Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wichtiger als die Dinge richtig zu machen ist es, die richtigen Dinge zu machen. (unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Februar 2023, 08:22:07
Erweiterte Suche  
News: Wichtiger als die Dinge richtig zu machen ist es, die richtigen Dinge zu machen. (unbekannt)

Neuigkeiten:

|10|10|Der Charakter offenbart sich nicht an großen Taten; an Kleinigkeiten zeigt sich die Natur des Menschen. (Jean-Jacques Rousseau)

Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10 11 ... 15   nach unten

Autor Thema: Welcher Pilz?  (Gelesen 75445 mal)

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2052
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #120 am: 24. September 2017, 21:59:56 »

ja, ich kann sie mittlerweile gut unterscheiden und esse auch beide, wenn ich sie denn mal finde (gestern eine Flocke  :D)
Nur dieses Pilzforum war bei dem Erkenntnisgewinn nicht hilfreich  :P
Gespeichert
Ich bin ein netter Mensch. Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen. (Adriano Celentano)

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3152
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #121 am: 24. September 2017, 22:03:06 »

Vor Jahren war in München im botanischen Garten eine Pilzausstellung. Da in Büchern abwechselnd der eine und der andere je als eßbar bzw giftig beschrieben wurde, wollte ich Aufklärung. Beide finde ich leider sehr selten. Aufgrund der Tatsache, daß empfindliche Personen Verdauungsstörungen bekommen können, dürfen Hexenröhrlinge nicht mehr gehandelt werden und sollen eben lange gekocht werden.
Gespeichert
Nix da!⁸

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5819
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #122 am: 24. September 2017, 22:04:02 »

à propos Hasel.

Im Rathauspark Walkenried steht ein Baum, Wuchsform wie ein Ahorn und der hat seltsam aussehende Haselnüsse.
War wohl was ausländisches, da dort auch eine Sequoia und andere Exoten stehen. 
Gespeichert
liebe Grüße
Loni


Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling"

Auch wenn ich bald 60 werde... Du kannst trotzdem auf meine Schuhe aufpassen, während ich auf der Hüpfburg bin!

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2052
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #123 am: 24. September 2017, 22:04:33 »

Deshalb hatten wir den Milchbrätling dann auch ausgeschlossen und uns für den Scharfen Haselmilchling entschieden, vorallem, weil der Pilz halt auch unter einem riesigen Haselnussstrauch stand

Na denn. Ich würde trotzdem ein kleines Stück kosten, ob der wirklich scharf ist, schon aus purer Neugier...

...könnte ich auch gleich von der Brücke springen (dabei wollte ich die gar nicht essen)  :o

Ja, ist mir auch so ergangen.

Mich interessieren eben auch alle Pilze. Allein schon, weil ich sie fotografiere und auf diese Weise "sammle"  ;)

Genau, ich fotografiere zwar nicht, lerne aber trotzdem immer gerne dazu  :)
Gespeichert
Ich bin ein netter Mensch. Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen. (Adriano Celentano)

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5819
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #124 am: 24. September 2017, 22:04:45 »

Vor Jahren war in München im botanischen Garten eine Pilzausstellung. Da in Büchern abwechselnd der eine und der andere je als eßbar bzw giftig beschrieben wurde, wollte ich Aufklärung. Beide finde ich leider sehr selten. Aufgrund der Tatsache, daß empfindliche Personen Verdauungsstörungen bekommen können, dürfen Hexenröhrlinge nicht mehr gehandelt werden und sollen eben lange gekocht werden.

Ich kenne sie auch nur als absolut nicht eßbar.
Gespeichert
liebe Grüße
Loni


Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling"

Auch wenn ich bald 60 werde... Du kannst trotzdem auf meine Schuhe aufpassen, während ich auf der Hüpfburg bin!

bristlecone

  • Gast
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #125 am: 24. September 2017, 22:08:35 »

à propos Hasel.

Im Rathauspark Walkenried steht ein Baum, Wuchsform wie ein Ahorn und der hat seltsam aussehende Haselnüsse.
War wohl was ausländisches, da dort auch eine Sequoia und andere Exoten stehen.

???
Türkische Baumhasel?
Amberbaum?
Gespeichert

bristlecone

  • Gast
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #126 am: 24. September 2017, 22:10:09 »

Man kann beide essen, sollte sie aber 20 min kochen (Auskunft eines Fachmannes auf meine Hexenröhrlingsfrage). Sie sind "live" gut zu unterscheiden.

Flockenstielige H. esse ich seit Jahrzehnten so gebraten wie andere Pilze auch.
Netzstielige habe ich bislang noch zu wenige gefunden.

Gespeichert

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5819
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #127 am: 24. September 2017, 22:10:11 »

Bristle, ich mach gleich ein Foto, Blatt und Nuß habe ich mitgenommen.

Gespeichert
liebe Grüße
Loni


Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling"

Auch wenn ich bald 60 werde... Du kannst trotzdem auf meine Schuhe aufpassen, während ich auf der Hüpfburg bin!

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2052
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #128 am: 24. September 2017, 22:11:31 »

ich habe festgestellt, dass in französischen Pilzbüchern viel mehr Pilze als essbar gelten als bei uns.
Aber es soll ja auch regionale Unterschiede geben. Ich habe mal gelesen, dass sich ganze italienische Familien in D an grünen (?) Knollenblätterpilzen vergiftet haben, weil die in Sizilien ungiftig sind. Weiß aber gerade nicht, ob das eine urban legend ist.
Gespeichert
Ich bin ein netter Mensch. Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen. (Adriano Celentano)

bristlecone

  • Gast
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #129 am: 24. September 2017, 22:13:13 »

ich habe festgestellt, dass in französischen Pilzbüchern viel mehr Pilze als essbar gelten als bei uns.
Aber es soll ja auch regionale Unterschiede geben. Ich habe mal gelesen, dass sich ganze italienische Familien in D an grünen (?) Knollenblätterpilzen vergiftet haben, weil die in Sizilien ungiftig sind. Weiß aber gerade nicht, ob das eine urban legend ist.

Ja. Ist es.
Gespeichert

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3152
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #130 am: 24. September 2017, 22:13:24 »

Das stimmt. Wie ich ein Kind war wurden speziell die Griechen (?) gewarnt, dort gibt es wohl "eßbare" Knollenblätterpilze.

Ok, vielleicht wars auch nur eine südeuropäische Verwechslung.
« Letzte Änderung: 24. September 2017, 22:15:32 von Sternrenette »
Gespeichert
Nix da!⁸

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5819
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #131 am: 24. September 2017, 22:16:49 »

 ;)
Gespeichert
liebe Grüße
Loni


Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling"

Auch wenn ich bald 60 werde... Du kannst trotzdem auf meine Schuhe aufpassen, während ich auf der Hüpfburg bin!

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13019
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #132 am: 24. September 2017, 22:17:30 »

Baumhasel, ein beliebeter Stadtbaum (öffentliches Grün).
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

bristlecone

  • Gast
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #133 am: 24. September 2017, 22:18:47 »

Es gibt essbare Vertreter der Gattung Amanita, z. B. Amanita strobiliformis. Der ist bei uns sehr selten, im Süden häufiger.
Sehr schmackhafter und ergiebiger Speisepilz. Hab ihn einmal gefunden und gegessen.

Den kann man mit Weißen Knollenblätterpilzen verwechseln - was fatale Folgen hat.

Essbare Knollenblätterpilze gibt es nicht - Weiße und der Grüne sind lebensgefährlich giftig, der Gelbe ist schwach giftig bis ungenießbar - aber essbar ist keiner. Nirgendwo.
Gespeichert

bristlecone

  • Gast
Re: Welcher Pilz?
« Antwort #134 am: 24. September 2017, 22:19:21 »

Siehe #125.
Baumhasel.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10 11 ... 15   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de