Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich habe mal versucht, meinen Garten mit altem Gartengeräten zu dekorieren und das sah am Ende so aus, als hätte ich vergessen, meine Werkzeuge wegzuräumen. (Bredehöft)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Juli 2020, 23:08:56
Erweiterte Suche  
News: Ich habe mal versucht, meinen Garten mit altem Gartengeräten zu dekorieren und das sah am Ende so aus, als hätte ich vergessen, meine Werkzeuge wegzuräumen. (Bredehöft)

Neuigkeiten:

|16|12|Mit ist aber langweilig: Im Garten is nix los, und hier soll ich weder  provozieren noch polemisieren. Wie soll das nur enden? Ein richtig öder Dienstag ist das.  :-\ grumel, grumel...  (fisalis am 20. Dezember 2005)

Seiten: 1 ... 78 79 [80] 81 82 83   nach unten

Autor Thema: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten  (Gelesen 81219 mal)

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19679
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1185 am: 28. Mai 2020, 17:21:06 »

zeit passend erwischt heute


















Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

solosunny

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 254
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1186 am: 28. Mai 2020, 19:54:52 »

Wunderschön, ich war heute im Park der Gartenbaufachschule, dort gibt es auch ein paar schöne Wiesen (leider nur mit dem Handy)





und jede Menge Ochsenzunge in verschiedensten Farben





Gespeichert

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2140
  • Nordsüdwestfalen
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1187 am: 28. Mai 2020, 22:37:14 »

Schöne Bilder, die Wiesen sehen schon fast sommerlich aus.
.
Der Lord hat die Frauenschuhe mal so fotografiert, dass sie tatsächlich wie kleine Schühchen aussehen. :D
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11898
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1188 am: 29. Mai 2020, 06:06:34 »

Solosunny, ich wusste nicht, dass Erfurt außer der IGA/EGA einen weiteren, offenbar wunderschöne Gartenanlage hat. Das muss in nächste Erfurt-Programm!
.
Lord, fantastische Eindrücke aus der Steiermark.
.
Im Aussehen nicht so spektakulär: Froschkraut (Luronium natans) und Flutende Simse (Isolepis fluitans) blühen in Süd-Brandenburg im klaren Wasser der Meliorationsgräben. Zwei "Atlantiker", die hier einen kleinen, östlichen Vorposten haben.
.
Das Froschkraut kann sich gegen die Konkurrenz stärkerer Wasserpflanzen kaum durchsetzen. Es hat Chancen, wenn die Nährstoffgehalte im Wasser und Gewässergrund gering sind. Da, wo aus den alten Tagebaugebieten trübende Eisenverbindungen in die Gewässer drücken, verschwinden die empfindlichen Arten ebenfalls.
.
Hier, bei Staudo um die Ecke, gibt es einige sehr schöne Vorkommen. (Staudo, wenn heute ein halbnackter Verrückter Stadtgespräch ist, der gestern in den Gräben herumgesprungen ist - das war nur ich.  ;) )
.
 
.
 
.
 
« Letzte Änderung: 29. Mai 2020, 06:08:42 von lerchenzorn »
Gespeichert

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 732
    • Das Sollingschaf
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1189 am: 29. Mai 2020, 08:28:11 »

Wunderschöne Bilder. Gelacht habe ich bei den Mufflon-Herren in blühender Wiese. Das war unerwartet. So dich kommen wir an die hiesigen gar nicht ran. Die Esparsettenwiese sieht wirklich aus wie die in meiner Jugend! Vielen Dank fürs zeigen!
Gespeichert
Aufgeben ist keine Option!

solosunny

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 254
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1190 am: 29. Mai 2020, 11:12:55 »

Der Park an der Fachhochschule Erfurt ist wirklich was besonderes. Allerdings sind das eben auch ne Menge Versuchsflächen, da kann man einige Staudenmischpflanzungen , die in die Jahre gekommen sind betrachten und einiges anderes. Die Wiesen sind auch als Versuchsfläche eingesät. Außerdem gibt es dort ein Aboretum , hübsch unterpflanzt.

Da wir ja nächstes Jahr die BUGA hier haben, lohnt die Ega zur Zeit überhaupt nicht, eine einzige Baustelle,
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3620
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1191 am: 07. Juni 2020, 12:37:24 »

...(Staudo, wenn heute ein halbnackter Verrückter Stadtgespräch ist, der gestern in den Gräben herumgesprungen ist - das war nur ich.  ;) )

Wieso warst Du halbnackt  :o :o ?

Wir sind die Tage in der Sächsischen Schweiz gewandert und jetzt im Nachhinein hätte ich doch gern genauer gewusst, was das eine oder andere für Pflanzen waren. Helft Ihr mir?

Veronica officinalis?



Welches Silene??



Es gab noch Lychnis flos-cuculi und Symphytum officinale.

   

Und damit Ihr einen winzigen Gesamteindruck bekommt hier noch ein paar Eindrücke.

       

   


   
« Letzte Änderung: 07. Juni 2020, 14:31:12 von Chica »
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33167
    • mein Park
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1192 am: 07. Juni 2020, 12:40:06 »

Wieso warst Du halbnackt  :o :o ?

Er ist vermutlich ins Wasser gegangen.  ;)
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9108
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1193 am: 07. Juni 2020, 12:47:08 »

Und damit Ihr einen winzigen Gesamteindruck bekommt hier noch ein paar Eindrücke.

Traumhaft :D :D!
Gespeichert
Nimm die Dinge so wie sie kommen - aber sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben willst.

wallu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4716
  • Nordeifel, WHZ 7b, 200m ü. NN
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1194 am: 07. Juni 2020, 12:50:25 »

...
Wir sind die Tage in der Sächsischen Schweiz gewandert und jetzt im Nachhinein hätte ich doch gern genauer gewusst, was das eine oder andere für Pflanzen waren. Helft Ihr mir?

Veronica officinalisJa


Welches Silene?? Silene vulgaris

Gespeichert
Viele Grüße aus der Rureifel

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3620
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1195 am: 07. Juni 2020, 14:49:21 »

Danke wallu, ich dachte die Blüten sind im Verhältnis zum "Kraut" zu klein.

Schön dass Euch die Fotos gefallen.

Beim Aufstieg, besser Hinaufklettern zur Felsenburg Winterstein bin ich übrigens fast an meine mentale Grenze gekommen. Aber wenn die Jugend vorangeht gibt es keine Ausrede. Eine frei stehende Leiter von bestimmt 5 Metern Höhe, enge Durchlässe mit Einzeltrittstufen...

 

Zum Lohm dann aber ein wunderbarer Ausblick vom Felsplateau herab.



Übrigens ergibt das Klettern mit Angst im Nacken wohl besonderen Muskelkater, weil man die Muskeln extrem anspannt  ::)  ;D!

Zum Glück kamen danach ruhige Waldwege...

   

Der Waldgeist ist uns auch begegnet, eigentlich hatte ich eher Rübezahl erwartet  :o :o...



und ein Hexenhaus.



Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Schnefrin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
  • vor den östlichen Toren Berlins
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1196 am: 07. Juni 2020, 16:37:01 »

Wir waren gestern ja gleich in zwei Naturschutzgebieten unterwegs, und es gab nicht nur Orchideen  :D.
Das Besondere an den "Langen Dammwiesen" bei Strausberg und dem "Ruhlsdorfer Bruch" ist das oft direkte Nebeneinanderliegen von Kalkfeuchtwiesen und Trockenrasenhängen mit nur sehr kleinen Übergängen von einer Vegetationszone in die nächste.

Auf den Feuchtwiesen in beiden Gebieten findet man Cirsium palustre, im Ruhlsdorfer Bruch gab es auch schon zwei blühende Exemplare.

RB, Sumpfkratzdistel  Cirsium palustre



RB, Sumpfkratzdistel  Cirsium palustre

Gespeichert
Gemüsegierhals

Ich wohne dort, wo auf dem Regenradar immer das Wolkenloch ist.

Schnefrin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
  • vor den östlichen Toren Berlins
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1197 am: 07. Juni 2020, 16:38:03 »

in den Langen dammwiesen begegneten wir als allererstes dem Sumpfläusekraut.

LDW, Sumpfläusekraut  Pedicularis palustris

Gespeichert
Gemüsegierhals

Ich wohne dort, wo auf dem Regenradar immer das Wolkenloch ist.

Schnefrin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
  • vor den östlichen Toren Berlins
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1198 am: 07. Juni 2020, 16:40:08 »

An einem extrem nähstatoffarmen Standort dann


RB, Sumpfherzblatt, Parnassia palustris



RB, Sumpffarn, Thelypteris palustris



Weiterhin auch hier


RB, Kuckucks-Lichtnelke, Silene flos-cuculi


und reichlich vertreten

RB, Großer Klappertopf, Rhinantus angustifolius

Gespeichert
Gemüsegierhals

Ich wohne dort, wo auf dem Regenradar immer das Wolkenloch ist.

Schnefrin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
  • vor den östlichen Toren Berlins
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1199 am: 07. Juni 2020, 16:43:52 »

Im Gegensatz dazu der Trockenrasen.
In den Langen Dammwiesen begegnete uns die Gewhnliche Hundszunge, die hier auch nicht sehr häufig ist.

LDW, Gewöhnliche Hundszunge Cynoglossum officinale


Und vielleicht kennt jemand diese Pflanze?

LDW, unbekannte Pflanze

Gespeichert
Gemüsegierhals

Ich wohne dort, wo auf dem Regenradar immer das Wolkenloch ist.
Seiten: 1 ... 78 79 [80] 81 82 83   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de