Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenn man einen falschen Weg einschlägt, verirrt man sich um so mehr, je schneller man geht.  Denis Diderot
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. August 2022, 16:18:25
Erweiterte Suche  
News: Wenn man einen falschen Weg einschlägt, verirrt man sich um so mehr, je schneller man geht.  Denis Diderot

Neuigkeiten:

|2|2|Eine Vorhersage über 2 Wochen hat, insbesondere im Winter, wenig mehr Prognosekraft als eine Kristallkugel. (Bristlecone)

Seiten: 1 ... 5 6 [7] 8 9 ... 22   nach unten

Autor Thema: Biricoccolo - was ist das?  (Gelesen 68869 mal)

citrusgaertner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 427
  • Obstgehölz-Fan
    • Meine Gärtnerei
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #90 am: 12. August 2014, 16:32:35 »

Vergleiche doch mal die Sorten bei Pflanzenspezl und Maioli. Jetzt nicht unbedingt nur die Biricoccolos.

Bei Pfirsichen, Percoche und Birne ist mir das beim recherchieren aufgefallen ;)
Klar haben die beiden einige gleiche sorten. Schliesslich bezieht pflanzenspezl seine ware ja auch aus italien. Wenn jedoch maioli der lieferant waere, dann wuesste pflanzenspezl welche sorten er anbietet...wie ich schon schrieb : es gibt einige baumschulen in italia :-)
Gespeichert

citrusgaertner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 427
  • Obstgehölz-Fan
    • Meine Gärtnerei
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #91 am: 20. September 2014, 09:42:02 »

So, ich habe einmal etwas die Beschreibung der Biricoccolo´s auf Seite 4 aktualisiert.

Zudem: Es keimen immer noch weitere Biricoccolo Sämlinge, in Blattform recht ähnlich, jedoch sind es ja auch erst die ersten Blättchen, die sich zeigen. Allerdings sind die Triebchen mal grün und mal rötlich, es gibt also genetische Unterschiede.
Ich schau mal, ob ich gleich Bildchen machen kann.
« Letzte Änderung: 20. September 2014, 10:18:31 von citrusgaertner »
Gespeichert

citrusgaertner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 427
  • Obstgehölz-Fan
    • Meine Gärtnerei
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #92 am: 20. September 2014, 10:23:02 »

Hier Bilder der ersten Sämlinge:

Verschiedene Biricoccolo Sämlinge aus ei


Und weitere:

Verschiedene Biricoccolo Sämlinge II



Ich vermute mittlerweile, dass auch die Türkische Zuckeraprikose keine reinerbige Aprikose, sondern ebenfalls ein Kreuzungshybride aus Pflaumentyp (Wohl auch Kirschpflaume) mit Aprikose ist, evtl. auch eine F2 Hybride. Grund: Die Frucht ist zu saftig, nicht kernlösend und schmeckt eher Richtung Pflaume als eine reinrassige Aprikose.
Die Sämlinge hiervon fallen bei mir auch variabel aus:

türkische Zuckeraprikose sämling


Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23768
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #93 am: 11. Januar 2015, 11:23:07 »

Bin ja mal gespannt, was du da für neue Kreuzungen rausbekommst :D

Ich bin grad am Schmökern im neuen Baumaux Katalog. Die haben aufgerüstet in Sachen Prunuskreuzungen:

Es gibt
Pluot "Purple Candy" (Pflaume x Aprikose)
"Aprisali " (Aprikose x Pflaume)
Aprium "Apribel" (Aprikose x Pflaume)
"Miraclaude" (Reineclaude x Mirabelle)
"Aprikyra" (Aprikose x Kirsche)

Also überleg dir schon mal gutklingende Namen für deine Werke ;D

Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17555
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #94 am: 11. Januar 2015, 11:48:43 »

Ich habe hier ein paar mehrjährige Zuckeraprikosensämlinge. Die dazugehörigen Früchte waren meiner Erinnerung nach alle steinlösend.
Sie sind in Wuchs und Blatt sehr gleichförmig. Bis jetzt noch stark verzweigte kleine Büsche an denen ich noch keine Blütenknospen erkennen kann.
Sie waren zwei Jahre in einem großen Topf zusammen mit meiner alten Zitrone und letzten Frühling habe ich sie ausgepflanzt.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23768
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #95 am: 11. Januar 2015, 11:56:11 »

Meine Zuckeraprikosen (gekauft) schmeckten typisch nach Aprikose. Sorte Sekerpare. Der Stein löste gut. Die Sämlinge daraus waren auch typisch aprikosig und sahen Sämlingen aus Wildaprikosen (Hindukusch) zum Verwechseln ähnlich.

Getragen hat noch kein Sämling.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2015, 11:56:47 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

citrusgaertner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 427
  • Obstgehölz-Fan
    • Meine Gärtnerei
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #96 am: 12. Januar 2015, 15:23:02 »

Moin auch!
Da habe ich doch fast verpasst, dass neue Beiträge in meinem Lieblingsstrang geschrieben wurden! :D
Tja, vielleicht hatte ich ja glück und habe letztes Jahr zufällig gelbfrüchtige Aprikosenhybriden aus der Türkei erwischt...
Es gibt natürlich auch bei mir zur neuen Saison viel Neues!

Bin ja mal gespannt, was du da für neue Kreuzungen rausbekommst :D

Ich bin grad am Schmökern im neuen Baumaux Katalog. Die haben aufgerüstet in Sachen Prunuskreuzungen:
Es gibt
Pluot "Purple Candy" (Pflaume x Aprikose)
"Aprisali " (Aprikose x Pflaume)
Aprium "Apribel" (Aprikose x Pflaume)
"Miraclaude" (Reineclaude x Mirabelle)
"Aprikyra" (Aprikose x Kirsche)
Also überleg dir schon mal gutklingende Namen für deine Werke ;D
genau betrachtet, hat Baumaux (Habe den Katalog auch bekommen und war eher entteuscht) eher abgerüstet - Pluot und Aprium sind Altangebot, Aprisali und Aprikyra Importe aus Deutschland (Baumschule Jäger über Artevos), und die Miraclaude: Wer´s braucht....

Mir jedoch hat ein sehr liebes und hilfreiches Forumsmitglied 5-7 neue Sorten der schwarzen Aprikose/Biricoccolo zukommen lassen, so dass ich jetzt um/über 10 Sorten hiervon habe. Auch von meinen Jungsämlingen konnte ich bereits 5 Sämlingen ein kleines Reis zum Veredeln abringen, so geht das Wachstum enorm schneller voran und es sind früher Ergebnisse zu erwarten! ;D
So habe ich jetzt schon mal 7-8 Aprikosenhybrid-Sorten stärker vermehrt (ca. 250 -300 Pflanzen), der Rest (ca.10 Sorten)sind einzelvermehrte Pflanzen, die eine neue Mutterpflanzen Basis bilden sollen.

Ich schaue also verhalten optimistisch in die neue Schwarze Aprikosen Saison :-) (Erste Zweige von Reiser-Restbeständen blühen schon in der Küche)

Aber Du kennst mich noch nicht gut genug, Medi, mir sind gut klingende Namen herzlich egal - es zählt nur die gute Frucht die erzielt werden soll!
« Letzte Änderung: 12. Januar 2015, 15:26:29 von citrusgaertner »
Gespeichert

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2456
  • Obstsortenliste --> Link; 6b/7a, rund 570m
    • Obstsorten
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #97 am: 12. Januar 2015, 20:45:29 »

Dank citrusgaertner werde ich demnächst auch mein Glück mit Schwarzen Aprikosen/Aprikosenhybriden versuchen. Ich bin gespannt, wie die sich bei mir machen.
Gespeichert

martweb

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #98 am: 21. Januar 2015, 16:08:30 »

Ich bin heute auf diesen Thread gestoßen. Genau das Thema hat mich in letzter Zeit interessiert. Wenn man bei A&S unter Pfiricose schaut findet man eine Reihe von Bildern, die einen haben Pfirsich- die anderen Aprikosenblätter. Da kann doch etwas nicht stimmen. Ich gebe hier nicht der Weisheit letzter Schluß weiter, aber das sind meine Erkenntnisse, die ich gewonnen habe:

Pfiricose=Peachcot=Percoche
reiner Industriepfirsich, der sich speziell für Dosenobst eignet, kein Aprikoseneinfluß erkennbar.

Aprimira=Aprisali
Kreuzung aus Pflaume mit Herrenhauser Mirabelle, wieder keine Aprikose (http://taspo.de/aktuell/produktion/alle-produktionsnews/detail/beitrag/64524-nach-sechs-jahren-test-aprikosenmirabelle-aprimira-uberzeugt-auf-ganzer-linie.html)

Aprikyra
Kreuzung aus Sandkirsche (P. besseyi) und Aprikose, es gibt ähnliches aber höher wachsend aus P. cerasifera und Aprikose. Kirsche war hier nie im Spiel.
« Letzte Änderung: 21. Januar 2015, 16:10:54 von martweb »
Gespeichert

citrusgaertner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 427
  • Obstgehölz-Fan
    • Meine Gärtnerei
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #99 am: 21. Januar 2015, 18:31:49 »

Ich bin heute auf diesen Thread gestoßen. Genau das Thema hat mich in letzter Zeit interessiert. Wenn man bei A&S unter Pfiricose schaut findet man eine Reihe von Bildern, die einen haben Pfirsich- die anderen Aprikosenblätter. Da kann doch etwas nicht stimmen. Ich gebe hier nicht der Weisheit letzter Schluß weiter, aber das sind meine Erkenntnisse, die ich gewonnen habe:

Pfiricose=Peachcot=Percoche
reiner Industriepfirsich, der sich speziell für Dosenobst eignet, kein Aprikoseneinfluß erkennbar.

Aprimira=Aprisali
Kreuzung aus Pflaume mit Herrenhauser Mirabelle, wieder keine Aprikose (http://taspo.de/aktuell/produktion/alle-produktionsnews/detail/beitrag/64524-nach-sechs-jahren-test-aprikosenmirabelle-aprimira-uberzeugt-auf-ganzer-linie.html)

Aprikyra
Kreuzung aus Sandkirsche (P. besseyi) und Aprikose, es gibt ähnliches aber höher wachsend aus P. cerasifera und Aprikose. Kirsche war hier nie im Spiel.
Hmm, fast richtig. Aber:
-Pfirsicose ist tatsächlich optisch nicht vom Pfirsich zu unterscheiden(Das Blatt ist entgegen der Glanzprospekt-Abbildungen immer nur länglich wie ein Pfirsichblatt - dennoch sollte hier nicht zu vorschnell geurteilt werden: Ein Gentest steht noch aus!
-Aprimira # Aprisali: Aprimira ist tatsächlich nur eine gelbe Pflaume (Pflaume/Mirabelle lässt sich nicht so leicht (Wenn überhaupt) mit Aprikosen kreuzen wegen unterschiedlicher Chromosomensätze (N6 :N2), Aprisali dagegen ist entweder eine schwarze Aprikose (prunus x dasycarpa), dann aus dem Osten (Russland) importiert (Das denke ich), oder eine neuzeitlichere Kreuzung, in diesem Fall Aprikose x p.salicina (Jap. Pflaume) - ich hoffe, ich kann im Sommer mehr dazu sagen, wenn diese Sorte Früchte hat.
Aprikyra: Ist tatsächlich eine Kirsch x Aprikosenkreuzung nur dass nicht p.avium das eine Elternteil, sondern die Westen Sandkirsche das Enternteil war.
Gespeichert

martweb

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #100 am: 21. Januar 2015, 19:45:01 »

Ja, das war mein Fehler, ich wollte eigentlich schreiben Aprikyra=Aprisali, bin da sozusagen verrutscht.
Westen Sandkirsche ist dasselbe wie P. besseyi, aber ist heißt halt im Deutschen Sandkirsche, ist aber mit Süß- oder Sauerkirsche in keinerweise verwandt.
Gespeichert

citrusgaertner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 427
  • Obstgehölz-Fan
    • Meine Gärtnerei
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #101 am: 22. Januar 2015, 10:30:42 »

Nun, auch aprikyra und aprisali sind sehr verschieden (Habe beide).
Und natürlich ist die Sandkirsche eine andere Form von Kirsche (Hast Du Dir mal Fruchtbilder angeschaut? - da ist kein Unterschied zu sehen!) Letztlich oist alles Prunus und damit natürlich auch eng verwandt!
Gespeichert

martweb

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #102 am: 22. Januar 2015, 11:01:48 »

Ich hatte Bilder gesehen, in denen beide recht ähnlich ausgeschaut haben. Kannst Du die Unterschiede beschreiben, würde mich sehr interessieren.

Genetisch haben P. avium oder P. cerasus sehr wenig mit P. besseyi gemeinsam und lassen sich auch nicht mit diesen kreuzen.
Gespeichert

citrusgaertner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 427
  • Obstgehölz-Fan
    • Meine Gärtnerei
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #103 am: 22. Januar 2015, 11:14:44 »

Aprikyra hat Blätter, die am ehesten denen der p.cerasus ähneln wohingegen Aprisali das gleiche Laub zeigt wie diverse andere Biricoccolo Sorten bei mir, also 50% Aprikosenblatt.
Triebe: Aprikyra hat extrem viele, auffällige Lentizellen, Aprisali dagegen ist unauffällig.
Triebfarbe Aprisali rötlich, Aprikyra braun.
Du siehst also schon allein hierin, dass es völlig verschiedene Pflanzen sind.
Die Früchte der beiden ähneln sich durchaus, sie sind halt in nuancen unterschiedlich und sicherlich auch geschmacklich verschieden.
Gespeichert

martweb

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
Re:Biricoccolo - was ist das?
« Antwort #104 am: 22. Januar 2015, 12:01:50 »

Danke für die Klarstellung. Aprikyra sollte doch die Hybride mit Sandkirsche sein, Aprisali dagegen die mit Myrobalane. Nach Deiner Beschreibung klingt es genau anders herum.
Wie ist den die Wüchsigkeit und der Wuchs?
Gespeichert
Seiten: 1 ... 5 6 [7] 8 9 ... 22   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de