Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. April 2021, 15:25:44
Erweiterte Suche  
News: Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Neuigkeiten:

|29|8|Ich wollte lieben, ich wollte geliebt werden. Also verliebte ich mich. Mit anderen Worten: Ich machte mich zum Narren.  Albert Camus

Seiten: 1 ... 91 92 [93] 94   nach unten

Autor Thema: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten  (Gelesen 107833 mal)

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7993
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1380 am: 07. April 2021, 22:08:17 »

Vor vielen Jahren habe ich vielleicht einen knappen km vom Haus entfernt ein oder zwei Pflanzen des Wiesen-Gelbstern (Gagea pratensis) an einem Wiesenrand entnommen. Dort wurde ein Holzlagerplatz eingerichtet. In den letzten zwei/drei Jahren ist der Bestand im Garten regelrecht explodiert und es gibt offenbar büschelweise Sämlinge. Am ehemaligen Fundort sah ich keine mehr :-\ So ist das Bild aber eigentlich nicht am Originalstandort gemacht...
.
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

APO

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3187
    • Unser Garten
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1381 am: 08. April 2021, 18:39:46 »

Toll
Heute ein Seidelbast (Daphne)
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

cornishsnow

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17410
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1382 am: 08. April 2021, 19:10:59 »

Gagea wachsen hier am Elbhang auch häufig, ich mag sie sehr.

Sie wechseln sich mit Tulipa sylvestris ab.

Seidelbast hab ich noch nie gesehen in der freien Natur.  :D
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22198
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1383 am: 08. April 2021, 19:17:12 »

seidelbast ist hier so häufig, den beachte ich garnicht, ausser den gestank
dafür habe ich noch nie wilde weinbergtulpen gesehn
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

cornishsnow

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17410
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1384 am: 08. April 2021, 19:26:27 »

 ;D

Über Geruch lässt sich nicht streiten...  ;D ;)

Die Weinbergtulpen sind hier recht häufig und man kann sie mit Hafenblick genießen.  :D
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22198
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1385 am: 08. April 2021, 19:56:00 »

seidelbast in mengen ist nicht duft
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

cornishsnow

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17410
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1386 am: 08. April 2021, 19:58:59 »

Vermutlich wie ein Gang durch die Parfümabteilung bei Karstadt...  :-X ;D
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22198
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1387 am: 08. April 2021, 20:03:20 »

DA war ich nie
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22198
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1388 am: 08. April 2021, 20:05:58 »

hast du keinen heimischen seidelbast?
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

cornishsnow

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17410
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1389 am: 08. April 2021, 20:09:14 »

Im Garten hab ich die weiße Form, ist aber noch nicht so groß das mich der Duft stören würde.

Bei meinen Eltern stand viele Jahre die remontierende Form direkt neben der Terrasse, da waren die Duftwolken im Frühling und Herbst immer sehr willkommen.
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22198
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1390 am: 08. April 2021, 20:20:59 »

den remontierenden kenne ich nicht
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

cornishsnow

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17410
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1391 am: 08. April 2021, 20:36:10 »

Der ist auch sehr selten, ich hab ihn damals durch Zufall bekommen und mich gewundert, warum er im Frühjahr und im Frühherbst blühte.
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

APO

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3187
    • Unser Garten
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1392 am: 08. April 2021, 20:44:28 »

Auch das Buschwindröschen (Anemone nemorosa) zeigt sich bei uns im Wald
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22198
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1393 am: 08. April 2021, 20:45:38 »

im herbst mit laub?;  da wird er nicht sehr auffallen
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

APO

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3187
    • Unser Garten
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1394 am: 08. April 2021, 21:02:00 »

Es gibt am Zillierbach viele interessante Fundstellen.

Buschwindröschen (Anemone nemorosa) & Das Gelbe Windröschen (Anemone ranunculoides
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg
Seiten: 1 ... 91 92 [93] 94   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de