Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich hatte eben einen Kundenwunsch nach Bambus, der jedes Jahr blüht. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
13. April 2024, 15:03:13
Erweiterte Suche  
News: Ich hatte eben einen Kundenwunsch nach Bambus, der jedes Jahr blüht. (Staudo)

Neuigkeiten:

|22|3|die "einen" krähen etwas wohltönender als die "andern". es kann aber auch umgekehrt sein.  (Zitat aus einem Fachthread bei garten-pur)

Seiten: 1 ... 69 70 [71] 72 73 ... 75   nach unten

Autor Thema: Wildtiere im Garten  (Gelesen 146088 mal)

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30751
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1050 am: 01. Dezember 2023, 19:35:31 »

Hier kommen alle gut versorgten Katzen beim Futternapf für Igel vorbei und bedienen sich. Das wäre kein Grund, mir deswegen sorgen zu machen (höchstens wegen den Igeln).
Gespeichert
"Wenn also Millionen Menschen evidenzbasierte Angst vor der Klimakrise haben, wenn Minderheiten rechte Gewalt benennen, dann ist das 'Hafermilch-Wokeness', wenn aber Menschen eine rechtsextreme Partei wählen, die hetzt & die Klimakrise leugnet, dann sind das 'berechtigte Sorgen'?"
Luisa Neubauer

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19493
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1051 am: 01. Dezember 2023, 21:04:04 »

Bei uns kommen alle Katzen aus der Nachbarschaft vorbei.
Wobei wir keine Igel füttern (ich denke und hoffe, die finden inzwischen genug in meiner “Wildnis”).
In den letzten Jahren fielen mir dabei im Laufe der Zeit auch Katzen auf, die zwischenzeitlich etwas “struppig” wirkten, andererseits auch enorm viel Zeit bei uns in der Scheune, im Schuppen schliefen.
Über die Straße ist der letzte landwirtschaftliche Betrieb des Dorfes, ich kann mir gut vorstellen, dass dort halt Katzen eben so “durchgefüttert”, aber nicht wirklich gepflegt, kastriert, gechiped werden.
Und dass dort eben auch solche Würfe passieren könnten, deshalb wäre so eine jüngere Katze für mich ein Alarmsignal.
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7887
  • Hamburg, 8a, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1052 am: 01. Dezember 2023, 21:35:26 »

Hier kommen alle gut versorgten Katzen beim Futternapf für Igel vorbei und bedienen sich. Das wäre kein Grund, mir deswegen sorgen zu machen (höchstens wegen den Igeln).
Hier eher nicht, und schon gar nicht nach Mitternacht bei Frost, am nächsten Abend früher, am dritten Abend noch früher und zweimal ... Die Nachbarn mit Katzen kennen sie nicht ... wenn der Schnee weg ist, werde ich wieder Futter hinstellen und gucken, ob sie regelmäßig kommt. Und dann Zettel aushängen und wenn sich keiner meldet, dann hoffentlich einfangen.

Mein eigener Kater kam gestern auch gucken, da war das Futter noch nicht tiefgefroren, aber igitt ... alles noch da heute morgen, als der Marder nachts kam, war es wohl total gefroren, der hat auch nichts geholt.

Bisher hatte ich noch nie eine Katze per Wildkamera am Igelfutter eingefangen :-\.
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2023, 21:50:57 von rocambole »
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene
The good news is: there is no hope for mankind
The bad news: no WALL-E to clean up behind us

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7887
  • Hamburg, 8a, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1053 am: 01. Dezember 2023, 21:59:03 »

Wobei wir keine Igel füttern (ich denke und hoffe, die finden inzwischen genug in meiner “Wildnis”).
Vor wenigen Jahren hatte ich Anfang Oktober gleich 2 nicht wintertaugliche Miniigel - einen habe ich abgegeben, der nahm bei mir nicht zu. Der andere war nach 4-5 Wochen so aufgepäppelt, dass er dann doch raus konnte, draußen weiter Futter erhielt bis er Winterschlaf hielt. Das brauche ich nicht wieder, lieber draußen zufüttern im Spätherbst. Ein Stadtgarten mit genug Bewuchs reicht nicht, drumherum ist vieles aufgeräumt, Biotope verschwinden bei Besitzerwechsel zugunsten von Rasenwüsten und ggf noch. einem Pool :-X.

... deshalb wäre so eine jüngere Katze für mich ein Alarmsignal.
Für mich auch, und ich dachte auch an ein jüngeres Tier. Hier in dieser gutbürgerlichen Nachbarschaft sind ungewollte Würfe allerdings ungewöhnlich. Die meisten Katzen werden nachts reingeholt, kastriert/sterilisiert sind sie in der Regel auch. Aber es kann ja auch mal ein Tier zuwandern, hier gibt es zur Zeit offenbar reichlich Mäuse, zumindest habe ich meine Kater in letzter Zeit öfter neben den Laubhaufen auf dem "Rasen" mit ebensolchen beobachtet. Die Haufen sind allerdings seit Samstag weg, gehäckselt auf den Beeten verteilt. Vielleicht findet Katz deshalb nicht mehr genug? Wobei bei der Nachbarin unter der Buche reichlich rumliegt, oder bei mir unter Ilex und Eiben - als Winterquartier für Igel. Da leben sicher auch Mäuse ganz gut ;D.
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2023, 22:04:22 von rocambole »
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene
The good news is: there is no hope for mankind
The bad news: no WALL-E to clean up behind us

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13076
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1054 am: 02. Dezember 2023, 12:09:00 »

Du könntest Trockenfutter anbieten, das friert nicht so ein.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7887
  • Hamburg, 8a, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1055 am: 02. Dezember 2023, 12:59:30 »

stimmt :D
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene
The good news is: there is no hope for mankind
The bad news: no WALL-E to clean up behind us

polluxverde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4120
  • Bremer Norden/ am Rande der Stader Geest
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1056 am: 03. Dezember 2023, 15:17:53 »

.

Wildfütterung bei uns im Garten : viel Fallobst, liegengebliebenes Schnittgut von Obstbäumen  etc
« Letzte Änderung: 03. Dezember 2023, 15:19:32 von polluxverde »
Gespeichert
Rus amato silvasque

Asinella

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 754
  • Unterallgäu 680 m 6b
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1057 am: 03. Dezember 2023, 16:07:30 »

Du könntest Trockenfutter anbieten, das friert nicht so ein.
Ja, wichtig ist aber, dass die Katze dann unbedingt Zugang zu Trinkwasser haben muss. Eine der letzten zugelaufenen war in einer Kahlfrostperiode fast verdurstet. Sie saß jämmerlich schreiend auf dem Birnbaum und wollte nachdem ich sie in den Keller geholt hatte nur noch trinken, trinken, trinken. Ich musste ihr das Wasser irgendwann weg nehmen, damit es nicht zu einer Hämolyse kam. Vermutlich hatte sie bei den Nachbarn Trockenfutter geschnorrt. Deren Katze konnte rein und trinken, sie aber nicht.
Gespeichert

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7887
  • Hamburg, 8a, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1058 am: 21. Dezember 2023, 19:07:24 »

das hier sollte eine Katze sein ...
Es sieht für mich nach einer noch recht jungen Katze aus, insofern vielleicht wirklich ein Streuner aus einem “wilden” Wurf  :-\
Zwar nicht ganz identifiziert, aber unsere Nachbarin auf der anderen Straßenseite hat öfter einen sehr großen schwarzen Kater bei sich drüben. Er wurde gerade wieder gesichtet und ist auf jeden Fall gut ernährt und nicht ungepflegt. Er trollte sich in unsere Richtung fort, bestimmt gibt es an der Futterstelle auch Mäuse, da ich dort auch Vögel füttere.

Ergo unternehme ich nichts weiter, stelle aber weiter die Kamera neben den Napf.
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2023, 19:11:49 von rocambole »
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene
The good news is: there is no hope for mankind
The bad news: no WALL-E to clean up behind us

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4426
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1059 am: 25. Februar 2024, 18:43:10 »

Heute habe ich die vergessene Wildkamera am Komposthaufen ausgelesen und siehe da Heiligabend hatten wir besonderen Besuch. Mitte Januar war er oder sie noch einmal da. (Südbrandenburg) Gehe ich richtig in der Annahme, dass es sich um ein geschütztes Wildtier handelt ?






Gespeichert
Bin im Garten.
Falk

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3954
  • Zone 7a
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1060 am: 25. Februar 2024, 19:10:47 »

Wir tippen auf Goldschakal.  :)
Dachtest du Wolf?  ;)
Gespeichert
Liebe Grüße!


Wenn du denkst es geht nicht mehr,
kommt irgendwo ein Lichtlein her.

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4426
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1061 am: 25. Februar 2024, 19:18:33 »

Ja, wir dachten an einen Wolf, weil es in unserer Umgebung genügend davon gibt.
Gespeichert
Bin im Garten.
Falk

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3954
  • Zone 7a
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1062 am: 25. Februar 2024, 19:25:56 »

Japp, ich rudere zurück. Es ist ein junger Wolf.  :)
Ich habe mir noch die nackten Schädel angeschaut. Beim Schakal sieht man eine gerade Linie von den Stirn zur Nasenspitze. Der Wolf hat eine gewölbte Stirn.
In der Seitenansicht auf dem Foto sieht man eine Wölbung.
(Bei Hund und Katze der Stop, beim Menschen die Glabella  https://de.m.wikipedia.org/wiki/Stop_(Anatomie))
« Letzte Änderung: 25. Februar 2024, 19:29:19 von Hyla »
Gespeichert
Liebe Grüße!


Wenn du denkst es geht nicht mehr,
kommt irgendwo ein Lichtlein her.

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18294
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1063 am: 26. Februar 2024, 09:38:59 »

Ob das als zweifelsfreier Beleg durchgehen würde, weiß ich nicht. Streunende Hunde sind auch nicht auszuschließen. Die leben in Eurer Gegend inzwischen aber gefährlich und ein Wolf ist nicht unwahrscheinlich. Vielleicht lässt sich am Kompost gut Mäuse jagen.
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26830
Re: Wildtiere im Garten
« Antwort #1064 am: 26. Februar 2024, 09:55:31 »

das ist kein hund
Gespeichert
Sonne ist schönes Wetter
Regen ist   gutes   Wetter
Seiten: 1 ... 69 70 [71] 72 73 ... 75   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de