Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Schlange wechselt zwar öfter die Haut, aber nie die nützlichen Giftzähne! (Jean Paul)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. November 2019, 00:13:52
Erweiterte Suche  
News: Die Schlange wechselt zwar öfter die Haut, aber nie die nützlichen Giftzähne! (Jean Paul)

Neuigkeiten:

|28|6|Lache nicht über die Dummheit der anderen! Sie kann deine Chance sein.  (Winston Churchill) 

Banner Gartenrot
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Zitronengras  (Gelesen 1111 mal)

Callis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6174
  • endlich 82 :-)))
Zitronengras
« am: 05. Mai 2014, 21:41:49 »

Neulich konnte ich irgendwo einen 11cm-Topf mit Zitronengras erstehen.
Nun weiß ich aber gar nicht, wie das gepflegt wird.
Über Google finde ich widersprüchliche Aussagen zum Feuchtigkeitsbedarf und nichts zum Substrat oder zur Topfgröße. (Topf muss ja wohl sein wegen der mangelnden Winterhärte.)

Hat jemand Erfahrung?

Gespeichert
Um tolerant zu sein, muß man die Grenzen dessen, was nicht tolerierbar ist, festlegen. (Umberto Eco)

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3702
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Zitronengras
« Antwort #1 am: 06. Mai 2014, 22:41:25 »

Ich hatte so fünf bis sechs Jahre lang Zitronengras im Tontopf gehalten. Hab das dann aber irgendwann wieder aufgegeben, weil die Ausbeute insgesamt doch sehr! gering war. Und so toll, dass man es nun eine Kübelpflanzenattraktion nennen könnte, fand ich es nun auch nicht. Ich wollte es halt einfach mal ausprobieren.

Ich hatte Kübelpflanzenerde mit je einem Drittel Sand und Gartenerde gemischt. Draußen im Sommer stand es den halben Tag in der Sonne und wurde von mir feucht gehalten. Ende Oktober hab ich dann es kühl und hell in einem geheizten Kämmerchen in der Wohnung über Winter bei ca 10° C und recht trocken mit den anderen Kübelpflanzen gemeinsam überwintert. Es wurde dann recht dürr, trieb aber im Frühjahr bei Wärme willig wieder aus und hat sich in der Vegetationszeit dann mehrfach geteilt. Ob eine warme Uberwinterung gut klappt, weiß ich nicht. Meine warmen Fensterbänke waren mit Anderem alle besetzt. ;)

Ich hatte es übrigens damals aus einem dicken hellen Stängel vom Supermarkt gezogen, (ich hatte das mal irgendwo gelesen, das das recht gut klappt), es hatte schon nach zwei oder drei Tagen in einem Glas mit wenig Wasser stehend, plötzlich Wurzelansätze gebildet und ich hatte es dann einfach eingetopft.

Gespeichert

Callis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6174
  • endlich 82 :-)))
Re:Zitronengras
« Antwort #2 am: 06. Mai 2014, 23:02:04 »

Prima, Albizia,

das sind ja schon sehr nützliche Hinweise. :)

Schön als Pflanze finde ich es bisher auch nicht, aber ich würde so gern gelegentlich davon etwas für die Küche ernten.
Nun werde ich es morgen erstmal in einen Tontopf pflanzen mit dem von dir beschriebenen Erdgemisch.
10° im Winter kann ich allerdings nicht bieten. Da muss das Zitronengras dann schon mit 18° auskommen.
Ich bin einfach auch nur neugierig.
Gespeichert
Um tolerant zu sein, muß man die Grenzen dessen, was nicht tolerierbar ist, festlegen. (Umberto Eco)

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3702
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Zitronengras
« Antwort #3 am: 06. Mai 2014, 23:14:32 »

Da muss das Zitronengras dann schon mit 18° auskommen. Ich bin einfach auch nur neugierig.

Vielleicht wächst es bei diesen Temperaturen dann ja auch munter im Winter weiter und du kannst umso mehr ernten. ;)
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3244
Re: Zitronengras
« Antwort #4 am: 28. Oktober 2019, 20:05:58 »

Wir waren im September auf La Gomera und haben für Junior, der gerne kocht, in einem Fruchtgarten eine original kanarische Bulbe (heißt das so?) einer Zitronengraspflanze erstanden. Das Teil hat hier im flachen Wasser sofort Wurzeln gezogen und wächst wie verrückt. Wir sind bei gut einem halben Meter inzwischen. Ich habe es vor dem ersten Frost auf die Fensterbank im Schlafzimmer geholt, da steht es nicht zu warm. Da noch käsig und flugkoffergeschädigt,



inzwischen mit schönem grünen Austrieb.



Aber es hat ja auch einen tollen Ausblick  ;D. Ich hoffe es ist weiterhin so wüchsig, ich bin gespannt.

Ich habe hier noch etwas zum Thema gefunden, vielleicht kann ein Mod. vereinen?

Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de