Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: da schneidet man direkt hinterm Kopf und dann schräg weg  ;D
 (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
08. Februar 2023, 15:54:50
Erweiterte Suche  
News: da schneidet man direkt hinterm Kopf und dann schräg weg  ;D
 (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Neuigkeiten:

|2|6|Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht. (Eugène Ionesco)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Winterhartes Zuckerrohr?  (Gelesen 1304 mal)

matthiaskoechl

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
  • Streuobstwiese mit Sortenvielfalt
    • Matthias Köchl Gartenblog
Winterhartes Zuckerrohr?
« am: 08. Dezember 2022, 21:35:16 »

Saccharum officinarum ist eng verwandt mit Miscanthus  (Chinschilf).

Das tropische Zuckerrohr "Saccharum officinarum" ist nicht winterhart und das andere aber schon.

Ausserdem gibt es relativ winterharte Varianten wie Seidengras, Italienisches Zuckerrohr, Saccharum ravennae

oder Saccharum arundinaceum "Hardy Sugarcane"

Meine Botanische Phantasie würde sagen die Kreuungen dieser Sorten bzw. mit dem komplett winterharten Miscanthus Chinaschilf
könne eine Zuckerrohr Variante bringen die man auch in Deutschland anbauen kann.

Was ist eure Meingung dazu?
Gespeichert

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3887
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #1 am: 08. Dezember 2022, 22:01:10 »

Ganz persönlich: Nein.
Gespeichert
Dies ist mein Garten!
Der ist nicht mein.
Der vor mir war-
dacht' auch wär sein.
Er ging hinaus,
und ich hinein.
Und nach mir
wird's nicht anders sein...

Felcofan

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 699
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #2 am: 08. Dezember 2022, 22:10:49 »

und was wäre der zweck, nur so züchtungstheoretisch oder ein irgendwie rentabler Anbau?
Wenn ich mich richtig erinnere, wurde der Zuckerrohranbau ua von der Zuckerrübe abgelöst, weil das ergiebiger war und ohne  Sklaverei auskam (war mal vor X Jahren in so einer Zuckerausstellung/ Museum in Berlin)

Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13057
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #3 am: 08. Dezember 2022, 23:00:41 »

Da das Problem bei Zuckerrüben ist, das die nur auf guten Böden wachsen, hat da sicherlich schon mal jemand drüber nachgedacht.

Evtl hat auch mal in letzter Zeit jemand darüber nachgedacht, was mit modernen Züchtungsmethoden möglich ist. Weil Zuckerrüben und Blattläuse und Sommertrockenheit, ist ja jetzt auch nicht so prickelnd.
Aber Zucker ist ja des Teufels, da sterben Menschen davon, Fettleibigkeit, Diabetes usw. Um so mehr, je Amerikanischer sie werden.

Ich kann mir fast nicht vorstellen, das für solche Fragen irgendjemand Gelder frei macht.
Konsens ist doch eher, hier ist sie oder wird tot, Zuckerrohr ist ertragsstärker, kauft man billig aus Übersee. Da stinkt man so schnell hier nicht dagegen an.

Also kurz, ich habe da viel Meinung und wenig Ahnung. Die Leute Politik will andere Zucker als α-D-Glucopyranosyl-(1-2)-β-D-fructofuranosid.

Was hier bei uns ganz gut geht auf zB feuchten Auenböden ist Sudangras. Eine Zeckenlandschaft wie man sie mit kurzen Hosen nicht erleben möchte.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17695
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #4 am: 08. Dezember 2022, 23:14:12 »

Wär praktisch, wenn Zucker nur bei Amerikanern gesundheitsschädlich wär  ;D

Wenn es nur um die Optik ginge, würde ich Arundo donax in den Ring werfen.
Gespeichert
Wer den Garten sehen will, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati

Les enfants sont grognons

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13057
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #5 am: 08. Dezember 2022, 23:16:40 »

Fast so schön wie Mais!  :D
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13057
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #6 am: 08. Dezember 2022, 23:20:32 »

Meine Botanische Phantasie würde sagen die Kreuungen dieser Sorten bzw. mit dem komplett winterharten Miscanthus Chinaschilf
könne eine Zuckerrohr Variante bringen die man auch in Deutschland anbauen kann.

Was ist eure Meingung dazu?
Nun gut, mal ernsthaft.
Was hindert dich daran, es auszuprobieren?
Pollen und Stempel wollen nicht miteinander?
CRISPR/CAS und Co kostet nichts mehr. 
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17695
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #7 am: 08. Dezember 2022, 23:49:27 »

Fast so schön wie Mais!  :D
Nur mindestens 2x so hoch im August  8)
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2022, 23:57:07 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen will, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati

Les enfants sont grognons

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13057
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #8 am: 08. Dezember 2022, 23:59:25 »

Oh, ok, ein Grundwasserräuber... Dann lieber doch nicht.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12051
  • Mittlerer Neckar
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #9 am: 09. Dezember 2022, 06:59:29 »

...die Kreuzungen dieser Sorten bzw. mit dem komplett winterharten Miscanthus...

Die Google-Ergebnisse für "Saccharum Misanthus hybrid" bringen keinen Ansatz? Wenn man sich durcharbeitet und dann evtl. vertiefter sucht bzw. dort nachfragt?
.
Arundo donax ist nicht zuverlässig hart und wird es vorerst vmtl. auch bleiben.
Gespeichert
Präventivhaft für Biertrinker!

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17695
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #10 am: 09. Dezember 2022, 11:19:25 »

Arundo donax ist im ersten Winter empfindlich, Pflanzung im Frühjahr ist sehr empfehlenswert, bei mir steht er seit 2010 oder 2011, also auch schon im sibirischen Februar 2012 mit Tiefsttemperaturen von -17 nachts und tagelang nicht über -10 tagsüber.
Es ausläufert ordentlich, das sollte man wissen.
Gießen musste ich die letzten Dürrejahre nicht, was mich wunderte...
Hier nochmal die Sommerendgröße:

Gespeichert
Wer den Garten sehen will, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati

Les enfants sont grognons

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12051
  • Mittlerer Neckar
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #11 am: 09. Dezember 2022, 11:37:18 »

Im besagten Februar ist mein damals knapp zehnjähriger Bestand verreckt, genauso wie andere in der Umgebung. Da sich solche Wettererignisse sicher wiederholen und es auch schon (abgeschwächter) haben, bleibt es für mich bei "nicht sicher hart". Manchmal hat die Literatur eben doch recht. Diese schreibt auch nichts über Ausläufer, genauso wie ich noch nie welche gesehen habe. Möglicherweise hast Du eine andere Art, soll es ja auch geben.
.
Hat mit Zuckerrohr freilich nichts zu tun.
Gespeichert
Präventivhaft für Biertrinker!

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17695
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #12 am: 09. Dezember 2022, 11:58:38 »

Es ging mir um einen "Lookalike"  :)
Ich hab es als Arundo donax von einer Staudengärtnerin erhalten und vielleicht muss "Ausläufer" genauer definirt werden - das dicke, holzige Rhizom wächst vom ursprünglichen Pflanzort mit vielen Triebaugen konzentrisch in alle Richtungen in 20-30cm Schritten jedes Jahr kontinuierlich.
Ich hab Bändchengewebe unter dem Schotter, es versucht sich jedes Jahr an neuen Stellen durch ebendieses durch zu bohren, der Ausbreitungsdrang ist beachtlich.
Ich sehe es bei mir in 7b trotz Literatur als absolut winterhart an, da der sibirische Februar die tiefste Temperatur seit 1953 bei uns gebracht hat, Arundo das überlebt hat, und die Wahrscheinlichkeit solch tiefer oder noch tieferer Temperaturen immer weiter sinkt.
Aber das kann ja jeder halten, wie er oder sie will.
Gespeichert
Wer den Garten sehen will, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati

Les enfants sont grognons

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12051
  • Mittlerer Neckar
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #13 am: 09. Dezember 2022, 12:56:55 »

Ich halte nichts, ich sehe leere Stellen an denen sie waren.
Gespeichert
Präventivhaft für Biertrinker!

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17695
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Winterhartes Zuckerrohr?
« Antwort #14 am: 09. Dezember 2022, 13:58:33 »

Das tut mir leid für dich.
Gespeichert
Wer den Garten sehen will, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati

Les enfants sont grognons

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de