Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. September 2017, 07:19:32
Erweiterte Suche  
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|5|1|Der Duft eines Pfannkuchen, bindet mehr ans Leben, als alle philosophischen Argumente. (Georg Christoph Lichtenberg)

Seiten: 1 ... 69 70 [71] 72 73 ... 77   nach unten

Autor Thema: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?  (Gelesen 102201 mal)

leonora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1936

Man muss sich zumindest sehr umstellen im KEF-Zeitalter.  :P Um so einen Obstbaum einzupacken, braucht es auch bestimmt mehr als 2 Hände. Und der Anblick einer verhüllten Obstwiese, na ja...  :-[ Ich hoffe ja immer noch, dass sich die Biologen in naher Zukunft etwas einfallen lassen. Sterile Drosophila-Männchen oder -Weibchen oder so was in der Art.

LG
Leo
Gespeichert

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1131
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied

Nachdem ich vor drei Tagen einige Fallen aufgehängt habe, war gestern Kontrolle angesagt.
Die Ausbeute von 2 Fallen: jeweils 30 bis 40 KEF! Vielleicht waren einige andere Fruchtfliegen dabei, doch das ist letztendlich egal.
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10730
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|61

30-40 männchen mit schwarzen flügelflecken, oder wie unterscheidest du die?
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1131
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied

Nachdem die Fallen ausgeleert und der Inhalt abgesiebt wurde, lassen sich Flügelflecken etc. nicht feststellen. Ich gehe hier nur nach der Größe der Fliegen.
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4868

Das sagt leider überhaupt nichts aus. Weibliche Kirschessigfliegen (also die ohne Flügelflecken) sind nicht einfach von anderen Fruchtfliegen zu unterscheiden. Dazu braucht man neben Kenntnissen über deren Aussehen mindestens eine sehr gut vergrössernde Lupe. Es gibt massenhaft heimische Fruchtfliegenarten in dieser Grössenmassordnung. Kaum war es warm, sind sie auch schon wieder massenhaft im Komposter aufgetaucht. Darunter keine Kirschessigfliegen, das kontrolliere ich genau.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13654
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.

Also vermutlich keine Kef.
Aber es ist schon beruhigend wenn man die Leichen zählen kann, ob es nun Kef sind oder eine der vielen anderen Drosophila.
Nur eine tote Fruchtfliege....
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1131
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied

Der Aussage eines Fachmanns nach sind KEF bereits sehr früh im Jahr unterwegs.
Die haben bei ihrem Versuch Fallen ganzjährig aufgehängt und den Inhalt regelmäßig genau erfaßt.
Meine Fallen hängen im Garten!
« Letzte Änderung: 06. April 2017, 20:57:59 von laguna »
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

allgaeu

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 46

Als Fachmann versuche ich seit 4 Wochen eine KEF Population aufzubauen. Immer wieder lege ich knappreife Früche im Garten aus. Den Fliegen scheint es einfach zu kalt zu sein. In der Natur gibt es derzeit auch so wenige Früchte. Da weder Puppen noch erwachsene Tiere Frost ertragen, ist wohl die einzige Möglichkeit eine Population aufzubauen, infizierte Früchte aus ganzjährig frostfreien Gegenden zu importieren. Wer also eine matschige Kirsche aus Marokko findet, sollte sie unbedingt auf dem Kompost plazieren. Da die KEF mindestens 8 Tage benötigt um sich 3 mal zu verpuppen, wäre es blöd wenn man solche Früchte in den Biomüll geben würde. Noch dramatischer ist die Entsorgung befallenen Obstes in einer dichten Plastiktüte, oder das Verzehren dieser Früchte. Drum immer schön verdächtige Himbeeren auf den Boden, oder den Kompost werfen, sonst wird das nichts mit einer starken Vermehrung. Erwachsene Fliegen (auch Fruchtfliegen) werden wie magisch von Xucker light (Erytrit) angezogen. Leider ist dieser Zucker ein tödliches Gift. Also bitte diesen Zucker nicht in Schalen zur Fliegenfütterung auslegen. Da Kirschen meist ein extrem kurzes Erntefenster haben, sind Himbeeren und Brombeeren das optimalste Obst für die KFE. Werden diese aber regelmäßig gepflückt wird es schwierig. Mit einem verwilderten Beerendschungel der nicht beerntet wird, lässt sich am sichersten eine Population aufbauen und damit schön die Nachbarn ärgern. Wenn dann genug Individuen vorhanden sind, gehen sie auch sicher an Trauben und Pflaumen.
« Letzte Änderung: 07. Mai 2017, 19:15:10 von allgaeu »
Gespeichert

Malvegil

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 176
  • Mittelfranken 6b

Erwachsene Fliegen (auch Fruchtfliegen) werden wie magisch von Xucker light (Erytrit) angezogen. Leider ist dieser Zucker ein tödliches Gift.

Hast du dafür eine Quelle? Das habe ich noch nirgends gelesen.
Gespeichert

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4556
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42

Erythrit ist als kalorienarmer Lebensmittelzusatzstoff (Zuckeraustauschstoff und Süßungsmittel) für die menschliche Ernährung zugelassen. 
Auf Fruchtfliegen* wirkt er zumindest in Laboruntersuchungen stark toxisch und tötet die Fliegen ab.
Quellen:
http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0098949
http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/3763532/Tödlicher-Süßstoff/

Ob das auch im Freiland funktioniert, ist unbekannt.

*In der zitierten Untersuchung wurde Drosophila melanogaster eingesetzt, nicht die KEF.
« Letzte Änderung: 08. Mai 2017, 10:31:59 von bristlecone »
Gespeichert
Gute Besserung!

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10730
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|61

Als Fachmann versuche ich seit 4 Wochen eine KEF Population aufzubauen.

???

Zitat
Immer wieder lege ich knappreife Früche im Garten aus. Den Fliegen scheint es einfach zu kalt zu sein. In der Natur gibt es derzeit auch so wenige Früchte. Da weder Puppen noch erwachsene Tiere Frost ertragen, ist wohl die einzige Möglichkeit eine Population aufzubauen, infizierte Früchte aus ganzjährig frostfreien Gegenden zu importieren. Wer also eine matschige Kirsche aus Marokko findet, sollte sie unbedingt auf dem Kompost plazieren. Da die KEF mindestens 8 Tage benötigt um sich 3 mal zu verpuppen, wäre es blöd wenn man solche Früchte in den Biomüll geben würde. Noch dramatischer ist die Entsorgung befallenen Obstes in einer dichten Plastiktüte, oder das Verzehren dieser Früchte. Drum immer schön verdächtige Himbeeren auf den Boden, oder den Kompost werfen, sonst wird das nichts mit einer starken Vermehrung. ...

 :-\

Zitat
... lässt sich am sichersten eine Population aufbauen und damit schön die Nachbarn ärgern. ...

???
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4556
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42

Erythrit ist als kalorienarmer Lebensmittelzusatzstoff (Zuckeraustauschstoff und Süßungsmittel) für die menschliche Ernährung zugelassen. 
Auf Fruchtfliegen* wirkt er zumindest in Laboruntersuchungen stark toxisch und tötet die Fliegen ab.
Quellen:
http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0098949
http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/3763532/Tödlicher-Süßstoff/

Ob das auch im Freiland funktioniert, ist unbekannt.

*In der zitierten Untersuchung wurde Drosophila melanogaster eingesetzt, nicht die KEF.

Es gibt aber inzwischen auch zahlreiche Untersuchungen, in denen die Wirkungen auf die KEF beschrieben werden.

Google-Suche nach "erythritol suzukii"

Z. B.
Effect of non-nutritive sugars to decrease the survivorship of spotted wing drosophila, Drosophila suzukii

Erythritol and Lufenuron Detrimentally Alter Age Structure of Wild Drosophila suzukii (Diptera: Drosophilidae) Populations in Blueberry and Blackberry

Demnach wirkt es in kontrollierten Studien auch auf die KEF. Ob's zur Bekämpfung was bringt???
Gespeichert
Gute Besserung!

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3498

Zitat
Ob's zur Bekämpfung was bringt???

Man muss bloss den Fruchtzucker in den Früchten durch Erythrit ersetzen - z.B. mit Gentechnik. Außerdem wäre das gut für Abnehmdiäten.  ;)
Gespeichert

allgaeu

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 46

Man muss bloss den Fruchtzucker in den Früchten durch Erythrit ersetzen

Wie erwachsene Fruchtfliegen oder Kirschessigfliegen an unversehrten Früchten den Zucker absaugen darfst gerne erklären.

Meines Wissen benötigen diese Tiere matschiges, verletztes oder faulendes Obst. Optimal sind ungeerntete Himbeeren oder Brombeeren in ungepflegten Dchungelgärten. Ist das bei Dietmar vielleicht so ?

Ich würd in die Fruchtfliegenfallen einfach Xuckerlösung füllen.
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10730
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|61

... Meines Wissen benötigen diese Tiere matschiges, verletztes oder faulendes Obst. ...

soweit du die kef meinst: dein wissen ist falsch. lies diesen thread.
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin
Seiten: 1 ... 69 70 [71] 72 73 ... 77   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de