Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Meine Gartenklamotten sind Sachen, die ursprünglich meist "gut" waren, bis ich mal kurz damit im Garten war... (Euphrasia)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Oktober 2017, 23:50:06
Erweiterte Suche  
News: Meine Gartenklamotten sind Sachen, die ursprünglich meist "gut" waren, bis ich mal kurz damit im Garten war... (Euphrasia)

Neuigkeiten:

|11|12|Man muß schon sein eigenes Glück schmieden, aber nicht andere als Amboss benutzen. (Unbekannt)

Seiten: [1] 2 3 ... 8   nach unten

Autor Thema: Carnivoren auf der Fensterbank  (Gelesen 6601 mal)

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13691
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Carnivoren auf der Fensterbank
« am: 12. Mai 2014, 22:32:33 »

Die Drosera scorpioides soll ganz einfach sein hat mir der Vorbesitzer gesagt. Vermehrung einmal im Jahr mit Brutknospen.

Ich habe eine leicht bemoosenden Pflanzbehälter entwickelt. Mal sehen wie der sich macht. Trauermücken sollten da nicht vorbeikommen.
Dieses Setup ist erst einen Monat alt.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13691
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #1 am: 24. Mai 2014, 15:58:40 »

Heute ist er aufgeblüht. Der kleine Racker.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13691
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #2 am: 07. November 2014, 20:17:37 »

Heute zeig ich mal einen anderen meiner Lieblinge. Als ziemlich zickig verschrien, weil er oft plötzlich stirbt.
Hier mein Fensterbanktopf. Kühl im Atelier. Ginge aber auch warm.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13691
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #3 am: 07. November 2014, 20:18:46 »

Im Detail. Im Sommer war er draußen, allerdings in einem kleineren Gefäss, natürlich in meinem Moor aufgestellt.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7004
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #4 am: 07. November 2014, 21:44:23 »

Allerliebst! :D
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13691
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #5 am: 07. November 2014, 22:34:04 »

Die größten sind gerade 2cm hoch ohne Deckel. :)
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9207
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #6 am: 08. November 2014, 12:26:52 »

Wow, das Gefäß ist ja klasse - ist das aus Keramik??

Cephalotus follicularis hab ich in Jugendjahren mehrfach versucht, einmal im Kübelmoor im Garten mit einem Dewargefäß als Winterschutz - fragt mich nicht, wie ich darauf kam, ich weiß es nicht mehr...
Aber das Moor hatte auch noch eine doppelwandige Acrylglas-Haube und ein Frostwächterkabel unter dem Kübel....oder war das erst später....jedenfalls wasn Aufwand, wenn ich so zurück denke...
Cephalotus draußen allerdings nur anderthalb Jahre überlebt, wurde immer weniger und von Sphagnum überwuchert...der zweite Versuch war dann in einem kleinen Terrarium im Zimmer, die hat immerhin erstaunlicherweise einige Jahre durchgehalten.
Dabei finde ich die so toll :-\

Momentan hab ich nur eine Nepenthes, N. ampullaria 'Red Form' in einem großen Glaszylinder, 35cm hoch, 29cm Durchmesser, im Zimmer, auch schon 3 Jahre.






Ich habs damals in reinen Lavasplitt direkt ins Gefäß gepflanzt, die Schicht ist 12cm hoch, und staue immer 1-2cm Wasser an, nur destilliertes Wasser.
Die ersten Jahre hab ich gar nicht gedüngt, hatte den "nützlichen" Effekt, daß die Pflanze fast nicht wuchs (aber eben auch in der Zeit nur 2 neue Kannen bekam), inzwischen gebe ich ab und an einen Schluck Orchideendüngermischung rein und fülle dann aber ordentlich wieder mit destilliertem Wasser auf.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13691
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #7 am: 08. November 2014, 13:58:22 »

Wo hast Du denn den Zylinder her? Sowas hätte ich gern für den Cephalotus.

Hast Du die unter künstlicher Beleuchtung oder nur so auf der Fensterbank?

Und ja das ist aus hochgebrannter Keramik die stark wasserspeichernd ist.
Mein Beruf hat so seine Vorteile. ;)
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9207
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #8 am: 08. November 2014, 15:25:47 »

Die gibts hier über die Grenze rüber in Holland entweder in der Floristik- oder Deko-Abteilung von Gartencentern, als Vasen für große Trockengestecke oder so - ich glaub, auch in D, aber soweit ich das in Erinnerung habe, waren so große schwieriger zu finden und dann waren sie teurer.

Die Nepenthes ampullaria steht das ganze Jahr über auf diesem Couchtisch.
Die Fensterbank fängt erst auf Höhe der Oberkante des Glasgefäßes an, das Fenster hat aber den ganzen Morgen bis zum frühen Nachmittag pralle Sonne, so daß ich im Sommer aufpassen muss, daß mir Phalaenopsen dort nicht gelbliche Blätter kriegen.
Im Winter rück ich den Tisch etwas weiter in den Raum, weniger "im Schatten" der Mauer mit dem Heizkörper daneben, damit er mehr Licht abkriegt, das funktioniert aber alles sehr gut so.

Der keramische Baumstumpf ist wirklich klasse!
Und zudem noch wasserspeichernd! :D
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Ulrich

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4423
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #9 am: 08. November 2014, 17:52:25 »

Heute zeig ich mal einen anderen meiner Lieblinge. Als ziemlich zickig verschrien, weil er oft plötzlich stirbt.
Hier mein Fensterbanktopf. Kühl im Atelier. Ginge aber auch warm.

Axel, hast Du keine bedenken, das das Substrat wegen der großen Oberfläche schnell austrocknet ? Meinen Cephalotus hol ich auch die Tage rein.
Gespeichert
緑の庭

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13691
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #10 am: 09. November 2014, 22:20:42 »

Ich kann es im dauernden Anstau von 3 cm halten, da erst ab der Höhe das eigentliche Substrat beginnt. Befeuchtung also nur durch den saugenden Ton.
Vorher war diese Pflanze so untergebracht.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13691
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #11 am: 09. November 2014, 22:24:07 »

Ich musste höchstens das Wasser abgießen. Wie das bei diesem Behälter im Freiland funktioniert sehe ich im nächsten Jahr.
So sieht der neue von unten aus
« Letzte Änderung: 09. November 2014, 22:24:28 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Ulrich

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4423
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #12 am: 14. November 2014, 20:07:32 »

Cephalotus, hier mal etwas näher dran.
Gespeichert
緑の庭

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13691
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #13 am: 14. November 2014, 21:05:14 »

In einem amerikanischen Forum habe ich von einem gelesen der Cephalotus bis Temperaturen von -14 draußen hatte. Dabei war die Überlebensrate bei durchlässigem Substrat besser. Sie sind natürlich oberflächlich abgefroren, einige haben aber wieder ausgetrieben.
Allerliebst Deine Cephalotus, ein besonderer Klon?
« Letzte Änderung: 14. November 2014, 21:05:42 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Ulrich

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4423
Re:Carnivoren auf der Fensterbank
« Antwort #14 am: 15. November 2014, 18:34:20 »

Axel, das ist keine der Auslesen oder Clone, leider. Aber was nicht ist kann ja noch kommen. Der Winter ist noch lang, leider.
Düngst Du deinen cephi ?
Gespeichert
緑の庭
Seiten: [1] 2 3 ... 8   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de