Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nichts ist so ansteckend wie schlechte Laune. (Henri Stendhal)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. Dezember 2019, 12:18:19
Erweiterte Suche  
News: Nichts ist so ansteckend wie schlechte Laune. (Henri Stendhal)

Neuigkeiten:

|23|1|Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. (Erich Kästner)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 17 18 [19]   nach unten

Autor Thema: Aldi-Obstbäume - Erfahrungen?!  (Gelesen 68308 mal)

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6440
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Aldi-Obstbäume - Erfahrungen?!
« Antwort #270 am: 09. Juni 2019, 21:44:44 »

Die kranken Blütter sind Frostschäden (erstes Bild links unten) und vielleicht Blattläuse (zweites Bild).

Wenn es wirklich Idared ist und der Baum am Standort halbwegs gesund bleibt (Idared ist Mehltau- und Schorfanfällig, aber meiner Erfahung nach immer noch hinreichend robust) hast du immerhin einen schön aussehenden Langlagerapfel.
Das wird noch mit deinem Apfelbaum, er kann doch nichts für seine Herkunft... ;D
Mein Idared vom Discounter hat noch nie Mehltau oder Schorf bekommen. Er blüht und fruchtet fleißig, ist ein schöner Spalierbaum geworden, 2015 gekauft.
Die Blattläuse sind eine Plage dieses Jahr. Es gibt wenig Marienkäfer bisher.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Koepi

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Aldi-Obstbäume - Erfahrungen?!
« Antwort #271 am: 10. Juni 2019, 10:53:29 »

Gegen Blattläuse und ähnliche habe ich heute Morgen mal Neemöl-Emulsion auf die Blätter gesprüht. Mal schauen, ob das was hilft. :)
Habe hier auch erst einen Marienkäfer gesehen, das ist wirklich sehr wenig.
Gespeichert

Koepi

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Aldi-Obstbäume - Erfahrungen?!
« Antwort #272 am: 11. Juni 2019, 20:07:01 »

Feinkost Albrecht hat heute Weinreben nebst Taybeeren & Co im Angebot. Waren nur wenige da. Schildchen daran unterscheiden vom Bild her zwischen grünen und blauen Beeren. Sorten werden nicht genannt, der Pflanzenpass auf der Rückseite ist für beide Arten identisch.


Aldi-Weinreben - Pflanzenpass



Mit den Stützen und dem Gummi am Schildchen haben die einige Blätter getackert und zerrissen, einige Triebe und Blätter waren schon halb abgeknickt. Nach der Korrektur sieht das aber alles noch überraschend gut aus. Für 5€ je Stück ist das schon ok - ich möchte damit einen Zaun begrünen, dafür sollte es reichen. Einfach nur paar Meter in beide Richtungen verziehen.
Im Vergleich zu einer drei Mal so teuren Weinrebe aus der Baumschule - da steht die Sorte bei und es gab ordentliche Beratung dazu - sind die natürlich mickrig und sehr dünn. Ich werde berichten, wie die sich machen.


Aldi-Weinreben

« Letzte Änderung: 11. Juni 2019, 20:10:57 von Koepi »
Gespeichert

LaraE

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 48
Re: Aldi-Obstbäume - Erfahrungen?!
« Antwort #273 am: 13. Juni 2019, 18:39:33 »

Feinkost Albrecht hat heute Weinreben nebst Taybeeren & Co

Ich habe nichts gesehen. Gab es die bei Aldi-Nord?
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
  • Zone 7a
Re: Aldi-Obstbäume - Erfahrungen?!
« Antwort #274 am: 13. Juni 2019, 19:07:12 »

Jepp!
Standen da am Dienstag.  :)


Wegen meines Obstbaumkaufs im Frühjahr möchte ich noch ergänzen: Die Aprikose sieht nicht gut aus. Aus mehreren Versuchen würde ich jetzt mal das Fazit ziehen, daß sich die Aprikosen nicht lohnen, weil sie schlecht bis gar nicht angehen.
Die Zwetsche und die Mirabelle hingegen haben willig ausgetrieben. Natürlich muß man noch passend schneiden. Wie ich ja schon damals geschrieben habe, muß man eine Vorstellung davon haben, wo man hin will/wie der Baum mal aussehen soll. Allerdings sollte man nicht davon ausgehen, daß ein kleiner Jungbaum automatisch zu einem kleinen tragenden Obstbaum führt. Die können teilweise ganz schön abgehen.  ;D
« Letzte Änderung: 13. Juni 2019, 19:20:06 von Hyla »
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Koepi

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Aldi-Obstbäume - Erfahrungen?!
« Antwort #275 am: 17. Juni 2019, 22:27:09 »

Der vermaledeite Aldi-Idared hat jetzt die paar Früchte, die dran waren, abgeworfen. Stiel ist quasi vertrocknet und das war es.
Jetzt kommen auch keine Wiederworte von der Regierung, ich darf den durch einen richtigen Baumschul-Baum ersetzen. :)
Gespeichert

Tester32

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 324
  • Geschmack ist King
Re: Aldi-Obstbäume - Erfahrungen?!
« Antwort #276 am: 20. Juni 2019, 16:23:52 »

Meine letztes Jahr bei Aldi für 5 Euro gekaufte Süßkirsche hat scheinbar eine Befruchtungsrate von 62%, was als gut gilt (unter 30% wäre schlecht, 30-60% befriedigend). Damit bin ich jedenfalls viel weiter, als bei meiner früheren Sylvia, die es gerade mal auf 5% gebracht hatte, und dazu auch noch sehr kränklich war.
Die Sorte kenne ich noch nicht. Weiß zwar, was auf dem Sorten-Schild stand, aber die Schilder bei Aldi sind ein Witz. Aldi versucht zwar, daraus zu lernen, und nur noch grob die Richtung zu beschreiben, aber selbst das schaffen sie nicht. Die letztes Jahr als "Stachelbeere gelb" gekaufte Stachelbeere entpuppte sich als eine grüne Sorte, nix mit gelb.  ;D

Ich hatte diese vermeintliche Kordia (5€, Nacktwurzelware aus 2017) letztes Jahr verschenkt. War bei mir gut angewurzelt, in einem 40l-Topf. Nun hatte meine Mutter die beschenkte Familie besucht und berichtet, dass das Bäumchen sich gut macht. Von den 3 Süßkirschen dieser Familie sind zwei kränklich und werden wahrscheinlich entsorgt, die Aldi-Süßkirsche ist aber gesund und soll bleiben.

Der als gelbe Stachelbeere gekauften Mucurines geht es gesundheitstechnich auch gut, diese hatte ich auch verschenkt. Würde heute eher behalten für Konfitüre.

Meine bei Norma für 2,99 gekaufte Sauerkirsche "Rheinländische Schattenmorelle" hat sich als eine vermutliche Safir entpuppt. Hat sich zu einem schönen, sehr gesunden Baum entwickelt, schmeckt super, hat aber noch ein Beruchtungsproblem, da keine anderen Sauerkirschen in der Gegend. Werde wohl nächsten Frühling in die Krone eine Jade und eine Achat reinveredeln.
Gespeichert

Aromasüß

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 165
  • Berliner Streusandbüchse, 580 mm Niederschlag
Re: Aldi-Obstbäume - Erfahrungen?!
« Antwort #277 am: 10. Juli 2019, 03:28:36 »

Lidl bietet gerade die 'Ungarische Traubige' - WURZELECHT!
Online sei sie bereits ausverkauft.

Frage: Wie könnte sich das für Lidls Lieferanten lohnen, derart langsam anwachsende Bäume (weil wurzelecht) in großer Stückzahl hochzupäppeln?

TIPP: Eine in diesem Forum immer wieder gelobte Sauerkirsche (für mich im Geschmack ähnlich gut wie die Ostheimer Weichsel zum Rohessen oder mit Jogurt/Quark: hocharomatisch auf der interessanten Grenze zwischen säuerlich und süß, weich und saftig).
Gespeichert
Rasen macht mich rasend (Karl Foerster)

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
  • Zone 7a
Re: Aldi-Obstbäume - Erfahrungen?!
« Antwort #278 am: 11. Juli 2019, 14:27:44 »

Im Laden gibt's die hier aber nicht. Ich war vorgestern bei Lidl einkaufen und da gab's keine Obstbäume.
Und warum sollten die langsam anwachsend sein?  ???
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3543
Re: Aldi-Obstbäume - Erfahrungen?!
« Antwort #279 am: 11. Juli 2019, 17:44:51 »

Ist es eine Eigenart der Ungarischen oder hast du das mit "Wurzelnackt" verwechselt?

Ich wüsste jetzt auch nicht was an Wurzelecht hier so negativ sein soll.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Jack.Cursor

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 74
Re: Aldi-Obstbäume - Erfahrungen?!
« Antwort #280 am: 11. Juli 2019, 18:36:48 »

Beim Lidl in Mannheim habe ich schon eine Reihe von Hochstämmen gekauft . Die stammten alle aus Tschechien. Sie sind alle gut angewachsen: Eine großfrüchtige Pflaume, Sauer - und Süßkirschen. Habe dieses Frühjahr einen 5 Jährigen Kirschenwildling mit Reiser meiner Herzkirsche bestückt. Daraus ist jetzt schon ein richtiger, breit ausladender Kirschbaum geworden, der bestimmt nächstes Jahr kräftig Kirschen tragen wird.
Eine Zitrone vom Aldi reift die schon damals anhängende Zitrone aus und blüht andauernd. Im Gartenmarkt kosten die das doppelte.
Bei Pfirsichen und Aprikosenbäumchen kann ich nur raten : Finger weg. Ich ziehe mir jedes Jahr Bäumchen aus Samen. Die tragen zuverlässig ein paar Jahre. Die Kräuselkrankheit haben sie dieses Jahr auch wieder überstanden und tragen Früchte.
« Letzte Änderung: 11. Juli 2019, 18:47:41 von Jack.Cursor »
Gespeichert
Warum ich Vegetarier bin ? Weil ich eingesehen habe, dass lebendige Pflanzen zu essen, besser ist als das Fleisch toter Tiere.
Seiten: 1 ... 17 18 [19]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de