Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.  Aldous Huxley
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. September 2019, 19:55:24
Erweiterte Suche  
News: Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.  Aldous Huxley

Neuigkeiten:

|21|7|Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.  (Anselm Feuerbach)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 16   nach unten

Autor Thema: Gänselieschens neue Gemüsebeete  (Gelesen 24595 mal)

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19589
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:ein paar neue Gemüsebeete
« Antwort #30 am: 29. April 2014, 11:06:07 »

O.k., dann mach' ichs auch. Wenn die Pflanzen groß genug sind, dann ist der Boden ja sowieso kaum noch frei zu sehen. Ich habe früher viel mehr gemulcht. Hatte da mal so ein Büchlein in die Hand bekommen - Mein Mulchgarten - hieß es, das war sehr überzeugend. Allerdings war eine deutliche Zunahme von Schnecken zu verzeichnen, da sie sich unter dem Mulch tagsüber verstecken konnten. Da werde ich mal noch ein paar alte Bretter auflegen, da kann ich die Schnecken dann besser absammeln, wenn sie sich drunter verkriechen.

Bei mir ist der Boden jetzt schon deutlich niedriger als die Wiese, es war extrem viel, was dort entfernt werden musste. Und dann läuft das Gefälle runter in die rechte Ecke. Aber besser so, als anders herum - auffüllen geht noch eine ganze Weile. Die Wege sind jetzt schon tiefer - das ist nicht so gut. Ich werde irgendwann auf jeden Fall Beetkanten oder so brauchen, oder wie Zausel sagte - im nächsten Jahr nochmal die jetzigen Wege wegmachen und neue Terassen anlegen.
Gespeichert

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7325
  • Carpe diem!
Re:ein paar neue Gemüsebeete
« Antwort #31 am: 29. April 2014, 11:28:30 »

Wirklich beeindruckend, was ein paar kräftige Helfer in leichtem Sandboden an einem Tag schaffen können! :o :D

Unser Lehmboden hat gewiss Vorteile, aber die Bearbeitung ist einfach viieel anstrengender!

Und was ist mit dem Unkraut, äh mit den Beikräutern, die gedeihen bei dir wohl nicht? ;)

Ist praktisch, wenn die Beete niedriger sind als die Wiese, dann läuft das Wassser nicht davon.
« Letzte Änderung: 29. April 2014, 11:29:36 von uliginosa »
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19589
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:ein paar neue Gemüsebeete
« Antwort #32 am: 29. April 2014, 11:32:43 »

Wieso frägst du - klar gedeihen die Beikräuter - noch haben sie zum Gedeihen keine Zeit gehabt ;D, es ist außer drei kleinen Gierschblättchen, fast ohne Wurzel, auch noch nichts nachzuzupfen gewesen.

Ich habe nochmal drei Einsätze gebraucht - schön in Häppchen - bis ich unten beim Wohnwagen angelangt war, und zwei Einsätze mit Schubkarre zum Pferdehof (Habe 10 Karren Mist geholt). Nun ist "nur" noch das übrig, was die beiden Arbeiter, die das wirklich Grobe vorgerodet hatten, nicht mehr gemacht haben, linker Hand vor dem Wohnwagen. Ca. 4 m² Goldruten und Brennnesselwurzeln ausstechen und Wiese neu anlegen.
« Letzte Änderung: 29. April 2014, 11:36:15 von Gänselieschen »
Gespeichert

kpc

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 687
  • NRW, 190m, 7b
Re:ein paar neue Gemüsebeete
« Antwort #33 am: 29. April 2014, 12:02:52 »

Ein schönes Gelände und sicher nie Langeweile. ;D
Ich würde nie (wieder) Kartoffeln mulchen. Falls es auch nur eine Wühlmausfamilie in der
Umgebung gibt, sie wird garantiert dort einziehen.
Gute Deckung, immer ein Dach (Mulch) über dem Kopf und einen gefüllter Kartoffelkeller, was will Maus mehr ?
Das habe ich auch einmal gemacht. Ich habe nicht viel mehr geerntet als gepflanzt.
Mulchen ist aber auch nicht nötig bei Kartoffeln. Es wächst doch schnell ein geschlossenes
Blätterdach über dem Boden. Unter Kartoffeln bildet sich immer ein guter lockerer Boden.
Wenn du noch mehr Pferdemist fahren willst :) , dann lege welchen zwischen die gehäufelten Reihen.
Das habe ich früher immer mit dem Schafmist gemacht. Gut für die Kartoffeln und gut für den Boden.
Gespeichert
The proof of the pudding is in the eating.

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19589
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:ein paar neue Gemüsebeete
« Antwort #34 am: 29. April 2014, 13:12:33 »

Hm - bei mir ist Wühlmausgroßkampfgebiet ???, habe alle Johannis- und Stachelbeeren in Karnickeldraht gepflanzt.

Mehr Mist wollen würd ich schon - ist eine Zeit und Kraftfrage. Aber die Idee ist gut, denn genug Erde ist es ja sowieso noch nicht.

langeweile - *überlegt* - was ist das?
« Letzte Änderung: 29. April 2014, 13:12:56 von Gänselieschen »
Gespeichert

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10657
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re:ein paar neue Gemüsebeete
« Antwort #35 am: 29. April 2014, 16:01:31 »

boah....wie schööön :D
Gespeichert

Zausel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3495
    • (... )
Re:ein paar neue Gemüsebeete
« Antwort #36 am: 29. April 2014, 17:03:16 »

... es ist außer drei kleinen Gierschblättchen, fast ohne Wurzel, auch noch nichts nachzuzupfen gewesen. ...
Sei vorsichtig! Fast ohne Wurzel heißt, daß der Giersch aus dem Wurzelstock ausgetrieben ist. Der muß raus, aber vollständig! ;)
Gespeichert
Weck Lüd sünd klauk, un weck sünd daesig, un weck, dei sünd wat aewernäsig.
Lat`t ehr spijöken. Kinnings lat`t! De Klock hett lürrt. De Häkt is fat`t!
(Hechtsage Teterow: Hechtbrunnen)
.

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19589
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Pelargonienkaffee
« Antwort #37 am: 29. April 2014, 18:06:23 »

Es war bestimmt nur ein schüchterner Austrieb aus dem winzigen Wurzelstück, ganz locker ohne Bodenhaftung. Aber ich bin auf der Hut:)
Gespeichert

Zuccalmaglio

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2725
Re:Gänselieschens neue Gemüsebeete
« Antwort #38 am: 30. April 2014, 08:28:18 »

Schöner und lauschiger Garten. Schöner Faden.

So schnell geht das wirklich nur im Sandboden. Im tonigen Lehm ist das ungleich mühseliger.

Verstehe ich das richtig, dass da ein Purler dem andern geholfen hat?
Gespeichert
Tschöh mit ö

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7325
  • Carpe diem!
Re:Gänselieschens neue Gemüsebeete
« Antwort #39 am: 30. April 2014, 08:39:54 »

...
Verstehe ich das richtig, dass da ein Purler dem andern geholfen hat?

Nicht nur einer ... ::)

kpc, ich mulche die Kartoffeln auch meistens - den Wühlmäusen sind sie bisher nur einmal zum Opfer gefallen. :-X
Außerdem lassen sie die hiesigen Wühltiere auch ohne Mulch nicht hindern. Kaum habe ich ein Gemüsebeet neu eingesät, kommen die ersten Haufen.
« Letzte Änderung: 30. April 2014, 08:41:00 von uliginosa »
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

Mrs.Alchemilla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2448
  • nördlicher Westerwald 7b
Re:Gänselieschens neue Gemüsebeete
« Antwort #40 am: 30. April 2014, 08:59:08 »

ich mulche die Kartoffeln, nachdem ich einmal erlebt habe, wie schnell die Un- äh Bei-/ Wildkräuter die Kartoffeln überwachsen haben, wenn man außer Garten noch anderes zu tun hat... Seit dem kommt bei mir zumindest solange Grasschnitt drauf, bis die Kartoffeln weit genug draußen sind, um ihrerseits den Wildwuchs zu beherrschen... Außerdem spart es ggf. ein weiteres Anhäufeln.

Und wenn dann - wie hier - ggf. noch Giersch im Spiel ist, lässt der sich über eine Mulchschicht üblicherweise erfolgreicher in Schach halten. Aber jeder nach seiner Facon und Erfahrung ;)

LG
Gespeichert
Lieben Gruß

Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben. (H.C. Andersen)

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19589
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Gänselieschens neue Gemüsebeete
« Antwort #41 am: 30. April 2014, 09:22:27 »

Bei mir gibt es sicher reichlich Wühlmäuse, aber ich hatte auch sonst noch nie Fresschäden an Kartoffeln, die fressen offenbar bei mir andere Dinge lieber. Etwas Grasschnitt - Stickstoff - bekommen sie auf jeden Fall. Wäre auch schade um den Rohstoff. Irrtümlich hatte ich nämlich bis zum vergangenen Jahr die Himbeeren mit Grasschnitt gemulcht. Das soll grundverkehrt sein und die Rutenkrankheit begünstigen. Also brauche ich eine neue Verwendung dafür. Außerdem mulche ich im Folienzelt den Boden damit und um die Paprikapflanzen.

Ja Zuccalmaglio - die Berliner Fraktion ist eine sehr lebensnahe Größe;), da gibt es schon richtige Freundschaften. Das nimmt dem ganzen virtuellen Kram jegliche Anonymität.

Geholfen haben zwei Purler und ein GG - der nicht einmal der ambitionierste Gärtner ist - um so netter die Hilfe - und nicht zuletzt auch ein bischen Kinderarbeit ;). Dafür gab es auch Schätze zu bewundern: Reste einer alten Porzellankanne (leider unvollständig), ein altes Messer, eine alte Emaillekanne und ich habe noch etwas gefunden, was aber noch ein Geheimnis ist, für das Kind. Es war trotz der Arbeit auch ein großer Spaß - der kommt nicht auf, wenn ich allein für meine Rückenschmerzen sorge und unverantwortlich viel grabe ;D - grillen konnten wir auch, das Wetter meinte es gut.

Ich selbst habe durch diese Aktion und den sichtbaren Erfolg auch richtig an Schwung zugelegt :)

Genug geschwärmt ;) - gestern habe ich die Kartoffeln richtig angehäufelt.Die wachsen so schnell, dass frau zugucken kann.

Und Erbsen gezählt.

« Letzte Änderung: 30. April 2014, 09:25:10 von Gänselieschen »
Gespeichert

Zuccalmaglio

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2725
Re:Gänselieschens neue Gemüsebeete
« Antwort #42 am: 30. April 2014, 09:30:11 »

Das ist eine schöne Geschichte.

Der Wohnwagen übrigens hat was. Wenn man ihn z.B. etwas bunter gestalten würde.
Gespeichert
Tschöh mit ö

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19589
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Gänselieschens neue Gemüsebeete
« Antwort #43 am: 30. April 2014, 09:43:54 »

Der Wohnwagen ist auch nur auf dieser sichtbaren Seite so böse angesprüht. Die andere Seite ist jungfräulich weiß. Das Dach blättert ab, die Fenstergummis sind spröde, so dass ich nicht recht weiß, welche Farbe da halten könnte. Aber den Wagen aufzuhübschen habe ich schon seit Jahren vor. Eigentlich wollte meine Tochter das übernehmen. Wurde dann aber nie etwas draus. Zu bedenken dabei ist, dass das Ding auch im Winter nicht gar zu deplaziert aussehen sollte. Zu viel Rot und Gelb wäre wahrscheinlich etwas augenfeinlich. Oben himmelblau, viel Weiß und vielleicht der untere Rand als Wiese angepinselt - das könnte mir gefallen. Fenster putzen, Gardinen ran - das geht schnell und sieht auch immer gleich gut aus. Die alten Vorhänge sind total ausgeblichen von der Sonne.
Der Wohnwagen ist nicht einmal vollgemüllt. Die Schränke und Fächer sind so gut wie leer, ein Schrank dient im Sommer zur Aufbewahrung der Pool-Zusätze. Ansonsten lagern dort Auflagen und überzählige Gartenstühle.

OT Ende ;D

Gespeichert

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7325
  • Carpe diem!
Re:Gänselieschens neue Gemüsebeete
« Antwort #44 am: 30. April 2014, 10:11:34 »

Ich bin ja sonst sehr für Farbe, aber bei der Gestaltung des Wohnwagens würde ich mich eher zurückhalten. Den guckst du ja das ganze Jahr an und im Sommer bildet er den Hintergrund für das Gemüse.

Meine blaue Pergola stört mich auf vielen Fotos immer wieder. Die dunkelgrüne ist da viel angenehmer.
Eine Bekannte hat z.B. ein hellolivgrünes Kindergartenhaus, das passt sich gut ein. Dazu vielleicht höchstens noch eine andere (Lieblings-)Farbe, die aber mit den Farben der Pflanzen harmonieren muss. 8)
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 16   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de