Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: wow ist das eine schönheit...heute entdecke ich lauter zartrosa verführungen hier im forum!!!!!!! (rorobonn)

Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. November 2018, 14:08:39
Erweiterte Suche  
News: wow ist das eine schönheit...heute entdecke ich lauter zartrosa verführungen hier im forum!!!!!!! (rorobonn)

Neuigkeiten:

|22|1|Seltsam, was einem so auffällt, wenn man mal so überlegt. (pearl)

Seiten: 1 ... 16 17 [18]   nach unten

Autor Thema: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen  (Gelesen 25077 mal)

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30926
    • mein Park
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #255 am: 22. November 2017, 17:29:21 »

Wäre die Feuchtwiese mit einer zweimaligen Mahd im Jahr gepflegt worden, hätten die Astern vermutlich nicht überlebt.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5717
  • Neckartal
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #256 am: 22. November 2017, 18:39:32 »

War halt sowas fürs gute Gewissen. Man holt einen Bach zurück aus dem Kanal, hübscht eine ehemalige Brache auf, danach überlässt man es sich selbst und den Brombeeren. Aber jetzt ist eh wieder alles platt.
Gespeichert
Wenn alle so wären wie ich sein sollte, dann wäre die Welt in Ordnung.

paulw

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 598
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #257 am: 22. November 2017, 18:42:12 »

Eine Eu-weit einheitliche Liste halte ich nach wie vor für unsinnig.  8)

Ganz meine Meinung, der Bereich ist viel zu differenziert.
Regionale Gesetze wären sinnvoller.
Wer sagt das nicht mal eine Art aus den Seealpen in den Bayrischen Alpen zum Problem wird, oder eine Spanische in Griechenland?
Außerdem verstehe ich das Bewertungsverfahren nicht. Wo liegt zB. der ökologische Unterschied zwischen Lysichiton americanus und camtschatcensis?
Nur weil die eine Art angesalbt wurde und die andere scheinbar nicht, ist die eine auf der Liste, die andere im Handel?
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30926
    • mein Park
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #258 am: 06. Dezember 2017, 20:02:44 »

Übrigens wurde gestern von seiten des Verwaltungsausschusses Invasive Arten der EU-Mitgliedstaaten festgestellt, dass die roten Pennisetum zu Pennisetum advena gehören und damit nicht unter das Verbot von Pennisetum setaceum fallen.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

maigrün

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1476
  • südöstlich von berlin
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #259 am: 01. August 2018, 19:12:23 »

so ganz passt der thread nicht, zumindest nicht, was das "ausgebüxt" betrifft.

aber vielleicht kann mir trotzdem jemand einen rat geben.

vor zwei jahren wurde in der nähe ein grundstück verkauft. schon im ersten sommer stand plötzlich drüsiges springkraut in diesem garten, das ich hier noch nirgendwo gesehen hatte. irgendwann habe ich diese neuen nachbarn darauf angesprochen und sie erzählten, dass sie es aus der potsdamer gegend mitgebracht haben. "blüht so schön!". ich habe versucht ihnen zu erklären, dass dieses hier einschleppen keine gute idee war. sie waren völlig uneinsichtig. typ: was schert mich die baumschutzsatzung, ich fälle die bäume im mai. und schon es ist ausgebüxt und inzwischen auf dem breiten streifen vor dem grundstück.

kurz zum umfeld. wir befinden uns im naturpark dahme-spreewald, nur ein paar hundert meter weiter ist naturschutzgebiet. ich würde gern etwas gegen das zeug unternehmen. weiß aber nicht, an wen ich mich da wenden soll. (auch, weil ich grad ca. 20 telephonate benötigt habe, quer durch alle behörden, um weiterzugeben, dass neugepflanzte alleebäume dringend gewässert werden müssen.)
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9451
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #260 am: 01. August 2018, 20:10:46 »

Es gibt für die Verwaltung kaum eine Handhabe gegen neue Einschleppungen expansiver Pflanzen, solange die in den eigenen Garten eingebracht werden.

Ich weiß nicht, ob Gemeinden das für ausgewählte Arten in der Ortssatzung unterbinden könnten, wenn sie sich auf eine fachlich begründete Liste beziehen (BfN-Bewertungen z. B.). Die wenigsten werden daran Interesse haben.

Bliebe noch, ein unruhiges Gefühl bei der Einschlepperin zu wecken, wenn man dunkel was von "Schadenersatz" und "Wertminderung der Nachbarflächen ", "Haftung" usw. murmelt.
Gespeichert

maigrün

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1476
  • südöstlich von berlin
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #261 am: 02. August 2018, 18:51:44 »

danke, lerchenzorn.

ich habe jetzt die naturparkverwaltung angeschrieben. schaun wir mal, was die dazu sagen.
« Letzte Änderung: 02. August 2018, 20:17:18 von maigrün »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 16 17 [18]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de