Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein Dutzend verlogener Komplimente ist leichter zu ertragen als ein einziger aufrichtiger Tadel. (Mark Twain)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Oktober 2022, 11:10:46
Erweiterte Suche  
News: Ein Dutzend verlogener Komplimente ist leichter zu ertragen als ein einziger aufrichtiger Tadel. (Mark Twain)

Neuigkeiten:

|4|8|
Deine Haselrutenkompostboxenkonstruktionen, manhartsberg, heben Kompostecken wirklich in andere hortoästhetische Sphären. (polluxverde im Thread Kompostplätze)

Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 22   nach unten

Autor Thema: Biricoccolo - was ist das?  (Gelesen 70028 mal)

Deviant Green

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 510
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #135 am: 29. Dezember 2016, 15:08:21 »

Ich würde die Pflanze später auf Pflaume veredeln. Als Unterlage taugt sie sicher nicht. Ob die Pflanze aus dem Samen sortenecht fällt, ist eine spannende Frage. Wer weiß, vielleicht ist das ja DER Zufallssämling der die deutsche Steinobstwelt revolutioniert!
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2016, 15:11:57 von Deviant Green »
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24035
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #136 am: 29. Dezember 2016, 15:15:57 »

Zum Veredeln bräuchte man erst mal ein Stück Pflanze.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11583
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #137 am: 29. Dezember 2016, 16:51:57 »

angenommen aus dem kern (stein) würde ein spross wachsen. könnte man diesen spross im nächsten jahr kappen und auf eine pflaume/pfirsich oder was auch immer pfropfen/veredeln? also als mehrsortenbaum? oder geht das nicht mit dem jungen haupttrieb?
so könnte man ggf. auch mehrere äste aus mehreren kernen propfen und hätte relativ schnell ein ergebnis im sinne von fruchtertrag und könnte sehen welcher kern --> ast was anständiges zustande gebracht hat.
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2499
  • Obstsortenliste --> Link; 6b/7a, rund 570m
    • Obstsorten
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #138 am: 29. Dezember 2016, 18:22:57 »

Klar sollte das gehen.
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9049
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #139 am: 29. Dezember 2016, 19:14:19 »

Pfirsich - Aprikosen Kreuzungen gibts doch einige? Angeblich sogar von Wildlingen im Ursprungsgebiet. Nektarinen sind auch nur Pfirsiche.
Percoche, Honeymoon, Pfirsicose, Baby Gold 7...
Gespeichert

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11583
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #140 am: 29. Dezember 2016, 20:16:02 »

Hab nach den Namen gegoogelt, Wahnsinn, wusste garnicht dass es dort schon so eine Vielfalt gibt  :D

Der einzige Nachteil an den v orgeschlagenen ist, dass alle behaart sind....

Wie groß ist denn die Chance, dass aus den kernen was brauchbares und/oder unbehaartes raus kommt?
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

(Gast)

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5631
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #141 am: 29. Dezember 2016, 20:21:13 »

Ich würde ihn ca. zwei, drei Jahre im Topf kultivieren und würde dann Äste von ihm auf andere Unterlagen veredeln. Versuchshalber würde ich auch einen Ast auf eine ältere oder schwächeren Unterlage veredeln, um früh die Früchte zu testen.

Ich habe einen ca. 3 Jahre alten Sämling von einem süßen Pluot. Ich bin Begeistert. Er ist ziemlich Frostfest. Er steht draußen im Topf und hat sein Laub immer noch nicht abgeworfen.

Ich will auch solche Kerne :'(
Gespeichert

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11583
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #142 am: 29. Dezember 2016, 21:04:10 »

Schick mir deine Adresse, dann gehen welche zu dir auf die Reise  :)
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9049
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #143 am: 30. Dezember 2016, 10:11:03 »

Der einzige Nachteil an den v orgeschlagenen ist, dass alle behaart sind....

Stimmt, aber nachdem solche Kreuzungen häufig sind, gibts sicher auch welche aus Nektarinen und Aprikosen. Suche würde ich die (virtuell) in Baumschulen der Mittelmeerländer. Irgendwo sind Bäume so einer Sorte ja gewachsen, sonst würden sie nicht im Laden stehen. Wenn sie anbautauglich genug sind, werden sie irgendwann auch hier auftauchen. Angesichts der genetischen Beteiligung von hierzulande vielerorts schwierig bis unmöglichen anzubauen Aprikosen ist das noch zu beweisen. Massiv Monilia, Pseudomonas, Schlagtraffen, Blütenfrosttod, Frostspannerfrass wie bei Aprikosen, Kräuselkrankheit wie bei Pfirsichen, das kommt wohl auf eine gelungene Kombination an.
Gespeichert

(Gast)

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5631
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #144 am: 30. Dezember 2016, 11:51:38 »

Ja das sehe ich auch so. Die Aprikosen-pfirsich Kreuzungen werden problematischer im Anbau sein. Da sind die Kreuzungen mit Prunus salicina im Vorteil. Aber die ein oder andere Krankheit könnte durch die Kreuzung gemindert oder entfernt worden sein. Für die Kräuselkrankheit sieht es zB nicht so gut aus.
Gespeichert

(Gast)

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5631
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #145 am: 30. Dezember 2016, 13:44:23 »

Na ja, diese Hybriden sind in den USA populärer als hier. Von den prunus salicina-hybriden gibt es hier wenige Baumschulen, die diese Pflanzen anbieten. Da muss es sich herausstellen, in wie weit man  die P. persica x P ameniaca hier kultivieren kann.

Ich suche immer im Supermarkt nach solchen Hybriden. Dabei muss man den einen oder anderen Sortennamen im Kopf haben, da nach der EU man manche  Hybridsorten nur  als Pflaume , Aprikose oder Pfirsich verkauft werden dürfen oder kann.

Eine interessante Alternative für einen P  persica-hybriden habe ich heuer im Sommer gefunden. In einem Supermarkt habe ich eine Pflaume gefunden, die auf einen Hybriden hin deutete.

Im Geschmack gab es Aromen von Pflaume, Aprikose und Pfirsich ;). Der Stein lies vermuten, dass ein Pfirsich  drin ist.
Leider musste ich den Supermarkt ein zweites mal besuchen um den Sortennamen heraus zu finden.

Recherchen zu dieser Sorte ergaben, dass es sich "nur" um eine P. salicina-Frucht handelte :o. Für mich die beste P. salicina-Sorte, die ich in einem Markt gefunden habe.

P. Salicina soll hier einfacher zu kultivieren sein. Es könnte sich lohnen diese Sorte  anzubauen, wenn man eine Frucht sucht, die Aromen von Pfirsich, Pflaume und Aprikose besitzt.

Die Sorte heißt "Larry Ann"
« Letzte Änderung: 30. Dezember 2016, 13:47:26 von Rib-Esel »
Gespeichert

Waldschrat

  • Gast
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #146 am: 30. Dezember 2016, 15:26:21 »

War heute extra beim hiesigen Rewe. Nix da. Die Welt ist ungerecht.  >:(


Aber nicht so schlimm, dafür hab ich - gerade gekostet - leckersten Frischkäse gefunden.  ;D
« Letzte Änderung: 30. Dezember 2016, 17:15:54 von Waldschrat »
Gespeichert

(Gast)

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5631
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #147 am: 30. Dezember 2016, 16:54:09 »

7-10 Monat ist die beste Zeit um beim Rewe und Co Hybriden zu finden.
Gespeichert

carot

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 665
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #148 am: 28. März 2017, 13:41:45 »

Meine verschiedenen Biricoccolo-Sorten (bezogen bei citrusgärtner) beginnen nun zu blühen. Es sind noch junge Bäumchen. Viele Früchte darf ich nicht zulassen, da ich sie in ein Spalier gepflanzt habe und auf kräftigen Wuchs zum Aufbau der Struktur angewiesen bin. Eine handvoll Früchte pro Baum werde ich aber zulassen, wenn mir der Spätfrost nicht sowieso noch einen Strich durch die Rechnung macht.
Gespeichert

(Gast)

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5631
Re: Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #149 am: 28. März 2017, 15:08:13 »

Sind das Hybriden aus der Kirschpflaume oder der  chinesischen Pflaume? Wie ist der Blühzeitpunkt mit Pfirsich und Aprikose zu vergleichen?
Gespeichert
Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 22   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de