Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer Mäusefallen wegen drohender Infektionsgefahr nur mit Handschuhen anfassen mag, darf Katzen übrigens auch nicht mit der bloßen Hand berühren. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
13. Juni 2021, 07:02:12
Erweiterte Suche  
News: Wer Mäusefallen wegen drohender Infektionsgefahr nur mit Handschuhen anfassen mag, darf Katzen übrigens auch nicht mit der bloßen Hand berühren. (Staudo)

Neuigkeiten:

|7|3| Schneit es noch am siebten März, sticht ins Gärtnerherz der Schmerz. (bristlecone)

Seiten: 1 ... 101 102 [103]   nach unten

Autor Thema: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten  (Gelesen 118860 mal)

APO

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3375
    • Unser Garten
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1530 am: 27. Mai 2021, 09:28:17 »

Dreizähnige Knabenkraut (Neotinea tridentata)
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

polluxverde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2128
  • Bremer Norden/ am Rande der Stader Geest
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1531 am: 06. Juni 2021, 10:27:26 »

.

Die subtile Ästhetik des Banalen am Wegesrand . Trifolium repens,Weißklee.
Gespeichert
Rus amato silvasque

Iris-Freundin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1057
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1532 am: 06. Juni 2021, 21:50:02 »

Heute auf einer Wiese im Spessart. Kennt sie jemand?
Gespeichert
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.  Oscar Wilde

Iris-Freundin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1057
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1533 am: 06. Juni 2021, 21:50:49 »

.
Gespeichert
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.  Oscar Wilde

foxy

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1096
  • Oberösterreich 6b, 450m üM
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1534 am: 06. Juni 2021, 21:51:11 »

Dactylorhiza majalis
Gespeichert

APO

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3375
    • Unser Garten
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1535 am: 06. Juni 2021, 22:02:47 »

Heute auf einer Wiese im Spessart. Kennt sie jemand?
Das könnte Orchis palustris sein. Wenn du eine Blüte und eine Blattrosette zeigen könntes wäre es besser zu bestimmen
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

Zwiebeltom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6215
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1536 am: 06. Juni 2021, 22:05:52 »

Zu Orchis palustris (schlanker Wuchs, lockerer Blütenstand) passt das Foto aber gerade nicht. Auch die eher breiten und gefleckten Blätter passen da nicht.
« Letzte Änderung: 06. Juni 2021, 22:09:46 von Zwiebeltom »
Gespeichert
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

APO

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3375
    • Unser Garten
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1537 am: 06. Juni 2021, 22:08:12 »

Na das kann ich so nicht bestätigen
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

Iris-Freundin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1057
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1538 am: 06. Juni 2021, 22:13:49 »

Heute auf einer Wiese im Spessart. Kennt sie jemand?
Das könnte Orchis palustris sein. Wenn du eine Blüte und eine Blattrosette zeigen könntes wäre es besser zu bestimmen
Gespeichert
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.  Oscar Wilde

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13976
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1539 am: 06. Juni 2021, 22:34:58 »

Das ist Dactylorhiza majalis oder etwas nah verwandtes. Orchis palustris sieht deutlich anders aus und dürfte niemals gefleckte Blätter haben. Wie Zwiebeltom schreibt, ist der Blütenstand stets deutlich lockerer.

Zu Deinem Bild, APO, kann ich nicht viel sagen. Es zeigt nicht genügend Merkmale. Für Orchis palustris scheint mir auch da der Blütenstand zu kompakt und das Blatt zu breit. Es könnte auch eine Dactylorhiza-Art oder -Hybride sein.
Gespeichert

Iris-Freundin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1057
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1540 am: 06. Juni 2021, 23:02:20 »

Vielen Dank für eure Mühe.  :D :D
« Letzte Änderung: 06. Juni 2021, 23:03:58 von Iris-Freundin »
Gespeichert
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.  Oscar Wilde

APO

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3375
    • Unser Garten
Re: heimische Pflanzen an ihren natürlichen Standorten
« Antwort #1541 am: 07. Juni 2021, 15:48:25 »

Ja da lag ich eindeutig falsch. Das von mir gezeigte O. palustris ist eine Aufnahme von einem Freund. Er hat behauptet das dies O. p. sei. Wir haben das auch diskutiert und nun habe ich eventuell ein Argument das es die eventuell nicht ist. Leider hat er nur diese eine Aufnahme gemacht.
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg
Seiten: 1 ... 101 102 [103]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de