Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Toleranz ist der Verdacht, dass der andere Recht hat. (Kurt Tucholsky, 1890-1935)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Mai 2024, 22:01:10
Erweiterte Suche  
News: Toleranz ist der Verdacht, dass der andere Recht hat. (Kurt Tucholsky, 1890-1935)

Neuigkeiten:

|12|7|wo noch Rasen, da noch Wünsche!  8) (Heldenherz)

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Tiarella und Co.  (Gelesen 6794 mal)

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14029
    • hydrangeas_garden
Tiarella und Co.
« am: 16. September 2013, 20:41:25 »

Abseits von der Modepflanze Heuchera gibt es eine ganze Reihe verwandter Gattungen (Tiarella, Tellima, Mitella u.a.), die vielleicht nicht ganz so auffallend sind, sich aber offenbar sehr schön in naturnahe Schattenpflanzungen integrieren lassen.

Welche Arten und Sorten habt ihr im Garten und wie sind eure Erfahrungen mit der Robustheit (Schatten- und Trockenheitsverträglichkeit u.ä.) und dem Ausbreitungsdrang (Wuchsverhalten und Versamung)?

Ich fange hier erst an zu entdecken...
« Letzte Änderung: 16. September 2013, 20:54:51 von troll13 »
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9047
    • Meriangaerten.ch
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #1 am: 16. September 2013, 20:56:14 »

Tellima wächst hier im Kalklehm hervorragend und versamt. Sie steht seit ca. 40 Jahren.
Neuerdings ist sogar eine in einem eher sonnigen Beet aufgetaucht und sieht gesund aus. Der Duft ist klasse.
Unter einem Rhodo in Torf habe ich seit 14 Jahren Tolmiea, die möchte eher wandern. Aber sie hält sich tapfer und ist immer ein tolles Geschenk für irgendwelche pflanzeninteressierten Rotzlöffel.

Gespeichert
Alle Menschen werden Flieder

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6735
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Bergstraße|7b
    • Gartenbilder
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #2 am: 16. September 2013, 20:57:38 »

Zunächst kurz und knapp: Die haben alle ihre Vor- und Nachteile, aber der Gattungsbastard x Heucherella (Heuchera x Tiarella) ist in Sorten hier das gartenwürdigste Gewächs aus dieser Gruppe. Die gefallen mir so gut, daß ich ständig am Teilen und Verteilen bin. :)
Gesund, robust, sehr trockenheitsverträglich, dauerblühend, "Ordnungsheld" im Foersterschen Sinne und die Dickmaulrüssler mögen sie weniger als die Verwandten.
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14029
    • hydrangeas_garden
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #3 am: 16. September 2013, 21:02:03 »

... irgendwelche pflanzeninteressierten Rotzlöffel.



Muss ich mir das anziehen? ;D

Tellima habe ich auch schon lange und sie versamen sich hier auch fleißig. Leider bleibt die urprünglich einmal rotblättrige Form nur sehr schwer zu erhalten.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #4 am: 16. September 2013, 21:09:00 »

Mitella
??? die kenne ich nicht
neugierig guck

ich liebe heucheras und heucherellas bzw tiarellas, tellima....sie vertragen die bedingungen in meinem garten wunderbar..sie sehen anzjährig gut aus und haben eine schöne form.
bei den heucheras komme ich bei der unterscheidung vieler sorten af dem markt einfach nicht mehr mit!!!!
mir ist aber aufgefallen, dass sie sich eher in trockenerem steinigerem umfeld versamen/selber vermehren...im halbschattig-feuchtem klima lassen sie sich aber leicht teilen und per hand eben vermehren ;)
« Letzte Änderung: 16. September 2013, 21:16:48 von rorobonn »
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14029
    • hydrangeas_garden
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #5 am: 16. September 2013, 21:14:41 »

Vor Jahren hatte ich mal 'Bridget Bloom'. Die ist irgendwann verloren gegangen. Vielleicht sollte ich Heucherella Sorten aber doch wieder ins Auge fassen.

Die besten Erfahrungen habe ich hier bisher mit Tiarella wherryi gemacht. Vor allem blüht sie unermüdlich vom Frühsommer bis jetzt.

Aber auch eine namenlose Tiarella Hybride (?) macht sich hier gut. Es werden inzwischen einige Sorten unter dem Namen T. (trifoliata var.) laciniata angeboten. Dazu gehört sie wohl.

Die Spezies aus dem Nordwesten Amerikas scheint jedoch völlig anders auszusehen. ::) Hat jemand diese Wildform?
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22111
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #6 am: 16. September 2013, 21:16:01 »

Unter meinem Apfelbaum steht seit gut einem Jahr Tiarella laciniata "Pink Skyrocket". Lehm, relativ trocken. Das scheint zu funktionieren (bisher... ;D )
An anderer Stelle ist mir schon mal eine Tiarella weggefault.

LG Ariane
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14029
    • hydrangeas_garden
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #7 am: 16. September 2013, 21:23:55 »

'Pink Skyrocket' habe ich heute gerade im Angebot eines Staudenlieferanten gesehen (leider ohne Bild).

Die scheint wirklich interessant zu sein. :D
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6735
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Bergstraße|7b
    • Gartenbilder
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #8 am: 16. September 2013, 21:25:57 »

Weggefault ist mir noch keine, aber in heißen Sommer bewahrt auch Vollschatten sie hier nicht vor dem völligen Vertrocknen. Kahlfrost ist da vergleichsweise harmlos. Zufrieden bin ich mit Tiarella 'Jeepers Creepers'; immergrünes + immergesundes Laub, reiche Blüte, remontierend, beherrschbare Ausläufer. Vergleichsweise schwach gibt sich hier 'Skeleton Key'. T. wherryi ist nicht so spektakulär wie die Verwandtschaft, aber wirklich zuverlässig und universell einsetzbar.

Eines scheint mir für alle, aber im besonderen für Tiarella essentiell: Pflanzt man die in der Nähe von bodennah beblätterten Immergrünen, hilft auch alle Nematoden-Gießerei nicht mehr, den Befall durch Dickmaulrüssler bekomme ich an solchen Stellen nie unter Kontrolle, die Schäden sind dort enorm.
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14029
    • hydrangeas_garden
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #9 am: 16. September 2013, 21:32:02 »

Probleme mit Rüsslern habe ich hier gottseidank (noch?) nicht. ;)

Und mein Waldgarten ist noch so klein, dass Wässerungsaktionen während sommerlicher Trockenperioden noch zu machen sind.

Also... (fast) alles ist möööglich.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22111
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #10 am: 16. September 2013, 21:33:23 »

'Pink Skyrocket' habe ich heute gerade im Angebot eines Staudenlieferanten gesehen (leider ohne Bild).

Die scheint wirklich interessant zu sein. :D

Ich kann ja morgen mal nachschauen, ob sie noch fotogen ist. War schon länger nicht bei ihr...
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #11 am: 16. September 2013, 21:34:33 »

in meinem garten mische ich heucheras, heucherellas, tiarellas und tellimas mit silbrigblättrigen brunneras, hostas und anderen schattenstauden...es funktioniert sehr gut bisher...am iebsten habe ich die mischungen von heucheras in hohen töpfen auf der terasse
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10487
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #12 am: 16. September 2013, 21:36:47 »

Das Ding heißt wirklich 'Jeepers Creepers'? Alleine deswegen möchte ich es nun. Woher hast du sie, Danilo?

Hier wachsen gut Tellima und Tolmiea, beide habe ich schon an verschiedensten Stellen probiert. Heuer habe ich einen Garten in Lehm angelegt, dort sind sie neu. Ich bin gespannt, wie sie sich in feuchterem Boden verhalten werden. Heucheras mickern hier (zu trocken offenbar) und sind nur selten schön und wenn, dann leider nicht dauerhaft.
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14029
    • hydrangeas_garden
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #13 am: 16. September 2013, 21:36:49 »

Hab sie nicht nur im Katalog gesehen sondern auch gleich 12 Pflanzen für den Staudentisch bestellt. ::)

Brauchst sie also nicht extra für mich abzulichten. :-*
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14029
    • hydrangeas_garden
Re:Tiarella und Co.
« Antwort #14 am: 16. September 2013, 21:41:00 »

in meinem garten mische ich heucheras, heucherellas, tiarellas und tellimas mit silbrigblättrigen brunneras, hostas und anderen schattenstauden...es funktioniert sehr gut bisher...am iebsten habe ich die mischungen von heucheras in hohen töpfen auf der terasse

Für mich sind nicht all zu bunte Sorten interessant für den Waldgarten, wo ich sie in größeren Stückzahlen locker flächig zwischen Farnen und solitären Schattenstauden und Kleingehölzen ansiedeln möchte.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de