Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Mai 2022, 05:15:57
Erweiterte Suche  
News: Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)

Neuigkeiten:

|24|7|Irgendwas blüht immer. (Spatenpaulchen)

Seiten: 1 ... 23 24 [25]   nach unten

Autor Thema: Säulenapfel  (Gelesen 95487 mal)

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8643
Re: Säulenapfel
« Antwort #360 am: 14. März 2022, 19:55:34 »

1. Am stärkeren Ende der Haltbarkeit liegen Sorten wie Jucunda, Goldlane, Pomgold. Als "haltbar" würde ich Keinen bezeichnen, es geht auch im kühlen Keller selten über Weihnachten hinaus. Das ist ein prinzipbedingtes Problem, sie haben auch alle bescheidene Zucker- und Säurewerte, auch dann wenn sie süss schmecken. Bevor man sich solche Sorten kauft und dabei bloss auf eine erhoffte Lagerfähigkeit guckt, sollte man sie nach Möglichkeit erst mal probieren und überlegen, was man eigentlich damit machen will. Pomgold hat z.B. einen gewöhnungsbedürftigen Geschmack und ist für die Saftbereitung und backen ungeeignet.

2. So ganz versteh ichs immer noch nicht. Ja, grössere Bäume tragen mehr. Habe die Äpfel nicht gezählt. Aber Ertragsfaktoren gibts zu viele, um hier kurze, solide Aussagen zu machen.
Gespeichert

Flora1957

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 947
Re: Säulenapfel
« Antwort #361 am: 14. März 2022, 19:58:35 »

Besten Dank.
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

Balder

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 119
Re: Säulenapfel
« Antwort #362 am: 25. März 2022, 09:13:53 »

Ich möchte die Lücke zwischen späten eigenen und frühen eigenen (Uldis E7/A8) Äpfeln auf ca. 4 Monate verringern.
Hierzu habe ich folgende Fragen:

1. Welche späten Säulenapfelsorten sind besonders lagerfähig?
2. Wie groß sind die Ertragsmengenunterschiede bei Säulenäpfel bei den üblichen verfügbaren Unterlagen?
3. Wie stark ist das Ausmaß der Unterschiede im Breitenwachstum bei den unterschiedlichen Unterlagen?

Danke

Ich kann die Antworten noch ergänzen, die Du bereits bekommen hast:
  • La Torre soll auch lagerbar sein. Sehr gut funktioniert auch Derdan, den habe ich noch im Februar gegessen. Große säuerliche Äpfel, ähnlich Goldlane. Wobei sie im Laufe der Zeit sehr süß werden. Die Sorte welkt (zumindest im Kühlschrank) nicht. Moonlight lässt sich auch lagern, ist dann aber irgendwann nicht mehr gut. Fresco funktioniert im Kühlschrank auch. Gleiches gilt für Lambada. Zum Naturlager kann ich keine Aussage treffen, bei mir waren alle im Kühlschrank, da ich Kerne aussäen wollte.

  • Säulenäpfel alternieren stark. Wenn man Sorten hat, die nur jedes zweite Jahr Früchte bringen, dann wirkt sich das sehr stark aus. Eine starke Unterlage in Kombination mit einer starkwüchsigen Sorte gibt einen 8 Meter-Baum. Der trägt natürlich mehr als ein 2 Meter-Baum. Wie man den ernten will? Keine Ahnung.

  • Wenn man Seitenäste stehen lässt, dann gibt es einen breiteren Baum mit mehr Ertrag, der dann auch mehr nach Apfelbaum aussieht. Die umgekehrter-Besensteil-Variante. Ansonsten gilt: Alles ab, was länger ist als 10-20cm. Die einzelnen Sorten sind da sehr unterschiedlich, aber je starkwüchsiger eine Unterlagen-Edelsorten-Kombination ist, desto mehr Seitentriebe wird es auch geben. Trotzdem ist der Schnitt sehr einfach und schnell im Vergleich zu einem normalen Apfelbaum. Es sei denn man hat einen 8 Meter-Baum...  ;D
Gespeichert

Flora1957

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 947
Re: Säulenapfel
« Antwort #363 am: 25. März 2022, 14:40:46 »

@Balder: Ich kann die Antworten noch ergänzen, die Du bereits bekommen hast:

Danke
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)
Seiten: 1 ... 23 24 [25]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de