Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Oktober 2021, 08:26:55
Erweiterte Suche  
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|26|3|Ich kann mir einen verzinkten Garten auch nicht so hübsch vorstellen  (Zitat aus einem Fachthread bei garten-pur)

Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13   nach unten

Autor Thema: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe  (Gelesen 19238 mal)

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21119
  • Berlin
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #165 am: 18. April 2021, 10:00:53 »

Zu viel davon habe ich nicht  ;)  ;) aber ein paar habe ich auch, von Axel vom Forumstreffen bei HG. Haben ein paar Jährchen gebraucht, bis sie was darstellen.
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

APO

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3598
    • Unser Garten
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #166 am: 18. April 2021, 12:07:51 »

Meine Schnecken lassen Hyazinthen in Ruhe. Sonst sind sie nicht so zimperlich. Im Moorbeet musste ich leider mit blauen Körnern wieder mal eingreifen weil ich Deine Fähigkeiten nicht habe lieber Jörg.

Eigentlich solltest Du zwei verschiedene blaue haben.
Leider habe ich von den blauen aus Griechenland selber gerade nur zwei kleinere Horste übrig. Die von Sauertopf aus dem Handel sind anders als die, die ich aus dem Handel hatte. Davon (Sauertopf) habe ich Dir auch eine ziemlich spät weitergegeben.
Die von Isatis blau haben es sich langsam überlegt nicht mehr ganz so früh zu treiben.  Die sind auch recht vermehrungsfreudig. Sie haben von allen die am stärksten zurückgeschlagenen Blütenkronen.

Ich kann von allen nur empfehlen welche für die Vase zu pflücken. Sie sind lange nicht so intensiv wie die Kulturformen und machen regelmäßig an den Stielen in der Vase neue Zwiebeln und in der Wärme habe ich auch ohne Bestäuber immer Samenansatz, der dort auch ausreift. Also einfach in der Vase lassen.
Ganz in der Nähe steht noch eine ganz Blaue. Die kann dann nur von dir sein. Leider kommt die Färbung nicht so im Garten dort ist sie viel dunkler.
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #167 am: 18. April 2021, 15:41:08 »

Da kann ich nicht abschätzen ob es die sind. So ohne Vergleich mit den weißen.
Ich habe heute mal alle Blüten von der Variante (Isatisblau aus Griechenland) und ein paar  von den weißen aus Italien (Moreno) gepflückt und in eine Vase gesteckt. So länge würden die ohnehin nicht mehr blühen.
Von diesen Formen habe ich mittlerweile wohl etwas wenig.
So werde ich hoffentlich wieder eine Menge Brutzwiebeln ernten.

Davon kann ich sicher dann ein paar abgeben wenn sie noch ein Jahr wachsen dürfen.

Ich habe allerdings noch nie probiert durch Abschneiden sowas zu machen. Vielleicht mach ich noch eine Vase damit.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

APO

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3598
    • Unser Garten
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #168 am: 18. April 2021, 16:25:34 »

Ich habs mal versucht. Die Kochplatte musste herhalten.
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #169 am: 18. April 2021, 16:37:59 »

Geschnitten oder gepflückt?
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

APO

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3598
    • Unser Garten
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #170 am: 18. April 2021, 16:39:59 »

schräg mit Cutter geschnitten.
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #171 am: 18. April 2021, 18:04:12 »

Sehr gut, danke, dann muss ich ja nicht mehr so viele abschneiden.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

APO

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3598
    • Unser Garten
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #172 am: 18. April 2021, 18:06:34 »

Und du meinst das sich dort Brutzwiebeln bilden könnten? Ich habe keine Glasvase genommen, dunkel in der Vase
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7555
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Grün ist oben
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #173 am: 18. April 2021, 21:44:11 »

Axel, wie tief heißt bei dir "pflücken"? So dass der Ansatz von der Zwiebel noch dran ist?
Gespeichert
Man benötigt kein botanisches Wissen, um eine Pissnelke erkennen zu können.

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8866
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #174 am: 18. April 2021, 21:49:39 »

Schon erstaunlich, dass das alles klappt. :D Die weißen Exemplare finde ich besonders schön. :)
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17503
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #175 am: 18. April 2021, 22:04:11 »

mit möglichst tief ausgezupften blättern hatte es bei mit letztes jahr leider nicht geklappt... bei axel ist bestimmt was im wasser, oder seine guten schwingungen machen das.
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze."
hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #176 am: 20. April 2021, 12:40:10 »

An den grünen Daumen glaube ich nicht. Bei mir standen sie immer  hell in einem Glas, aber ohne Sonne.
Heuer standen sie zwei Tage am Südfenster, da war das Wasser sicher um die 30 Grad warm. Habe es sofort wieder an den alten Platz gestellt. Die Fruchtknoten zeigten schon deutliche Schwellungen.

Die Stengel und Blätter machten immer Zwiebeln egal wie tief sie gezupft wurden, Waren beim ersten und zweiten mal sowieso Kolateralschäden Aber immer oberhalb der Zwiebel, also ganz sicher ohne Zwiebelbodenreste. Ich fasste diesmal den Stengel sanft aber fest zwischen den Blättern und zog, es riss meist etwa an der Bodenoberfläche ab. Die Zwiebeln sitzen gewöhnlich so 10 cm tief.

Ich habe noch ein paar mit einem scharfen Messer geschnitten dazu gesteckt. Auch nur vom Moreno-Typ.
Apo hat ja die  blauen Holländer auch abgelegt und meine drei Blüten vom Griechenlandtyp sind halt nur gepflückt.
Die hatte ich  noch nie versucht.
Soweit ich mich erinnere waren es bisher nur welche von meinem ersten weißen dem Frankreichtyp. Da wird sich ja zeigen ob die
alle gleich geeignet sind.

Wir haben hier sehr gutes Leitungswasser mit wenig Kalk und ich wechsle es nie. Nur gelegentliches nachfüllen.
Ich muß auch zugeben das solche Experimente bei mir immer mal mit Grüner Daumen Wasser besprüht sein könnten.
Diesmal ganz sicher. Diese homöopathischen Borgaben sind bei Heikelchen oder Experimenten fast immer dabei.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17503
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #177 am: 21. April 2021, 02:22:09 »

ha, zuletzt kommt es raus! ;)

wenn ich jetzt nur wüsste, wo ich dieses verflixte pulverbriefchen hier mal besonders gut versteckt hatte... ::)
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze."
hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #178 am: 26. April 2021, 11:24:27 »

Die ersten bei mir haben sich die ersten Jahre kaum vermehrt. Die Menge die Irm hat war beim Import nach mehr als 10 Jahren und sie haben sich auch danach noch langsamer geteilt.
Erst als ich sie alle zwei Jahre aufgenommen habe sind sie richtig explodiert (Das erste Mal war nach dem Gartenumzug). Es scheint schon zu wirken das ich in kurzen Abständen mal welche rausnehme.

Die Blütenstände haben jetzt angefangen die Samen zu entwickeln. Draußen sieht man davon gar nichts. Nach all den Jahren glaube ich das die Befruchtung und Samenentwicklung entscheidend von der Wärme während der Blütezeit abhängt.
Daher nehme ich an das dieses Jahr draußen kaum eine Kapsel kommen wird.

Zwiebeln sieht man noch gar nicht am unteren Ende. Das war früher erst bei Samenreife der Fall.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17093
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: hyazinthus orientalis Wildhyazinthe
« Antwort #179 am: 27. Mai 2021, 17:15:12 »

Leider muß ich dieses Jahr einen völligen Misserfolg melden. Samen haben sich entwickelt, aber keine einzige Brutzwiebel.
Liegt also nicht am Grünen Daumen Pulver.
Allenfalls der Pflückzeitpunkt kommt in Frage soweit ich das überblicke.

Wie sieht es bei euch aus?
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de