Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren? (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. November 2020, 18:16:49
Erweiterte Suche  
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren? (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|21|12| Das Jahresendgrün ist nun immerhin schonmal nach drinnen umgezogen. (Hausgeist)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10   nach unten

Autor Thema: Baum fällen  (Gelesen 18990 mal)

Wiesentheo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3881
Re:Baum fällen
« Antwort #30 am: 28. Juni 2014, 21:54:28 »

Manchmal fühle ich mich hundert Jahre alt - meistens eher jünger als ich bin... ich säge auch mit der Kettensäge auf Bäumen... bisher kein Problem.

An so einem "100-jahre-alt-fühl-Tag" sah ich eine Kiefer auf dem Grundstück, die in den letzten Jahren immer schiefer wuchs und kam auf die Idee, sie fällen zu lassen, bevor der nächste Sturm Schaden anrichtet oder meine Leiter umkippt etc.etc. ... . Sie ist etwa 6 m hoch und hat am Erdboden knapp 30 cm Durchmesser.
Also habe ich mir ein Angebot geholt ... und wußte hinterher nicht mehr, ob ich lachen oder weinen sollte. Man bot für das Fällen (ohne Entsorgung, denn das Holz verwenden wir selbst), ohne die Wurzeln zu fräsen ... eigentlich nur das Fällen... fast 900,00 € an.

Meine Frage: lebe ich auf einem fremden Stern? (gerne Antwort ;D)
Vielleicht habe ich ja keine Ahnung - das sei dahingestellt. Vielleicht ist das ein völlig normaler Preis ??? Ich dachte bis dato, ein Profi benötigt für das reine Fällen und meinetwegen vielleicht noch drei Schnitte zum besseren Transport max. eine Arbeitsstunde + Anfahrt... dann würde ich vielleicht bei einem Profi auf max. die Hälfte kommen, oder?
Für das Angebot beiße ich jede Nadel einzeln selbst ab... :-\

 

hab Mal das ganze Thema durchgelesen.

Nein, das ist viel zu teuer. ::) das Ding da auf dem Bild....
Als alter Baumabschneider und Fäller kann ich das sagen. Man rechnet 50 € je Stunde und Mann schon. Wenn man eine gute Firma hat, ist das auch nicht an einem Tag gemacht. Da reichen paar Stunden. Im Höchstfall 300 € aus meiner Sicht.

Privat kann man das auch machen lassen. Da gibt es erfahrene Leute, die es billiger machen.
Frank
Gespeichert
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,dass man sich dumm stellen kann. -  Umgedreht ist das schon schwieriger.

Wiesentheo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3881
Re:Baum fällen
« Antwort #31 am: 28. Juni 2014, 21:58:19 »


Bischen zweifelhaft. Da kann kein Unternehmer bestehen.
Frank

Du, das sind hier Bauern mit Nebenerwerb. Die müssen davon nicht leben, die machen das nebenbei.

Das Kerngeschäft ist in diesem Falle Weidezeunbau und Weidepflege. ::)
Na, da ist das klar. Die machen das als Freizeitbeschäftigung.
FRank
Gespeichert
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,dass man sich dumm stellen kann. -  Umgedreht ist das schon schwieriger.

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 33438
    • mein Park
Re:Baum fällen
« Antwort #32 am: 28. Juni 2014, 22:48:04 »

Die Firma ist offensichtlich proppenvoll und hat kein Interesse an dem Kleckerkram. Wenn sie schon wegen dieses Baumes eine andere Baustelle verlassen sollen, muss es sich wenigstens lohnen.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13141
    • hydrangeas_garden
Re:Baum fällen
« Antwort #33 am: 28. Juni 2014, 23:00:25 »

Wiesentheos Einschätzung mit 50,- Euro pro Stunde halte ich auch für realistisch. Und die reine Fällarbeit ist für einen erfahrenen Arbeiter ein Kinderspiel.

Der "selbstständige Forstwirt meines Vertrauens" nimmt für solche Arbeiten im Augenblick 27,- Euro plus MwSt. und würde dies in einer Arbeitstunde erledigen, sofern er einfach nur entasten und fällen muss.

Ich meine, er verkauft sich einfach zu billig.
« Letzte Änderung: 28. Juni 2014, 23:01:10 von troll13 »
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4661
  • Barnim, 65 m üNN
Re:Baum fällen
« Antwort #34 am: 28. Juni 2014, 23:20:52 »

900 Euro für so einen kleinen Baum, der noch dazu frei fallen darf. ;D
Wir haben vor 1,5 Jahren eine ca. 12 m hohe Birke abtragen lassen. Sie war zweistämmig und hing mit ihren Ästen über zwei benachbarte Grundstücke (bei einem auch über ein niedriges Haus). Das Abtragen des Baumes hat ein Baumkletterer zusammen mit seinem Kollegen in 1,5 Tagen erledigt, sozusagen scheibchenweise, für 500 Euro. Vom Aufwand her nicht zu vergleichen mit einer einfachen Fällung und dennoch deutlich günstiger als Dein Angebot.
Gespeichert

Henki

  • Gast
Re:Baum fällen
« Antwort #35 am: 28. Juni 2014, 23:23:27 »

Das Abtragen des Baumes hat ein Baumkletterer zusammen mit seinem Kollegen in 1,5 Tagen erledigt

Was haben die nebenher noch gemacht?! ??? Unsere Kiefer (12 m hoch und ebenso breit) hat ein einzelner Klettermaxe in etwa 2 Stunden sauber abgetragen. Auch scheibchenweise.
Gespeichert

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4661
  • Barnim, 65 m üNN
Re:Baum fällen
« Antwort #36 am: 28. Juni 2014, 23:25:29 »

Da fällt mir ein, wir haben vor noch nicht einmal drei Jahren die Fällung von 12 Bäumen bei ebay Kleinanzeigen annonciert. Der/die Fäller durften die Stämme behalten und haben es kostenlos durchgeführt. :o Nur die Unmengen an Ästen lagen hinterher bei uns rum. Es sah aus wie nach einem Sturmschaden. ;D Jetzt ist alles weg, d. h. Reste davon sind als Mulch auf meinen Beeten. :)
Gespeichert

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4661
  • Barnim, 65 m üNN
Re:Baum fällen
« Antwort #37 am: 28. Juni 2014, 23:28:48 »

Was haben die nebenher noch gemacht?! ??? Unsere Kiefer (12 m hoch und ebenso breit) hat ein einzelner Klettermaxe in etwa 2 Stunden sauber abgetragen. Auch scheibchenweise.

Vielleicht waren sie auch einen Hauch schneller. Jedenfalls mussten sie zweimal kommen: mieses Wetter und der Kletterer hatte sich an der Schulter verletzt, vom durch den Schnittschuhandschuh hindurchblutenden Finger mal ganz zu schweigen. Eine Birke ist nicht so geradlinig wie eine Kiefer, zumal es ein zweistämmiges Exemplar war, welches kreuz und quer gewachsen war. Immerhin ist Nachbars Haus heil geblieben. :)
Gespeichert

Henki

  • Gast
Re:Baum fällen
« Antwort #38 am: 28. Juni 2014, 23:34:08 »

Unsere 20-m-Birke hat derselbe Klettermaxe in fast dergleichen Zeit dem Erdboden gleich gemacht. ;D

Aber gut, schlechtes Wetter und Verletzungen bremsen.

Egal wie, der Preis ist jenseits von Gut und Böse. ::)
Gespeichert

kudzu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2538
Re:Baum fällen
« Antwort #39 am: 29. Juni 2014, 01:23:54 »

Ganz so einfach ist es für mich nicht... ich bin kein Profi und kein Muskelprotz.

mea culpa
hat sich so angehoert, als wuesstest Du mit der Kettensaege umzugehen
Muskelprotz brauchst wahrlich keiner sein
meine erste 6 Meter Birke hab ich blauaeugig mit der Buegelsaege abgenagt
und beim Nachbarn in'n Garten geworfen ::)
 
Gespeichert

toto

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2907
Re:Baum fällen
« Antwort #40 am: 29. Juni 2014, 11:17:41 »

Zu ebener Erde kann ich mit der elektrischen "frauenfreundlichen" Kettensäge umgehen, kein Problem. In luftiger Höhe zum entasten vielleicht eher doch nicht.

Ich habe im letzten Jahr einen Weihnachtsbaum in 4m Höhe "blauäugig" mit der Kettensäge abgesägt, um die Spitze zu ernten.... nicht noch einmal.
Profis gehen da anders ran... eigentlich.
 
Gespeichert
Wat dem eenen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall.

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3950
Re:Baum fällen
« Antwort #41 am: 29. Juni 2014, 11:41:43 »

Das machen die Profis auch nicht. In der Regel sind bei den
Ortsfeuerwehren ein paar Leute dafür ausgebildet. Die
helfen schon mal in der Freizeit für einen Kasten Bier. ;)
« Letzte Änderung: 29. Juni 2014, 11:42:12 von *Falk* »
Gespeichert
„Ein Garten ist kurzlebig, kein Gemälde an der Wand, sondern veränderlich.“ Beth Chatto

Falk

planwerk

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7305
  • Seebruck, Chiemsee
    • planwerk, Die Hostagärtnerei am Chiemsee
Gespeichert
Staudige Grüße vom Chiemsee!

toto

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2907
Re:Baum fällen
« Antwort #43 am: 29. Juni 2014, 12:17:14 »

Jo - die hole ich mir!!! Super! (2.video natürlich!) Die sind ja echt lustig.
Wahnsinn, oder?
Gespeichert
Wat dem eenen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall.

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13478
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Baum fällen
« Antwort #44 am: 29. Juni 2014, 12:25:27 »

Perfekt! Schön mit Keilen, usw. wie sich's gehört... ;D ;D
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de