Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hobbys haben selten etwas mit Vernunft zu tun. (biosphäre)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Februar 2024, 22:00:19
Erweiterte Suche  
News: Hobbys haben selten etwas mit Vernunft zu tun. (biosphäre)

Neuigkeiten:

|13|4|Ich hatte eben einen Kundenwunsch nach Bambus, der jedes Jahr blüht. (Staudo)

Seiten: 1 ... 68 69 [70] 71   nach unten

Autor Thema: Wildtiere im Garten  (Gelesen 139851 mal)

Trapa

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 364
  • Sandkutenpflegerin bei Berlin
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1035 am: 27. November 2023, 11:18:16 »

Wisente in der Steiermark würden wohl schwierig - das sind glaube ich Viecher der Niederung und auch zu schwer für die empfindlichen Hänge. Und was die Bewaldung angeht, so wäre das letztendlich die Wiederherstellung des Naturzustands. Vielleicht werden dadurch die Hänge besser gehalten als durch Wiese. Und die Grundeigentümer könnten den Boden als CO2-Kompensationsfläche nutzen. Hat alles verschiedene Seiten.
Gespeichert
Das Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner (Oskar Kokoschka)

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26725
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1036 am: 27. November 2023, 12:03:08 »

OH JA; die vielen apfelbauern würden sich sicher freuen über die wisent
ich pers. wollte schon immer bison, mal schaun ob ich es in den nächsten jahren schaffe
hier nervt gerade 1 habicht im garten.............
Gespeichert
Sonne ist schönes Wetter
Regen ist   gutes   Wetter

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12797
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1037 am: 27. November 2023, 14:19:42 »

Könnte das eine Zwergmaus sein.

Diese Woche erfährt man in der Ö1-Radiosendung "Vom Leben der Natur" (täglich 8 h 55-9h) alles über die eurasische Zwergmaus  :)
« Letzte Änderung: 27. November 2023, 14:23:36 von martina 2 »
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18692
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1038 am: 27. November 2023, 20:00:15 »

Wisente in der Steiermark würden wohl schwierig - das sind glaube ich Viecher der Niederung und auch zu schwer für die empfindlichen Hänge. Und was die Bewaldung angeht, so wäre das letztendlich die Wiederherstellung des Naturzustands. Vielleicht werden dadurch die Hänge besser gehalten als durch Wiese. Und die Grundeigentümer könnten den Boden als CO2-Kompensationsfläche nutzen. Hat alles verschiedene Seiten.
.
Im Kaukasus zeigen diese Tiere das sie auch im Gebirge gut klar kommen. Wenn man Natur will gibt es auch mal Trittschäden. Die gehören zum Biotop.
Nur wenn die Kühe zu lange auf einer Weide sind gibt es mehr Schäden als Nutzen. Offenboden ist wichtig für Enzian und auch einige andere Schönheiten.
Halt für wandernde Herden und nicht für standortfeste.
Bei so großem Fallwild kommen auch die geflügelten Fleischfresser wieder besser zum Zug.
Mit dem Wandern haben auch die Hirschjäger ein Problem. Als die noch große Wanderwege hatten wie die Wapiti in Nordamerika waren sie für die Vielfalt der Strukturen ein Garant. Aber ein Rothirsch in einem dafür von uns nicht vorgesehenen Revier geht ja gar nicht.
.
Wie so ein Gebiet aussehen kann zeigen die großen Rotwildherden im Truppenübungsgebiet Grafenwöhr. Der Wolf hält die dort auch in Bewegung.
« Letzte Änderung: 27. November 2023, 20:22:49 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30613
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1039 am: 30. November 2023, 12:10:29 »

Ich führe Euch mal wieder vom Wald in den Garten zurück.  ;D
was ist da über den Schnee gehoppelt?
Gespeichert
"Wenn also Millionen Menschen evidenzbasierte Angst vor der Klimakrise haben, wenn Minderheiten rechte Gewalt benennen, dann ist das 'Hafermilch-Wokeness', wenn aber Menschen eine rechtsextreme Partei wählen, die hetzt & die Klimakrise leugnet, dann sind das 'berechtigte Sorgen'?"
Luisa Neubauer

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30613
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1040 am: 30. November 2023, 12:11:12 »

Abstand zwischen den Trittsiegeln ca. 1m.
Gespeichert
"Wenn also Millionen Menschen evidenzbasierte Angst vor der Klimakrise haben, wenn Minderheiten rechte Gewalt benennen, dann ist das 'Hafermilch-Wokeness', wenn aber Menschen eine rechtsextreme Partei wählen, die hetzt & die Klimakrise leugnet, dann sind das 'berechtigte Sorgen'?"
Luisa Neubauer

Hawu

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 657
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1041 am: 30. November 2023, 12:15:45 »

Eichhörnchen?
Von der Form her könnte es hinkommen, aber ich kann die Größe der Spuren schlecht einschätzen.
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30613
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1042 am: 30. November 2023, 12:17:21 »

An Eichhörnchen habe ich auch schon gedacht. Das wäre interessant,beril ich es noch nie über diese Fläche hüpfen sah. So entdeckt man immer Neues.  ;D
Gespeichert
"Wenn also Millionen Menschen evidenzbasierte Angst vor der Klimakrise haben, wenn Minderheiten rechte Gewalt benennen, dann ist das 'Hafermilch-Wokeness', wenn aber Menschen eine rechtsextreme Partei wählen, die hetzt & die Klimakrise leugnet, dann sind das 'berechtigte Sorgen'?"
Luisa Neubauer

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7504
  • Hamburg, 8a, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1043 am: 01. Dezember 2023, 11:41:16 »

Ich hatte mindestens 3 Nächte eine Katze am Igelfutter, bin am Überlegen, ob sie Hilfe braucht. Seit 2 Tagen ist sie vermutlich nicht mehr aufgetaucht, denn ich halte das hier für einen Marder:
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2023, 11:48:30 von rocambole »
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene
The good news is: there is no hope for mankind
The bad news: no WALL-E to clean up behind us

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7504
  • Hamburg, 8a, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1044 am: 01. Dezember 2023, 11:44:13 »

das hier sollte eine Katze sein ...
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene
The good news is: there is no hope for mankind
The bad news: no WALL-E to clean up behind us

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7504
  • Hamburg, 8a, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1045 am: 01. Dezember 2023, 11:44:32 »

noch eins - wenn ich mich irre, wüsste ich es gerne, ehe ich in der Nachbarschaft rumfrage und Aushänge mache. Es wäre ja blöd, wenn ich das Tier einfange und beim Tierheim abgebe, wenn es ein Zuhause hat ...
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2023, 11:50:09 von rocambole »
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene
The good news is: there is no hope for mankind
The bad news: no WALL-E to clean up behind us

Asinella

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 717
  • Unterallgäu 680 m 6b
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1046 am: 01. Dezember 2023, 12:02:23 »

Sehe ich auch so, das erste ein Marder, die beiden folgenden eine schwarze Katze.
Gespeichert

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7504
  • Hamburg, 8a, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1047 am: 01. Dezember 2023, 14:39:28 »

danke :-*
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene
The good news is: there is no hope for mankind
The bad news: no WALL-E to clean up behind us

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18692
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1048 am: 01. Dezember 2023, 18:25:01 »

Dafür brauche ich keine Kamera. 8)
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19311
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1049 am: 01. Dezember 2023, 18:43:21 »

das hier sollte eine Katze sein ...
Es sieht für mich nach einer noch recht jungen Katze aus, insofern vielleicht wirklich ein Streuner aus einem “wilden” Wurf  :-\
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela
Seiten: 1 ... 68 69 [70] 71   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de