Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: die einzig wahre irrenhauszentrale ist hier. (zwerggarten)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Januar 2022, 09:19:11
Erweiterte Suche  
News: Impftermin erst in ein paar Wochen? Geht das nicht schneller? Wie und wo? Richtig gute Tipps und Hilfe gibt es hier  :)

Neuigkeiten:

|27|10|Einfach klasse dass man mit euch so toll kindisch blödeln kann. (foxy)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: 3 Apfelsorten - aber welche Unterlage soll ich wählen?  (Gelesen 977 mal)

Galapagosfink

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 113
Re: 3 Apfelsorten - aber welche Unterlage soll ich wählen?
« Antwort #15 am: 06. August 2021, 09:01:47 »

hier noch ein link zu 200 Apfelsorten von einem der bekanntesten Pomologen in Deutschland

https://bergischer-streuobstwiesenverein.de/apfelsorten/apfelsorten-beschreibungen-a-z/
Gespeichert

o0Julia0o

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 208
Re: 3 Apfelsorten - aber welche Unterlage soll ich wählen?
« Antwort #16 am: 06. August 2021, 12:45:07 »

Wenns nach Grösse geht: Zabergäu Renette.
Lecker, aber ob die auf Sand was wird kann ich nicht beurteilen
Nicht nur. Aber große Früchte sind durchaus willkommen. Liest sich soweit gut. Hat den Jemand auf Sandboden probiert?
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8402
Re: 3 Apfelsorten - aber welche Unterlage soll ich wählen?
« Antwort #17 am: 06. August 2021, 13:03:08 »

Hab sie auf schwerem Boden. Aber sie gehört leider zu den vielen Sorten, die ziemlich Rindenbrand bekommen haben. Deshalb bin ich unsicher, ob man die noch so uneingeschränkt empfehlen sollte.
Gespeichert

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 873
  • Berlin/Potsdam, 7a, 35 m, Sand, 580 mm, 2500°
Re: 3 Apfelsorten - aber welche Unterlage soll ich wählen?
« Antwort #18 am: 06. August 2021, 14:07:04 »

Danke. Bei Alkmene steht "nährstoffreich, trocken": https://www.baumschule-horstmann.de/shop/exec/product/68/6470/Herbstapfel-Alkmene.html

Trotzdem für Sandboden geeignet?
---
Alles Halbstamm auf Sandboden mit voller Sonne. Alles für Tafelobst.

Oder gibt es noch eine Apfelsorte, welche ich mir nochmal angucken könnte? Vielleicht einen, welcher große Früchte hat?
Alkmene funktioniert hier bei weiter entfernten Nachbarn in der Kolonie, allerdings auf Hochstamm. Ich hab sie seit 1 oder 2 Jahren auch neu aufveredelt auf schwacher UL, kann zu dieser Kombi noch kein Urteil abgeben.
Wenn´s nicht gerade Pflastersand ist, sondern Sand mit etwas Humus... und dazu noch Halbstamm, würd´ich´s versuchen. Schmeckt gut.
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

o0Julia0o

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 208
Re: 3 Apfelsorten - aber welche Unterlage soll ich wählen?
« Antwort #19 am: 06. August 2021, 17:51:22 »

Danke Dir. Also die ersten 60cm ist auf jeden Fall noch Humus, also braune erdige Farbe, aber im direktem Vergleich mit humusreicher Erde schon viel heller. Tiefer wird es dann gelber. Also so richtig gelb dann.

An Hochstamm komme ich nicht vernünftig mit einer Klappleiter heran zum pflegen. Von daher lieber Halbstamm.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de