Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Juni 2022, 06:33:29
Erweiterte Suche  
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)

Neuigkeiten:

|13|6|Wer Mäusefallen wegen drohender Infektionsgefahr nur mit Handschuhen anfassen mag, darf Katzen übrigens auch nicht mit der bloßen Hand berühren. (Staudo)

Seiten: 1 ... 109 110 [111] 112 113 ... 117   nach unten

Autor Thema: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten  (Gelesen 161048 mal)

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11590
  • Mittlerer Neckar
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1650 am: 06. März 2022, 17:37:40 »

Unerwartet deswegen, weil der Bach später von Abertausenden, wahrscheinlich Millionen Buschwindröschen (gelb und weiß) besäumt ist. Und man dann fast nix mehr anderes für möglich hält. Auffällig an den Anemonen dort ist, dass sie komplett gleichförmig sind, sich trotz aller Masse bei beiden keinen nennenswerten Abweichungen finden. Ebenso wenig die schwefelgelbe Mischform. Letzteres wird an den dort unterschiedlichen Chromosomensätzen liegen. Das kommt vor, habe ich mal hier gelesen. Nur wenn das passt, dann funkts, eigentlich klar.
.
Momentan sieht man aber von der Pracht noch nix, außer an sehr warmer Stelle eine erste Anemone ranunculoides...

Gespeichert
Wenns schee macht!

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11590
  • Mittlerer Neckar
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1651 am: 06. März 2022, 17:39:21 »

...und ein paar Schritte weiter ein A. nemorosa-Vorposten.

Gespeichert
Wenns schee macht!

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11590
  • Mittlerer Neckar
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1652 am: 06. März 2022, 17:45:55 »

Eigentlich war ich ja unterwegs um zwei für mich "neue" Vorkommen von Scilla bifolia zu begucken. Das war aber zum Großteil ein Schuss in den Ofen. Das Eine gar nicht erst gefunden, weil falsch gelaufen und dann keine Lust mehr gehabt. Am Anderen waren sie dann noch deutlich weiter zurück als die hier im Garten bzw. am Straßenrand.
.
Aber ein wenig ging was.

Gespeichert
Wenns schee macht!

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11590
  • Mittlerer Neckar
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1653 am: 06. März 2022, 17:47:15 »

Wieder mal besonders schöne Einzelpflanzen...

Gespeichert
Wenns schee macht!

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11590
  • Mittlerer Neckar
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1654 am: 06. März 2022, 17:48:50 »

...oder im Bärlauchmantel. Irgendwie mag ich das frische Grün, solange es so flächig ist. Und im Wald bleibt.

Gespeichert
Wenns schee macht!

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11590
  • Mittlerer Neckar
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1655 am: 06. März 2022, 17:50:48 »

Das hier ist mit Abstand der allerfetteste Scilla-bifolia-Pulk den ich jemals gesehen habe! Ob das durch den Brandpilz zustande kam...?

Gespeichert
Wenns schee macht!

APO

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4017
    • Unser Garten
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1656 am: 06. März 2022, 17:53:23 »

Schöne Bestände aber es stimmt oft ist der Weg das Ziel und man muss mehrmals hinschauen.
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24695
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1657 am: 06. März 2022, 19:16:26 »

bei dir is früher, hier gibts noch kein bärlauchlaub
aber es gibt anderes laub, das auch recht schön ist, nur nicht frischgrün
Gespeichert
Sonne ist schönes Wetter
Regen ist   gutes   Wetter

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24695
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1658 am: 06. März 2022, 19:17:46 »

ah ein frischgrünes gibts
Gespeichert
Sonne ist schönes Wetter
Regen ist   gutes   Wetter

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24695
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1659 am: 06. März 2022, 19:18:30 »

.
Gespeichert
Sonne ist schönes Wetter
Regen ist   gutes   Wetter

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24695
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1660 am: 06. März 2022, 19:19:27 »

.
Gespeichert
Sonne ist schönes Wetter
Regen ist   gutes   Wetter

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24695
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1661 am: 06. März 2022, 19:21:33 »

.
Gespeichert
Sonne ist schönes Wetter
Regen ist   gutes   Wetter

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24695
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1662 am: 06. März 2022, 19:22:16 »

.
Gespeichert
Sonne ist schönes Wetter
Regen ist   gutes   Wetter

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24695
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1663 am: 06. März 2022, 19:23:41 »

.
Gespeichert
Sonne ist schönes Wetter
Regen ist   gutes   Wetter

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17434
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1664 am: 06. März 2022, 20:34:53 »


.

Dein dunkler Hundszahntyp blüht schon länger wieder hier. Leider kann ich ihn nicht mal mit einer anderen Form bestäuben, denn die blühreifen Albinos habe ich vor 2 Jahren Knorbs wunschgemäß weitergegeben.
Meine anderen haben gerade erst die Battspitzen geschoben. Die einzige Absaat die ich von ihm habe sollte dieses Jahr schon zeigen welche Blattform das ist.

Bei der langsamen Post von Österreich wird das Pollenschicken keinen Sinn machen. Allenfalls könnte ich ihn für nächstes Jahr einfrieren.
« Letzte Änderung: 06. März 2022, 20:45:53 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel
Seiten: 1 ... 109 110 [111] 112 113 ... 117   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de