: 25. September 2022, 16:23:31 »

Mein größerer bekommt schon eine Herbstfärbung. Er trägt über 30 Äpfel, wobei ein Teil davon wegen Wassermangels recht klein geblieben ist. Die physiologische Reife sollten sie aber im Oktober erreichen.
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4436
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #972 am: 25. September 2022, 16:35:25 »

Woran erkennt man eigentlich dass ein Granatapfel erntereif ist?
Reife Granatäpfel sind schwer, oft biegen sich die Äste nach unten. Durch das Anschwellen der Arilen wird die Form der Äpfel nicht mehr ganz so rund, sondern etwas „kantiger“. Wenn man dann auch noch mit dem Daumen etwas fester auf die Frucht drückt und ein „krachendes“, etwas metallisches Geräusch hört, ist es oft so weit. Vor Mitte Oktober bei uns kaum der Fall.
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2722
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #973 am: Heute um 19:22:10 »

Danke für die Beschreibung! Dann weiß ich jetzt worauf ich achten muss.  :)
Gespeichert
Seiten: 1 ... 63 64 [65]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de