Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. September 2019, 11:02:04
Erweiterte Suche  
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|28|2|“Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein!” (Voltaire)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Eine neue Wasserstelle im Schatten  (Gelesen 2746 mal)

Henki

  • Gast
Eine neue Wasserstelle im Schatten
« am: 03. April 2014, 21:42:47 »

Mit der Auflösung des Hofbeetes musste auch der Bachlauf weichen. Die Folie ist aber noch nicht die schlechteste, also muss die noch Verwendung finden. Für den neuen Teich, der nun doch nicht angelegt wird, hatte ich schon einige Euphorbia, Lysichiton und weiße Sumpfdotteblume angeschafft, die brauchen ohnehin einen Platz.

Also im schattigen Bereich des Grundstückes eine passende Stelle ausgesucht, Folie probegelegt, Umrisse abgestochen, Rasen entfernt, Mulden ausgehoben, Folie rein, Wasser Marsch. Fortsetzung folgt - es warten viele Findlinge auf Verwendung.

« Letzte Änderung: 08. August 2014, 21:39:59 von Hausgeist »
Gespeichert

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2012
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Folienrecycling - eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #1 am: 03. April 2014, 22:55:57 »

Für den neuen Teich, der nun doch nicht angelegt wird, hatte ich schon einige Euphorbia, Lysichiton und weiße Sumpfdotteblume angeschafft, die brauchen ohnehin einen Platz.

Sieht schon einmal nicht schlecht aus.
Wenn ich irgendwann wieder die A9 runterfahre, muß ich wohl mal bei Wiesenburg (?) runterfahren.

Nun wird aus dem Teich ein Reihe Tümpel ?
Soll offenes Wasser zu sehen sein oder füllst Du mit den Steinen komplett auf?
Gespeichert

Henki

  • Gast
Re:Folienrecycling - eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #2 am: 03. April 2014, 23:03:00 »

Mach das, würde mich freuen! ;)

Etwas Wasserfläche soll schon noch übrig bleiben, aber eher "sumpfig" mit niedrigem Wasserstand. Nur die Folie soll halt nicht mehr sichtbar sein. Das ganze wird mit Farnen, Hosta und anderen Schattenstauden umpflanzt.

Die Folie hatte ich ja im Rhodo-Beet vorher als Bachlauf mit wenig Wasseroberfläche schonmal verbaut:

Gespeichert

Henki

  • Gast
Re:Folienrecycling - eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #3 am: 12. April 2014, 15:42:28 »

So, Operation Hinkelstein ist erfolgreich beendet. 8) Pflanzen sind auch eingezogen (Lysichiton americanus und L. camtschatcensis, Euphorbia palustris, Caltha palustris 'Alba') nun werde ich drumherum ein Beet anlegen für Gunnera manicata, Rodgersia, Hosta, Farne, Helleborus usw.




picupload
Gespeichert

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8089
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re:Folienrecycling - eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #4 am: 12. April 2014, 21:00:47 »

Da ward ihr ja recht fleißig gewesen :) . Schön siehts aus.
Gespeichert
Nimm die Dinge so wie sie kommen - aber sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben willst.

Henki

  • Gast
Re:Folienrecycling - eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #5 am: 12. April 2014, 21:27:29 »

Hab ich alleine gemacht. :-[ ;) Jetzt ist drumrum noch ein tolles Schattenbeet entstanden. Für's Foto war es dann schon zu dunkel, wird nachgereicht.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12858
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Folienrecycling - eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #6 am: 12. April 2014, 21:34:37 »

Wow, was ein Arbeitseinsatz!! :o
Gibts bei euch in der Gegend solche "Lesesteine" in der Landschaft?
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Henki

  • Gast
Re:Folienrecycling - eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #7 am: 12. April 2014, 21:39:55 »

Ja, recht häufig sogar. Man muss dann nur die Landwirte fragen.

Wobei die jetzt verwendeten überwiegend aus dem eigenen Garten stammen. Ein großer Teil entstammt einem früheren Backofen, wie mir berichtet wurde. Die größten dürften mehr als anderthalb Zentner wiegen.
Gespeichert

Henki

  • Gast
Re:Folienrecycling - eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #8 am: 05. August 2014, 19:45:30 »

Mal ein paar aktuelle Bilder von drumherum. In Kürze wird der Bereich um ein Totholzbeet erweitert. :)










gratis bilder hochladen
Gespeichert

Henki

  • Gast
Re:Folienrecycling - eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #9 am: 08. August 2014, 21:38:49 »

In Kürze wird der Bereich um ein Totholzbeet erweitert. :)

Heute ging es auch schon weiter. Es haben sich in den letzten Jahren einige größere Wurzeln und Stämme angesammelt, die noch nach einer Verwendung suchten. Ein Teil davon wurde schon probehalber platziert, weiteres wird noch folgen. Bepflanzen will ich den Streifen mit Hortensien, diversen Epimedium, Farnen, Geranium und Hosta.

Der Beetstreifen hat insgesamt eine Länge von gut 10 m bei einer durchschnittlichen Breite von 1,80 m.

Hier erstmal ein paar Vorher-Nachher-Bilder, zwischen denen etwa zweieinhalb Stunden liegen.







Die Verschiebung des Threads ins Atelier habe ich schon beantragt.
Gespeichert

erhama

  • Gast
Re:Eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #10 am: 08. August 2014, 22:00:19 »

Mann oh mann, Hausgeist, ich glaube, ich muss auch mal deinen Garten besuchen. Wie viele Hektar Fläche hast du eigentlich?
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16064
Re:Eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #11 am: 08. August 2014, 22:05:23 »

tolle bilder
deine enten haben gute tarnfarbe
Gespeichert

Henki

  • Gast
Re:Eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #12 am: 08. August 2014, 22:12:08 »

Mann oh mann, Hausgeist, ich glaube, ich muss auch mal deinen Garten besuchen. Wie viele Hektar Fläche hast du eigentlich?

Einen guten halben. ;)
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15065
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|42+
Re:Eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #13 am: 08. August 2014, 23:13:11 »

hey, eine klasse rattenburg! :D
Gespeichert
lustgärtner & grautvornix – bei pur seit 2007

moin

Henki

  • Gast
Re:Eine neue Wasserstelle im Schatten
« Antwort #14 am: 09. August 2014, 19:02:09 »

Wir sind hier nicht in Berlin... ::) ;D

Heute habe ich gepflanzt, einen Mörtelkübel für Equisetum hyemale versenkt, ein paar Stämme dazugepackt, Erde aufgefüllt und zum Schluss mit vielen Kiefernwurzel "dekoriert".

Neben zwei Hydrangea macrophylla wanderten Hydrangea aspera 'Hot Chocolate', diverse Geranium, Thalictrum, Epimedium, Begonia grandis, Fuchsia magellanica, Tüpfelfarn und Polygonatum ins Beet. Eine Bestellung mit dem einen oder anderen Dutzend Farnen ist unterwegs, dann werden die Lücken gefüllt. Hosta und Brunnera werden auch noch ergänzt.

Die tiefstehende Sonne macht das Fotografieren nicht ganz leicht.

Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de