Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Auge um Auge bedeutet nur, dass die Welt erblindet. (Ghandi)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. März 2021, 02:43:40
Erweiterte Suche  
News: Auge um Auge bedeutet nur, dass die Welt erblindet. (Ghandi)

Neuigkeiten:

|21|11|da mir davon nur postelein etwas sagt, deucht mich, dass ich selber offenbar sehr gewöhnlich bin (rorobonn)

Seiten: 1 ... 91 92 [93]   nach unten

Autor Thema: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?  (Gelesen 175102 mal)

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1055
  • 330m NN
Re: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?
« Antwort #1380 am: 22. Februar 2021, 10:33:39 »

"Forscher sagen Mini-Eiszeit wie im Mittelalter voraus." >>> https://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/neue-eiszeit-neue-eiszeit_id_8487796.html
Bei diesen Temperaturänderungen, ändert sich auch die Population der Viecher.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1055
  • 330m NN
Re: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?
« Antwort #1382 am: 22. Februar 2021, 16:43:05 »

Da erzählt jeder was anderes. Kann man nur abwarten, bis die Zukunft zur Vergangenheit geworden ist, dann weiß man es mit Sicherheit. 8)
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8275
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?
« Antwort #1383 am: 22. Februar 2021, 17:29:22 »

Ich gehe davon aus das dieser Artikel von einem Bot geschrieben wurde und nicht von einem Redakteur, der was von dem Thema versteht und dazu recherchiert hat.

Aus solchem Mumpitz irgendetwas zu Sonnenflecken oder Eiszeit oder KEF-Populationen abzuleiten, da würde ich eher meine Bäckereifachverkäuferin dazu befragen.

Wenn mich das Thema Sonnenflecken interessieren würde, würde ich mich in das Thema einlesen und versuchen zu verstehen, was die Wissenschaft dazu zu sagen hat. Bevor ich das nicht gemacht habe, werde ich nicht sagen können, ob da `jeder was anderes sagt´. Ich möchte hier also mein Recht auf `keine persönliche Meinung´ nutzen wollen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Xivender

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Re: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?
« Antwort #1384 am: 22. Februar 2021, 18:04:25 »


Ich mache mir keine Hoffnung, das ich auf meinen 300m² ausreichend viel wegfange, was auf 6 Hektar Kleingartenanlage mit integrierter KEF-Züchtung und bester Infrastruktur hocheffizient produziert wird.

Unter diesem Gesichtspunkt hast Du natürlich recht.
Aber was soll ich sonst machen?
Die Flinte ins Korn werfen?
Alles obst was für die KEF in Frage kommt entfernen?

Ja, das kann ich machen, aber ich will es ersteinmal anders probieren.

Wegen der falle:
Hast du nocv ein Foto wie du dir Aufhängung am deckel verwirklicht hast?
Gespeichert
Klimazone 7b

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8275
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?
« Antwort #1385 am: 22. Februar 2021, 23:54:58 »

Ja, gerade vorhin gemacht.
Loch in den Deckel, Schnur durch, Knoten rein (8ter mit Lasche) das sie nicht durchrutscht sondern das Gewicht vom Becher hält, deswegen auch die mit Schraubgewinde und nicht die mit Penicilinglasdeckel.

Bei mir jetzt am Draht mit der Tropfbewässeung aufgehängt, idealerwieße mit Mastwurf befestigt bevor man andere Knoten macht. Woanders ohne Draht, wie es eben past, die Schnur länger lassen.

Was soll man sonst machen: ernten und essen, jeden Tag, bevor es einen Tag später eine Larve geschafft hat die Frucht zu versauen oder die Frucht mit Made runterfällt und damit Brutstätte wird. Wenn Kumpel mit Kind vorbeikommt, Kind durchjagen, wenn man selbst zu faul zum ernten ist. Hauptsache alles reife Obst ist raus aus dem Garten.
Konsequent abernten, mindestens einmal am Tag. Ich denke das kann etwas helfen, bestimmt kann man damit die Aberntequote von 3 auf 4-5 % steigern. Das reicht für 3 Familien.

Obstbau, Gemüsebau und Garten als Hobby ist sinnlos... Als Beruf Selbstmord...

Lass den Garten sein, kaufe Kirschen aus dem Ausland. Dort wird nicht gefragt, die Deutschen bezahlen, die (Bio)Kontrolleure passen sich an. Noch ist unser Geld was wert. Verteile es, werde es los, es macht dich eh nicht glücklich.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Bienenkönigin

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 963
  • oberberg. Kreis, WHZ 7b, 280m über NN
Re: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?
« Antwort #1386 am: 23. Februar 2021, 06:56:36 »

Wahre Worte!!! ;)
Gespeichert
Gras wächst nicht schneller, wenn eine dran zieht!

Lady Gaga

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 497
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?
« Antwort #1387 am: 23. Februar 2021, 07:56:43 »

*hüstel*  ::)
Darf ich trotzdem nochmal meine Frage stellen, die vermutlich am Ende letzter Seite übersehen wurde?

... Jetzt will ich gelbe Himbeeren versuchen. - Da sollten sie doch fernbleiben, oder?  ???
Hat jemand Erfahrung damit?
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16683
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?
« Antwort #1388 am: 23. Februar 2021, 08:40:33 »

Kann mir nicht vorstellen das sie gelbe Himbeeren nicht mögen.
Aprikosen, gelbe Birnen, gelbe Kirschen werden auch befallen. Die Fruchtfarbe scheint nicht entscheidend.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11492
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?
« Antwort #1389 am: 23. Februar 2021, 08:44:33 »

*hüstel*  ::)
Darf ich trotzdem nochmal meine Frage stellen, die vermutlich am Ende letzter Seite übersehen wurde?

... Jetzt will ich gelbe Himbeeren versuchen. - Da sollten sie doch fernbleiben, oder?  ???
Hat jemand Erfahrung damit?

Ich! An meine gelbe Himbeere gehen sie nicht ran. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das an der Fruchtfarbe oder an der Reifezeit liegt. Ich habe die Sorte Golden Queen (recht klein aber sehr lecker und reichtragend), die reift bereits ab Anfang Juni und wurde bisher noch nicht befallen  :D
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Felcofan

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 289
Re: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?
« Antwort #1390 am: 23. Februar 2021, 08:53:37 »

wir haben ziemlich Befallsdruck
die Süßkirsche (sehr früh), hab ich aufgegeben.

Hab Sommerhimbeeren, Willamette und noch eine rote,  seit ca. 3 Jahren,
1 Reihe, licht gehalten,

wie Thuja empfohlen hat, oft ernten,
mit 3x die Woche kam ich gut durch (ist ein Kleingarten etwas weiter weg)

und konnte noch einen Haufen (ca. 3kg) tadellose Früchte einfrieren
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8275
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?
« Antwort #1391 am: 23. Februar 2021, 09:47:01 »

Zur gelben Himbeere kann ich nichts sagen, wie Aella sagt, das mit der Reifezeit kann entscheident sein.

Ich habe jetzt nicht viel Himbeeren, auch nur Autumn Bliss, die Herbsthimbeere. Wenn man die vorjährigen Ruten nicht abschneidet sondern auf ~1,5m einkürzt macht die wie Sommerhimbeeren Ertrag, aber rund 2 Wochen früher als die Sommerhimbeeren.
Das Foto mit den ersten reifen umgefärbten Früchten ist vom 22. Mai letztes Jahr. Da ist der KEF-Druck noch nicht so hoch.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7428
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?
« Antwort #1392 am: 23. Februar 2021, 23:22:50 »

An die frühen gelben Himbeeren sind sie eher selten aber bei den gelben Herbsthimbeeren sind sie auch. Wenn man rote und gelbe Herbsthimbeeren hat werden die roten bevorzugt aber wenn der Befallsdruck hoch ist dann sind sie überall.
Ich verzichte inzwischen fast komplett auf Herbsthimbeeren.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Xivender

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Re: Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) - Das Ende der Naschzeit im Garten?
« Antwort #1393 am: 24. Februar 2021, 00:58:38 »

Ich habe grade einmal die Webseite meines zuständigen Pflanzenschutzamtes bemüht.

https://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/508/article/28488.html

Anscheinend hilft für uns als Hobbygärtner nur das einnetzen von unseren Früchten.
Ein Massenfang mit den Fallen hat sich wohl in Versuchen als schwierig und unwirtschaftlich und unsicher herausgestellt.
Gespeichert
Klimazone 7b
Seiten: 1 ... 91 92 [93]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de