Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Oktober 2021, 08:54:27
Erweiterte Suche  
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|10|3|Wissen kann sich nicht mit einem grünen Daumen messen. (partisanengärtner)

Seiten: [1] 2 3 ... 13   nach unten

Autor Thema: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe  (Gelesen 19239 mal)

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« am: 04. April 2009, 21:37:17 »

Hat jemand von euch die Wildhyazinthen. Vor vielen Jahren hab ich in einem verlassenen Garten in Frankreich Wildhyazinthen mitgenommen. Haben nicht geblüht nur grün aber es waren viele da und da hab ich ein paar Zwiebeln mitgenommen. Sahen wie normale hyazinthen aus, nur haben sie sich gut vegetativ vermehrt. Also die Horste waren ziemlich dicht. Bei mir haben sie sich fleißig vermehrt aber keine Samen angesetzt.
Ich habe auch viele normale Hyazinthen im Garten die auch regelmäßig seit Jahrzehnten blühen. Die Franzosen sind aber viel zierlicher und vermehren sich vegetativ gut.
Jetzt hab ich auf dem Bugagelände in Gera die Wildform gesehen. Sehen genau so aus wie meine. Aber meine sind nicht blau sondern weiß. Weil ich meinen Garten verlassen mußte hab ich alle verschenkt.
Scheinbar hab ich aber ein paar hier an den Bahndamm gepflanzt. (Bin mir noch nicht ganz sicher, sollten die Tage aufblühen, dann mach ich ein Foto). Jetzt such ich jemand der einen anderen Klon hat, um zu tauschen. Vermehrung über Samen ist doch viel effektiver.
« Letzte Änderung: 04. April 2009, 23:25:37 von axel partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #1 am: 05. April 2009, 00:23:01 »

Hier mal ein Bild von Anfang der Woche
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7160
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #2 am: 05. April 2009, 00:33:55 »

Hallo, Axel,

vor Jahren habe ich hier mal ein paar Zwiebeln der Wildform erstanden. Robuste, langlebige Pflanzen, es gibt sie immer noch, und sie blühen treulich jedes Frühjahr (blau). Von den Zuchtformen unterscheiden sie sich vor allem durch den wesentlich lockereren Blütenstand.

Zugelegt haben sie allerdings kaum. Und ob sie je Samen angesetzt haben, weiß ich nicht, ich hab' nicht drauf geachtet. (Ich hatte im Kopf, dass Hayzinthen ähnlich lange brauchen wie Tulpen, bis Sämlinge blühreif werden - bei Tulpen sind das angeblich 7 Jahre, so viel Geduld bringe ich nicht ohne weiteres auf ;D...)

Schöne Grüße
Querkopf
Gespeichert
Eine Rose ist eine Rose ist zwei Rosen ist 2 hoch 4 Rosen ist 16 hoch 4 Rosen ist Stachelunkraut.

tomir

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2978
  • Saludos de España!
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #3 am: 05. April 2009, 02:11:41 »

Da wo Querkopf die Wildform von Hyacinthus orientalis her hat habe ich vor Jahren auch mal welche bestellt - das was ich bekommen habe war allerdings alles andere als "wild" (und gibt es auch in meinem Garten nicht mehr) - Samen der Art könntest du bei den Archibalds (www.JJAseeds.com) bekommen - nicht viele und nicht unbedingt billig - aber durch die Samenazucht bekommst du zumindest verschieden Klone.

Weissblühende "Wildhyazinthe" mit starker vegetativer Vermehrung verbinde ich eigentlich eher mit Hyacinthoides hispanica.

Gespeichert

salamander

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 451
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #4 am: 05. April 2009, 08:43:42 »

Hallo Axel,
genau die suche ich auch, habe aber noch keine und daher auch nix zum Tauschen.
Gruß Salamander
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #5 am: 05. April 2009, 19:52:12 »

Tomir
Hyacinthoides hab ich auch ist was völlig anderes und so wild vermehrt es sich auch wieder nicht. Die Hasenglöckchen samen sich auch wie verrückt aus.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #6 am: 05. April 2009, 22:06:40 »

Ein Bild von gestern abend. Jetzt bin ich mir sicher, es ist das Teil aus Frankreich. Noch nicht aufgeblüht. Beim Ausgraben damals in Frankreich sind mir ganz feine rote Sprenkel an der Basis des Austriebs aufgefallen. Es waren drei kleine Zwiebeln und das ist der kleinste Teil den ich gottseidank zurückbehalten habe. So hab ich was zu tauschen. Im Herbst werd ich mir noch ein paar blaue kaufen aber weiße gibts scheinbar nirgends. Ich hab auch ein paar noch sehr kleine blaue Zwiebeln aber da erwarte ich erst in 2-3 Jahren die erste Blüte.
« Letzte Änderung: 06. April 2009, 21:45:18 von axel partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #7 am: 08. April 2009, 20:28:11 »

Jetzt blüht sie, die weiße Wildhyazinthe. Morgen früh versuch ich mal mit Stativ ein besseres Foto zu machen.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #8 am: 09. April 2009, 20:49:33 »

Diesmal ein besseres Foto der weißen Wildhyazinthe.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #9 am: 09. April 2009, 20:50:55 »

Hier die Blüte einer üblichen ziemlich abgebauten Kulturhyazinthe und eine Bluete der weißen Wilden
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #10 am: 09. April 2009, 21:20:53 »

eine schönheit :D

ach ja, hab auch beim Hoch vorigen herbst wildhyzinthen gekauft. Die einzelblüten sind aber nicht viel kleiner wie von verwilderten hochzuchtteilen.
« Letzte Änderung: 09. April 2009, 21:23:15 von riesenweib »
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #11 am: 09. April 2009, 21:34:32 »

Stell doch mal ein Bild rein
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

trudi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1154
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #12 am: 09. April 2009, 21:38:20 »

# 8, was für ein schönes Foto. Diese Wildhyazinthen möchte ich auch haben. Axel, kannst du bitte eine Bezugsquelle und die genaue Bezeichnung nennen?
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #13 am: 09. April 2009, 21:43:02 »

Hab schon vorher gepostet. Leider vor vielen Jahren in einem aufgelassenen Garten in Frankreich (Irgendwo auf der Strecke zwischen dem maurischen Massiv und Straßbourgh, an einem Kanal)
ausgegraben. Hab drei Zwiebeln mitgenommen. Das ist der kleinste Horst. Die anderen hab ich letzten Sommer an Freunde weitergegeben. Suche jetzt jemand der auch die weißen hat zum Samenvermehren. Sonst werd ich sie im nächsten Jahr mit blauen kreuzen, die kriegt man ja leichter.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #14 am: 09. April 2009, 21:51:18 »

In dem Garten waren sehr viele davon an verschiedenen Stellen. Sicher auch unterschiedliche Klone. Aber ich wusste gar nicht was das ist. Hat ja nicht geblüht. Hab nur ein Muster mitgenommen um herauszufinden was das eigentlich ist. Die verwilderten Erdbeeren und ein sehr schöner Sauerampfer waren die einzigen weiteren interessanten Bewohner des Gartens außer vielen Brennesseln, Quecken etc.. Mein Verdacht fiel gleich auf Gartenhyazinthen, aber ich war mir nicht sicher sie waren so zart (und nur in Büscheln)und mich haben damals Gartenpflanzen nicht so interessiert, mehr die wilden :'
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel
Seiten: [1] 2 3 ... 13   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de