Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ... wünsche auch einen schönen guten Morgen und gehe jetzt wieder in meinen Garten und laber mit dem Rhabarber. (Ein Kommentar von wandersfranz) 
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. September 2019, 10:16:31
Erweiterte Suche  
News: ... wünsche auch einen schönen guten Morgen und gehe jetzt wieder in meinen Garten und laber mit dem Rhabarber. (Ein Kommentar von wandersfranz) 

Neuigkeiten:

|30|1|Heute morgen klopfte es an die Schlafzimmertür, der Sohn kam rein, legte die Enkelin zu uns ins Beet  (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Seiten: 1 ... 85 86 [87]   nach unten

Autor Thema: Bartlose Iris  (Gelesen 89040 mal)

minthe

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 255
Re: Bartlose Iris
« Antwort #1290 am: 03. Juli 2019, 21:51:55 »

Hach, herrlich! Bei mir hat dieses Jahr nach der Neupflanzung am Bachsaum nur die Ensata amethyst geblueht. Auf die Sibiricas und die Louisiana hoffe ich fuers naechste Jahr und bin gespannt wie die Bluehreihenfolge sein wird.

Diese vier sind gepflanzt: Black Gamecock - Amethyst - Taubenblau - Caeser's Brother + zwei Ueberraschungen

« Letzte Änderung: 03. Juli 2019, 21:58:51 von minthe »
Gespeichert

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1780
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re: Bartlose Iris
« Antwort #1291 am: 04. Juli 2019, 09:39:42 »

Wunderschön! :D
Die ganz dunkle ist Caesar's Brother?
Gespeichert
Ciao
Helga

minthe

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 255
Re: Bartlose Iris
« Antwort #1292 am: 04. Juli 2019, 23:14:14 »

Die Nennungsreihenfolge war unklar. Ganz dunkel ist Black Gamecock.
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1766
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: Bartlose Iris
« Antwort #1293 am: 05. Juli 2019, 12:55:11 »

Schöne Bilder sind das wieder mal!  :D (Also alle der letzten Wochen, meine ich.)

Hier ist, nachdem die letzten Ensata-Blüten letzten Sonntag in der Hitze quasi gekocht wurden, die Saison rum – es sei denn, die dieses Frühjahr hier neu eingezogenen Iris dichotoma und I. x norrisii ringen sich noch dazu durch, schon dieses Jahr zu blühen …
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

thogoer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2668
  • 1100m ü. NN, Norditalien
Re: Bartlose Iris
« Antwort #1294 am: 09. Juli 2019, 07:43:54 »

Schöne Bilder sind das wieder mal!  :D (Also alle der letzten Wochen, meine ich.)

Hier ist, nachdem die letzten Ensata-Blüten letzten Sonntag in der Hitze quasi gekocht wurden, die Saison rum – es sei denn, die dieses Frühjahr hier neu eingezogenen Iris dichotoma und I. x norrisii ringen sich noch dazu durch, schon dieses Jahr zu blühen …
I. x norrisii hätte ich gerne, in welchem Boden, Ph, Feuchtigkeit etc. steht sie bei Dir?
Gespeichert
Wer etwas will, findet Wege, wer etwas nicht will, findet Gründe.

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1766
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: Bartlose Iris
« Antwort #1295 am: 09. Juli 2019, 12:52:39 »

Ich hab' sie im Kübel – ob ich mich ans Auspflanzen traue, weiß ich noch nicht. Substrat ist meine normale Gartenerde, relativ gut wasserhaltend, aber nicht zu Staunässe neigend, dazu recht nährstoffreich (hier ist 'ne traditionell sehr ertragreiche Landwirtschaftsgegend).
Meine Bezugsquelle war www.nova-zahrada.eu – in der aktuellen Herbstliste 2019 steht sie dort aber nicht verzeichnet. Vielleicht gibt es sie im Frühjahr 2020 wieder.

Übrigens schiebt I. dichotoma tatsächlich einen Blütenstengel  :D
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Liatris

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Re: Bartlose Iris
« Antwort #1296 am: 12. August 2019, 22:09:01 »

Ich weiß nicht so recht, ob mein Beitrag hier richtig ist. Jedenfalls habe ich jährlich ab Juli/August das Problem, dass die Iris spuria umfallen. Meistens habe ich sie erst im Spätherbst zurückgeschnitten, aber der Anblick stört mich einfach und ich überlege, ob ich sie jetzt schon zurückschneiden soll. Was meint ihr? Sollte ich sie vielleicht aufnehmen und tiefer setzen. Sie wächst seit etlichen Jahre am selben Standort und hat sich möglicherweise "hochgearbeitet"  ;)
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1766
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: Bartlose Iris
« Antwort #1297 am: 29. August 2019, 13:08:09 »

Die meisten Iris der Spuria-Gruppe sind eigentlich Steppenbewohner, deren Lebenszyklus in der Heimat im Frühsommer endet und entweder im Herbst oder im Frühjahr wieder beginnt. Auch hierzulande zeigt I. crocea bei mir üblicherweise eine solche Rhythmik (mit Neuaustrieb im Herbst), so daß ich die abgestorbenen Blätter und Blütenstengel im Sommer entferne (bzw. letztere nach der Samenreife). Die einzige andere Spuria-Iris, die ich aktuell habe, ist I. halophila, die aber erst seit 2017 hier wohnt und wo ich die Rhythmik noch genauer beobachten muß. Da wird der Samen demnächst reif (sie hat dieses Jahr erstmals geblüht  :D).
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)
Seiten: 1 ... 85 86 [87]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de