Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Entlastet das Gesundheitswesen und näht aus Stoffresten Mund-Nasen-Masken Hier gibt es eine Anleitung dazu.     :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
06. April 2020, 23:55:19
Erweiterte Suche  
News: Man lebt deutlich entspannter, wenn man sich die eine oder andere Eitelkeit verkneift. (Staudo bei den gartenmenschen)

Neuigkeiten:

|17|12|Ein ganzes Kilo Obst und Gemüse macht nicht näherungsweise so zufrieden wie 100 Gramm Schokolade. (Staudo)



Seiten: 1 ... 18 19 [20]   nach unten

Autor Thema: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen  (Gelesen 33281 mal)

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11465
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #285 am: 24. März 2020, 15:39:45 »

Da hast Du jetzt aber sehr schnell zusammengepappt, was nicht zusammen gehört.  8)

Veronica persica ist wunderschön, nur einjährig und könnte im Garten zur Plage werden. (Bild von polluxverde)

Veronica filiformis ist wunderschön, ausdauernd und versamt sich nicht oder selten. (Bild von mir)
Allerdings: die RHS schreibt über ihn  nichts besseres: " ... wurde oft als Steingartenpflanze verwendet, bis sich zeigte, wie invasiv er ist ...    Heute ... ein lästiges Rasenunkraut. ... " Offenbar wurzeln auch kleine, verschleppte Stengelteilchen.

« Letzte Änderung: 24. März 2020, 15:48:43 von lerchenzorn »
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11465
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #286 am: 24. März 2020, 15:51:51 »

Hier wurde getestet, welche Stengelabschnitte dabei am erfolgreichsten sind.  :-X
Gespeichert

wallu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4587
  • Nordeifel, WHZ 7b, 200m ü. NN
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #287 am: 24. März 2020, 16:07:13 »

... Eine ähnliche Gesamterscheinung, aber als besonders zierliche Ausgabe von V. persica hat Veronica filiformis.
Der soll ausdauernd sein und vor allem in vielfach geschorenen Rasen gut zurecht kommen. Weiterer Vorteil: er bildet selten Samen, weil selbststeril. ...

Ja, V. filiformis ist ausdauernd und bildet Matten, und ich finde ihn durchaus gartenwürdig, besonders durch die zweifarbigen Blüten; oben blau, unten weiß (oder umgekehrt? Wollte gerade nachsehen, aber die Blüten sind bei der Kälte geschlossen). Irgendwie verbreitet er sich im Garten, ob über Samen oder Ablegerstücke weiß ich nicht. Eine Plage ist er aber nicht.
Gespeichert
Viele Grüße aus der Rureifel

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1976
  • Nordsüdwestfalen
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #288 am: 24. März 2020, 19:51:13 »

Bei mir im Garten gibt es neuerdings eine kleine Plage von Veronica filiformis, sehr viele Jungpflanzen tauchen plötzlich an rasenangrenzenden Beeträndern und Wegen auf. Nachdem ich jetzt hier erfahren habe, dass es sich weniger durch Samen sondern hauptsächlich durch Stängelabschnitte vermehrt, vermute ich einen Zusammenhang mit dem Mulchmähen.
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1967
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #289 am: 24. März 2020, 20:30:49 »

Veronica persica ist wunderschön, nur einjährig und könnte im Garten zur Plage werden. (Bild von polluxverde)

Zumindest bei mir bedarf es in diesem Satz keines Konjunktivs  :-X Obwohl der Plagefaktor von Cardamine hirsuta (das links vorn in polluxverdes Bild scheint ebenjene zu sein) noch größer ist  >:(
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Apfelbaeuerin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1009
  • Bayern, Klimazone 6b
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #290 am: 25. März 2020, 10:21:16 »

Zumindest bei mir bedarf es in diesem Satz keines Konjunktivs  :-X Obwohl der Plagefaktor von Cardamine hirsuta noch größer ist  >:(

100 % Zustimmung, in beiden Fällen >:(!
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin



Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere (Karl Foerster)

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14248
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: ausgebüxt und wild geworden, neophytische Beobachtungen
« Antwort #291 am: 25. März 2020, 16:55:04 »

Da hast Du jetzt aber sehr schnell zusammengepappt, was nicht zusammen gehört.  8)
Veronica persica ist wunderschön, nur einjährig und könnte im Garten zur Plage werden. (Bild von polluxverde)
Veronica filiformis ist wunderschön, ausdauernd und versamt sich nicht oder selten. (Bild von mir)
Allerdings: die RHS schreibt über ihn  nichts besseres: " ... wurde oft als Steingartenpflanze verwendet, bis sich zeigte, wie invasiv er ist ...    Heute ... ein lästiges Rasenunkraut. ... " Offenbar wurzeln auch kleine, verschleppte Stengelteilchen.
Sorry... :-[ wenn's schnell gehen soll....
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.
Seiten: 1 ... 18 19 [20]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de