Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: da mir davon nur postelein etwas sagt, deucht mich, dass ich selber offenbar sehr gewöhnlich bin (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. November 2018, 17:09:03
Erweiterte Suche  
News: da mir davon nur postelein etwas sagt, deucht mich, dass ich selber offenbar sehr gewöhnlich bin (rorobonn)

Neuigkeiten:

|26|2|Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)

Seiten: [1] 2 3 ... 17   nach unten

Autor Thema: Cistus in Sorten im Freiland  (Gelesen 14714 mal)

Tolmiea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1617
  • Liebe ich dieses Forum???
Cistus in Sorten im Freiland
« am: 28. August 2005, 16:30:59 »

Habe mir zwei Töpfchen Cistus laurifolia und einen Cistus cretucus "geleistet", natürlich nur unter der Prämisse der Auspflanzung, anders hätte ich es mit meinen Überwinterungsmöglichkeiten beim allerbesten Willen, nicht mehr vereinbahren können ::) 8) ;D

Tja, anbieten könnte ich den Kleinen ein Plätzchen ziemlich sonnig an meiner Hauswand im Kies, dort ist es allerdings so trocken, dass ich Delosperma cooperii gießen muss und grad eine ausgepflanzte kleine Kaper vertrocknet scheint.

Wär das was, jetzt noch eine kleine Pflanze zu versuchen, oder ist das in jedem Fall zum Scheitern verurteilt?

liegrü g.g.g.
Gespeichert

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #1 am: 28. August 2005, 16:54:16 »

Ich hab eher schlechte Erfahrungen gemacht.
Ein Stück hat einen Winter unter Vlies mehr schlecht als recht überstanden und ist im nächsten draufgegangen.
Aber ich probiers wieder, wenn ich einen schönen find. Vielleicht ist er gut etabliert, in günstiger Lage, und mit Winterschutz doch beständig...
Junge Stöcke aus der Gärtnerei tät ich zumindest den ersten Winter frostfrei durchhätscheln.
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

carlina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 795
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #2 am: 28. August 2005, 17:25:03 »

Gespeichert

Tolmiea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1617
  • Liebe ich dieses Forum???
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #3 am: 29. August 2005, 01:24:12 »

Danke euch beiden.
Immer wieder höre und lese ich, dass einige ausgepflanzt überleben.
Laurifolia hier und in einem anderen Forum ein kretischer Sämling, aber ich werde sie wohl tatsächlich erst einmal etwas größer päppeln müssen....das ist ja u.U. schon nicht ganz einfach... :-[

liegrü g.g.g.
Gespeichert

kat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #4 am: 29. August 2005, 20:45:41 »

Hallo Tolmiea,

Von einer Gartenfreundin (Gärtnermeisterin) hab ich die Weisung: trockener Stand, durchlässiger, möglichst steinhaltiger Boden. Die Kälte wäre nicht das Schlimmste, sondern die Nässe bzw. schwerer, nasser Boden.

Seit letztem Frühjahr habe ich einen Cistus lusitanica ausgepflanzt. Um sicherzugehen
hat er den ersten Winter in einem Steinkübel unter Dach auf der Terrasse verbracht und hat den Winter grün überlebt. Der späte Aprilfrost hätte ihm dann beinahe den Garaus gemacht. Nur zwei Triebe überlebten.
Jetzt sitzt er im Garten vor einer Steinmauer auf der Südseite in sandigem, durchlässigen Boden und ich hoffe, dass er den zweiten Winter packt.
Ich weiss jetzt nicht genau, wo du gärtnerst aber soweit ich weiss, braucht es schon ein warmes Umfeld. Der Kiesstreifen wäre wahrscheinlich ideal, trotzdem würde ich noch einen Winter abwarten und erst im Frühjahr auspflanzen, dann hat er länger Zeit sich einzugewöhnen.

LG kat

Ach so, hab ich ganz vergessen: ich habe mir bereits einen Steckling zur Sicherheit ;)gezogen. Ist schön angwachsen
« Letzte Änderung: 29. August 2005, 20:47:15 von kat »
Gespeichert

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4542
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #5 am: 29. August 2005, 21:04:21 »

Außerdem sollen angeblich Jungpflanzen von Cistus härter sein als alte. Evtl. wäre aus diesem Grund schon zweckmäßig, öfter mal Stecklinge zu machen.
 ;)
Gespeichert

kat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #6 am: 29. August 2005, 21:06:23 »

Ach, echt? Wusste ich gar nicht
Gespeichert

sabinchen

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 732
  • Garten meine größte Liebe und Leidenschaft.
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #7 am: 29. August 2005, 21:26:19 »

Ich pflege schon seit 6 Jahren eine Zistrose im Garten. Den Boden habe ich mit Sand verbessert. Bisher habe ich noch keinen Winterschutz verwendet. Unsere Winter haben im Durchschnitt -10 bis -15°C. Das einzige was diesem etwa 60 cm hohen und ca 80 cm breiten Strauch zu schaffen macht, ist der Schneeräumer, der jedes Jahr ein paar Äste abbricht. Das Beet steht den ganzen Tag in der vollen Sonne. Es ist die Südseite. Leider kann ich nicht sagen was das für eine ist. Stecklinge sind mir bisher noch nicht gelungen. Ausgesät und groß gezogen habe ich schon einige. Die Zistrose ist unten etwas links.
« Letzte Änderung: 29. August 2005, 21:28:17 von sabinchen »
Gespeichert
Grüße Sabinchen

sabinchen

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 732
  • Garten meine größte Liebe und Leidenschaft.
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #8 am: 29. August 2005, 21:27:36 »

Leider ist es etwas unscharf. Jetzt noch eines etwas näher.
Gespeichert
Grüße Sabinchen

sarastro

  • Gast
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #9 am: 29. August 2005, 21:41:55 »

In den meisten Gegenden ist Cistus laurifolius völlig hart. Auch Cistus salvifolius übersteht die meisten Winter. Dann aber wird's schon schwierig, wenn man mal von den wintermilden Zonen Deutschlands und der Schweiz absieht.
Gespeichert

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4542
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #10 am: 29. August 2005, 22:15:54 »

Hallo Sabinchen,
das dürfte die Sorte 'Grayswod Pink' sein. Die hatte ich auch einmal. Sie hat sich als ziemlich hart erwiesen und etliche Jahre durchgehalten.
 ;)
Gespeichert

Tolmiea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1617
  • Liebe ich dieses Forum???
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #11 am: 29. August 2005, 22:58:15 »

Oh, Sabinchen, das sind ja tolle Bilder, da kann ich nur hoffen, dass ich auch Grayswod Pink erwischt habe!
Kat, danke, ich bin nur immer so unsicher wenn es heißt trocken, die Bandbreite ist gewaltig, wir haben außerhalb des Dachvorsprunges auch nur 500 mm Niederschlag im Jahr, mein Schneewegerich vertrocknet mir fast an der Stelle....

Andererseit hatten wir noch im März minus 20, aber du hast recht, ich werde erst nächstes Frühjahr einen Versuch riskieren. Ich bin nur froh Sarastro, dass ich mir wenigstens den richtigen Cistus gemerkt habe, eigentlich wollte ich mir nie einen kaufen.... ::)

Ebbie, danke, aber mir gelingen ebenfalls keine Cistus-Stecklinge, allerdings war ich auch nicht übermäßig bisher interessiert.... :D
Über die bei manchen Pflanzen in späteren Jahren nachlassende Winterhärte habe ich schon einige Male gelesen, so z.B. auch bei den Buschmalven ???

liegrü g.g.g.
« Letzte Änderung: 29. August 2005, 23:00:33 von Tolmiea »
Gespeichert

Lilo

  • Gast
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #12 am: 07. März 2006, 15:28:34 »

Mir fiel heute die starke Färbung des Cistus salvifolius auf.
Der Stauch ist leider etwas Windbruch gefährdet und muss deswegen an dieser exponierten Stelle jeden Herbst 1 - 2 Äste lassen.
Gespeichert

bristlecone

  • Gast
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #13 am: 07. März 2006, 16:10:59 »

Cistus laurifolius und C. "Grayswood Pink" stehen bei mir seit Jahren ohne Schutz im Freiland: sonnig, trocken, da ein wenig unter Druck einer großen Robinie, kalkhaltiger Boden, an der Beetrückseite große Eiben. Beide wachsen sehr stark und blühen reich, sind aber etwas staksig und neigen zum Umkippen.
Auch C. salvifolius und C. x purpureus haben die letzten drei Winter überlebt, obwohl sie noch sehr klein waren.
Gespeichert

sarastro

  • Gast
Re:Cistus in Sorten im Freiland
« Antwort #14 am: 07. März 2006, 16:26:55 »

Nach der Karte zu urteilen, wohnst du aber auch im wintermildesten Gebiet Deutschlands.
Ein gutes Cistrosensortiment hat Dieter Haas, Obere Leberklinge, Wertheim. Aber auch Ewald Hügin bietet dieses Jahr einiges an Cistrosen an, was ich zumindest im Herbst sah.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 17   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de