Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Lasst uns das Leben geniessen, solange wir es noch nicht begreifen. (Kurt Tucholsky)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. September 2018, 20:55:36
Erweiterte Suche  
News: Lasst uns das Leben geniessen, solange wir es noch nicht begreifen. (Kurt Tucholsky)

Neuigkeiten:

|19|12|Mit dem Glück ist es wie mit der Brille, man sucht sie und hat sie auf der Nase. (Unbekannt)

Plantura Banner Atelier
Seiten: 1 ... 76 77 [78] 79 80 ... 82   nach unten

Autor Thema: Historische Gießkannen  (Gelesen 108417 mal)

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1143
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1155 am: 06. September 2017, 08:45:11 »

Der Hinweis bezieht sich auf das Firmenzeichen Panther.
Gespeichert

Inken

  • Gast
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1156 am: 06. September 2017, 08:51:17 »

Danke. Man findet die Aussage, dass "viele kleinere Betriebe" in Bernsbach Gießkannen produzierten. Wie kommst Du auf Hecker? Oder ist das allseits bekannt? :-[ Dann ziehe ich meine Frage zurück. ;)
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1143
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1157 am: 06. September 2017, 09:04:31 »

Hermann Hecker verwendete über einen unbekannten Zeitraum das Panther- Firmenzeichen

               
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30662
    • mein Park
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1158 am: 06. September 2017, 09:07:10 »

Hat dieser Hecker etwas mit der heutigen Firma Hecker und Koch (Handfeuerwaffen) zu tun?

Quatsch, die heißen Heckler.  ;)
« Letzte Änderung: 06. September 2017, 09:09:09 von Staudo »
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1143
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1159 am: 06. September 2017, 09:19:37 »

Meine Hecker-Kenntnisse enden 1955.

Es gab 1955 folgende Hecker in Bernsbach:

Hecker H. Metall- u. Lackierwarenfabrik
Hecker O. Metallwarenfabrik
Hecker P. Blechwarenfabrik
Gespeichert

Inken

  • Gast
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1160 am: 06. September 2017, 10:00:11 »

Die Metallwarenfabrik Hermann Hecker muss um 1960 noch existiert haben, da es aus dieser Zeit einen Eintrag für einen "Speisenheißhalter" dieser Firma gibt, der auf "Eignung und Funktionstüchtigkeit" geprüft wurde. Vielleicht mal beim Gemeindearchiv nachfragen?
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1143
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1161 am: 13. September 2017, 15:10:52 »

eingestellt  Antwort 70  https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,54367.msg2299964.html#msg2299964

Plattform-Gießkanne, unbekannter Hersteller

               

zurück zur Übersicht  http://forum.garten-pur.de/index.php/topic,54367.msg2288237.html#msg2288237
Gespeichert

Martina 1964

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1162 am: 15. September 2017, 15:59:18 »

Hallo Hermann,
Es könnte sich um eine Groki Kanne handeln.
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1143
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1163 am: 15. September 2017, 16:03:37 »

Hallo Martina,

hast Du Unterlagen dazu?
Die vorgestellte Kanne habe ich in England erworben, muss aber nicht das Herstellerland sein.
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1143
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1164 am: 24. September 2017, 17:49:08 »

Ich, die rot-weiße Kanne rechts außen, bin neu im Reigen der zweifärbigen Kannen.

           
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1143
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1165 am: 01. Oktober 2017, 08:32:27 »

eingestellt  Antwort 65    https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,54367.msg2298070.html#msg2298070

Gießkannen mit Filtereinrichtung ähnlich JAJAG

Informationen zur Kanne: oval, verzinkt, keine Firmen- und Literangabe (ca. 3 l), kurzes Gießrohr (24cm), Filtereinrichtung innen mit Wulst zum Einhängen des Filters. Außen ähnlich JAJAG, ohne die für JAJAG typische Lasche. Gießrohr innen an der Filtereinrichtung befestigt.

                 

Informationen zur Kanne: oval, verzinkt, keine Firmen- und Literangabe (ca. 6 l), Filtereinrichtung wie bei oben angeführter Kanne. Die Befestigung der Spreize und des Längsgriffes dieser beiden Kannen ist ident.

       

Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1143
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1166 am: 06. Oktober 2017, 20:52:02 »

und wieder zwei Neue im Reigen der zweifärbigen Kannen.

           
Gespeichert

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5595
  • 0711 Neckartal
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1167 am: 06. Oktober 2017, 21:59:51 »

Kannst Du die Linke irgendwann bei Gelegenheit nochmal im Profil zeigen, bitte?
Gespeichert
Wenn alle so wären wie ich sein sollte, dann wäre die Welt in Ordnung.

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1143
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1168 am: 07. Oktober 2017, 01:20:12 »

mach ich gerne

           
Gespeichert

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5595
  • 0711 Neckartal
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1169 am: 07. Oktober 2017, 09:16:48 »

Danke! Die hat was! So zwischen Badeentchen und fernöstlichem Wasserspeier.
Gespeichert
Wenn alle so wären wie ich sein sollte, dann wäre die Welt in Ordnung.
Seiten: 1 ... 76 77 [78] 79 80 ... 82   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de