Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: "Wo ein Weg, ist ein Wille. Wo ein Buch, ist eine Brille."  (oile)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
10. August 2022, 22:27:23
Erweiterte Suche  
News: "Wo ein Weg, ist ein Wille. Wo ein Buch, ist eine Brille."  (oile)

Neuigkeiten:

|9|12|Nichts ist so ansteckend wie schlechte Laune. (Henri Stendhal)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 6   nach unten

Autor Thema: Kleinbaum oder Großstrauch gesucht  (Gelesen 23004 mal)

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13480
    • hydrangeas_garden
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #30 am: 22. August 2014, 22:28:53 »

Ich mag mich jetzt nicht zu allen Vorschlägen äußern.

Kann jedoch bei humusreichem, eher saurem Boden Stewartia pseudocamellia empfehlen.

Das Foto ist schon einige Jahre alt, die Pflanze inzwischen ca. 12 Jahre im Garten und ca 4 Meter hoch, gekauft in der Qualität 80/100 cm.

Den relativ schmalen und lockeren Aufbau zeigt sie noch immer, blüht zuverlässig und lange und ihre Herbstfärbung ist zuverlässig.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Ismene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2592
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #31 am: 22. August 2014, 23:42:30 »

Hallo Querkopf, knifflige Aufgabe. :P
Aber spannend. ;D Dein Standort ist gut, aber die Kombination deiner Wunschfaktoren anspruchsvoll.

Ich traue mich trotzdem mal ein paar interessante Kandidaten
in die Runde zu werfen. Vielleicht schaust du dir nur kurz Bilder an und wenn dir einer gefällt, können ja die Cracks mehr dazu sagen.
Heptacodium miconoides. Habe ich vor Jahren zur Blütezeit im
September gesehen und der Wuchs, der einzigartige Habitus die Fülle der Blüten hat mich aus der Nähe & Ferne absolut umgehauen. :o :D

Ob weiße Blüten aber vor deinem cremeweißen Hintergrund gut wirken? Die Frage stellt sich dann auch für Stewartia und Franklinia und Davidia , dem berühmten Taschentuchbaum.

Albizia -graziler geht nicht. Maackia scheint mir interessant.
Nothofagus habe ich öfter in Vorgärten in Holland gesehen.
Ich hatte auch einen und fand den auch im Winter interessant
mit seiner Borke. Graziler, je nach Exemplar auch bizarrer Wuchs. :)
Cercis Forest Pansy aufgrund des roten Laubs vor creme und
gelb vielleicht ein netter Kontrast.
« Letzte Änderung: 22. August 2014, 23:47:58 von Ismene »
Gespeichert
"Man muss nicht das Licht des anderen ausblasen, um das eigene leuchten zu lassen." Griechisches Sprichwort

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20679
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #32 am: 23. August 2014, 10:10:29 »

Albizia - da habe ich gestern Jungpflanzen mit dunklem Laub gesehen.
Das stelle ich mir auch traumhaft vor.
Wie sieht es da mit der Winterhärte aus?

An Cercis hatte ich für Querkopf auch schon gedacht, und 'Forest Pansy' passt einerseits bestimmt gut.
Aber die Erfahrungen waren da wohl teilweise auch negativ. Auf jeden Fall gibt's bei Cercis unter Umständen tote Zweige (Verticillum).

Heptacodium blüht jetzt bei mir, leider zu dicht an meinem Judasbaum. Frei stehend können die toll aussehen.
Was mich bei meinem etwas stört, sind die Wurzelgeflechte dicht an der Oberfläche.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23768
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #33 am: 23. August 2014, 10:17:02 »

Cercis bekommt hier mit absoluter Sicherheit Verticillium.

Albizia ist hier winterhart genug, bekommt aber Rotpustelpilz (im Winter zu nass). Da ist eine sehr trockene Lage wohl entscheidend.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17138
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #34 am: 23. August 2014, 10:19:47 »

Bei Albizia siehts schlecht mit der Winterhärte aus, leider :-\
Nach 2 Versuchen mit 'Summer Chocolate', die jeden Winter bis auf den Boden zurück froren, zwar wieder austrieben, dann im nächsten Winter wieder zurück froren - oder eingingen - und einmal mit der angeblich härteren 'Evis Purple', bei der Gleiches passierte, hab ichs aufgegeben.
Letzter Winter wär ideal gewesen - die davor nicht.

Peter Janke in Hilden hatte schon einen richtigen kleinen Baum in seinem wunderbaren Garten vor 4 Jahren im Kiesgartenbereich, der scheint die letzten Winter auch nicht gepackt zu haben, der ist weg.
« Letzte Änderung: 23. August 2014, 10:21:11 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7388
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #35 am: 23. August 2014, 15:25:12 »

Danke euch allen :D.

Wo fange ich bloß an?

@Dicentra: Eine Magnolie hätte es bei mir auch werden können, wenn mir Hausgeists Latifundien ;) zur Verfügung stünden. Die habe ich aber nicht. Muss eher grad "Fürst-Pückler-Gärtnern" praktizieren ("Das wichtigste Werkzeug …sind Axt und Säge...", bei mir noch öfter der Spaten für Stauden), weil ich Dschungel kriege. Selbiger entsteht nicht etwa, weil ich zu dicht gepflanzt hätte - habe ich (mit ein, zwei Ausnahmen) nicht -, sondern weil fast alles wächst wie blöd. Deshalb suche ich mir lieber vorm Neupflanzen 'nen Wolf, ehe ich in ein paar Jahren erschrecke und/ oder Grausamkeiten begehen muss.

@kpc: Danke für den Link, schöne Übersicht. Bestätigend, da sie auf Warda-Empfehlungen beruht.

@Mediterraneus: Mein Spruch zur Quitte war natürlich zugespitzt. Doch ein Obstbaum passt einfach nicht. Und das Nachbarhaus zu "kaschieren", geht bei der hier in Frage kommenden Gehölzhöhe sowieso nicht. (Architektonisch ist unsere Straße halt kein Hit, die meisten Häuser wurden in den 1970er, 1980er Jahren gebaut, plan- und regellos. Was zählt: Es sind nette Nachbarn :D.)

@Ismene: Albizia gehört zum Filigransten, was es gibt, da hast du Recht. Mit ihr liebäugele ich, seit sie hier zum ersten Mal diskutiert wurde. Das ist mehr als 10 Jahre her – und ich habe immer noch keine: Ich finde keinen richtigen Platz für sie. Auch in den Vorgarten würde sie mit ihrem "südlichen" Flair nicht passen (drum schließe ich auch Tamarix aus), und Lehm ist ungünstig für sie. Mal ganz abgesehen von Winterhärte-Fragen: Ich packe nie Pflanzen ein, will damit auch nicht anfangen. Und vorm Haus möchte ich schon gar keinen Winterwackler. (@Gartenplaner: Merci für die Warnung – wenn du sie in Luxemburg nicht in Gang kriegst, habe ich mit ihr auch keine Chance.)
Maackia hatte ich schon am Wickel. Mir geht da nicht das Herz auf, keine Ahnung warum.
Nothofagus: Volltreffer, einer meiner Lieblingsbäume. Ganzjahresschönheit, "jede/r sollte eine haben" (alter Rosistenspruch ;)) – und ich hab' schon eine :D. Ich finde die Scheinbuche auch wunderbar vorgartentauglich. Prinzipiell. Am eigenen Fleck hätte ich freilich gezögert, denn sie hat doch sehr ausgeprägtes Hochformat.
Cercis 'Forest Pansy': Hatte ich auch schon am Wickel. Das dunkle Laub wäre herrlich, und die Pflanze ist apart. Sie blüht leider rosa, zu einer Zeit, in der ich mich vor Rosa eh kaum retten kann (u. a. Zierkirsche). Sie mag Kalk, den ich nicht bieten kann. Und gedeiht sie auf Lehm? Vor allem bleibt sie wohl – wenn das, was ich gelesen habe, stimmt – einen Tick zu klein. Damit, dass hell Blühendes vor hellem Hintergrund kaum Fernwirkung hat, finde ich mich gerne ab, Laub und Blüte sind mir Kontrast genug.
Heptacodium miconioides: Mag ich, kenne ich "in echt" aber nur als bodentiefen Strauch. Ich weiß, dass das auch anders geht (Bilder), doch ich bin unsicher. Das hier verstärkt meine Zweifel:
... Was mich bei meinem etwas stört, sind die Wurzelgeflechte dicht an der Oberfläche.
Flachwurzler (Ahorn, Magnolie o. ä.), deren Feinwurzeln man nicht stören soll, sind die eine Sache – Filzmacher sind eine andere.

@tarokaja: Über Parrotiopsis war ich schon mal gestolpert und hatte sie dann schlicht vergessen. Danke! – die gehört mit auf die Liste. Zum Nochmal-Gucken und Nochmal-Drüber-Nachdenken.

@enaira: Für meinen Pflanzplatz würde ich in der Tat die meisten Bäume aus deiner Liste ausschließen. Pyrus calleriana 'Chanticleer‘ etwa ist mir viel zu hochformatig. Crataegüsse kommen gar nicht in Frage: Manche stinken zur Blütezeit. Keine Ahnung, ob's alle tun, aber ich ich bin vorsichtig; denn "mein" Baum kommt direkt vors Schlafzimmerfenster ;D... Catalpa ist mir zu kompakt, zu dunkel. Selbst Acer conspicuum 'Red Flamingo' – ein tolles Gehölz! – "sehe" ich vorm Haus nicht.

@troll13: Herzlichen Dank für den Stewartia-Erfahrungsbericht! (Auf sowas habe ich gehofft :D...) Wenn das Bäumchen bei dir problemlos gedeiht, sollte es ihm hier auch wohl ergehen. Gut. Denn heimlich, still und leise hat Stewartia inzwischen den Styrax von der obersten Treppchenstufe verdrängt.

Aktueller Stand:
- Ahorne aller Art sind raus (gefallen mir an dem Platz nicht richtig, Bauchgefühl)
- Blumenhartriegel sind raus (mag ich nicht sooo, und sie könnten auf Lehm zicken)
- Stewartia pseudocamellia und Lagerstroemia fauriei (muss noch "live" beguckt werden) teilen sich zzt. Platz 1 meiner Liste. Dann kommen Styrax japonica und, vielleicht, Parrotiopsis jacquemontiana.

Wobei ich denke, ich könnte mit jedem dieser Bäumchen froh werden. Ich muss also nicht zwingend auf Pflanzenjagd gehen, wenn sich die eine oder andere Art nicht oder schlecht beschaffen lässt – gutes Gefühl :).

Danke euch :-*.
« Letzte Änderung: 23. August 2014, 16:25:28 von Querkopf »
Gespeichert
Eine Rose ist eine Rose ist zwei Rosen ist 2 hoch 4 Rosen ist 16 hoch 4 Rosen ist Stachelunkraut.

"Perfection is the enemy of the good when it comes to emergency management. Speed trumps perfection." (Michael Ryan)

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7388
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #36 am: 23. August 2014, 17:28:28 »

Vorhin vergessen:

troll13, ob du bei Gelegenheit wohl mal ein frisches Foto von deiner Stewartia machen könntest? - Danke :).
Gespeichert
Eine Rose ist eine Rose ist zwei Rosen ist 2 hoch 4 Rosen ist 16 hoch 4 Rosen ist Stachelunkraut.

"Perfection is the enemy of the good when it comes to emergency management. Speed trumps perfection." (Michael Ryan)

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20679
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #37 am: 23. August 2014, 19:55:55 »

Und welche Stewartia ist es?
Scheint da ja auch verschiedene zu geben...
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7388
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #38 am: 23. August 2014, 20:04:59 »

Diese hier :):
... Kann jedoch bei humusreichem, eher saurem Boden Stewartia pseudocamellia empfehlen. ...
Gespeichert
Eine Rose ist eine Rose ist zwei Rosen ist 2 hoch 4 Rosen ist 16 hoch 4 Rosen ist Stachelunkraut.

"Perfection is the enemy of the good when it comes to emergency management. Speed trumps perfection." (Michael Ryan)

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13480
    • hydrangeas_garden
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #39 am: 23. August 2014, 20:06:55 »

Foto gibt es morgen früh. Heute hätte ich mit Gegenlicht fotografieren müssen.

Es ist eine St. pseudocamellia. Ich hatte auch schon einmal eine St. monadelpha. Die habe ich jedoch abgegeben, weil sie mir zu "baumförmig" wuchs und zu schnell zu riesig wurde.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7388
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #40 am: 23. August 2014, 20:10:58 »

Oh, schön, aufs Bild freue ich mich :).
St. monodelpha habe ich gar nicht zu begucken gewagt - nachdem ich las, dass sie bis 25m hoch werden kann...

Und gleich noch eine Frage zu Stewartia pseudocamellia: Bei euch sind Spätfröste ja auch nicht selten. Wie kommt das - relativ früh austreibende - Gehölz damit zurecht? (Meinen Mini haben vor ein paar Jahren zwei Osternächte mit minus 5° gemeuchelt :'(.)
« Letzte Änderung: 23. August 2014, 20:13:42 von Querkopf »
Gespeichert
Eine Rose ist eine Rose ist zwei Rosen ist 2 hoch 4 Rosen ist 16 hoch 4 Rosen ist Stachelunkraut.

"Perfection is the enemy of the good when it comes to emergency management. Speed trumps perfection." (Michael Ryan)

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13480
    • hydrangeas_garden
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #41 am: 24. August 2014, 09:29:24 »

Hier das Foto. Ich hoffe, du kannst damit etwas anfangen.

Mit Spätfrösten habe ich hier noch nie Probleme gehabt. Ich habe mein Exemplar jedoch auch schon in einer Größe von 1 Meter gepflanzt.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13480
    • hydrangeas_garden
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #42 am: 24. August 2014, 09:30:02 »

Bild vergessen... :P
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20679
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #43 am: 24. August 2014, 11:00:19 »

Ich habe mein Exemplar jedoch auch schon in einer Größe von 1 Meter gepflanzt.
Schöner Strauch/Baum!
Und wie alt ist sie jetzt?
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7388
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Kleinbaum oder Großstrauch gesucht
« Antwort #44 am: 24. August 2014, 13:19:29 »

Ja, das ist wirklich ein sehr schönes Bäumchen :D.

Danke fürs Bild, troll13 :).
Eine Sache kann ich darauf aber nicht ganz erkennen. Kann es sein, dass die Stewartia sich einfügen muss zwischen größere Bäume? Oder steht sie frei?

@enaira: Zum Alter des Bäumchens hatte troll13 weiter oben schon was geschrieben :):
... die Pflanze inzwischen ca. 12 Jahre im Garten und ca 4 Meter hoch, gekauft in der Qualität 80/100 cm. ...
Gespeichert
Eine Rose ist eine Rose ist zwei Rosen ist 2 hoch 4 Rosen ist 16 hoch 4 Rosen ist Stachelunkraut.

"Perfection is the enemy of the good when it comes to emergency management. Speed trumps perfection." (Michael Ryan)
Seiten: 1 2 [3] 4 5 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de