Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Oktober 2017, 03:41:18
Erweiterte Suche  
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|15|1|Leute, die Dinge tun, die zählen, halten sich nie damit auf, sie zu zählen. (unbekannt)

Seiten: 1 ... 75 76 [77] 78 79   nach unten

Autor Thema: Historische Gießkannen  (Gelesen 90420 mal)

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9673
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1140 am: 09. August 2017, 22:32:52 »

Wie schade, wenn diese bewundernswerte Sammlung wieder zerpflückt wird. Sie müsste einen dauerhaften Ort bekommen. Gibt es da überhaupt keine Möglichkeit?
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1141 am: 09. August 2017, 22:38:30 »

Ich sehe keine Chance.
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1142 am: 13. August 2017, 17:44:47 »

Bei der "Abschiedsgala" ist folgende Kanne aufgetaucht die ich Euch noch nicht vorgestellt hatte.

Antwort  275  http://forum.garten-pur.de/index.php/topic,54367.msg2360449.html#msg2360449

Quitmann Gottfried Metall- und Lackierwarenfabrik Lünen / Westf. 

           
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1143 am: 18. August 2017, 11:06:41 »

eingestellt  Antwort  9  http://forum.garten-pur.de/index.php/topic,54367.msg2288247.html#msg2288247

Eichener Walzwerk in Eichen

             

zurück zur Übersicht  http://forum.garten-pur.de/index.php/topic,54367.msg2288237.html#msg2288237
Gespeichert

Thüringer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4575
  • Westthüringen - 380 m ü. NN, Klimazone 6b
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1144 am: 18. August 2017, 13:34:08 »

Ich darf gar nicht an das künftige Schicksal dieser Super-Sammlung denken.  :'(
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1145 am: 18. August 2017, 17:18:24 »

Hallo mein Freund, brauchst nicht zu weinen.

Die Sammlung löst sich langsam auf und die Kannen erfreuen andere Besitzer mit ihrer Schönheit.

Das Wissen über Gießkannen bleibt ja hier erhalten und ich werde, wie vorhin bei der Eichen-Kanne, weiterhin neue Erkenntnisse bzw. Kannen hier einstellen.

Die Kunststoff-Gießkannen werden mir (noch) erhalten bleiben, obwohl der Trend offensichtlich in Richtung 50er bis 80er Jahre läuft.
Man konnte auf der Ausstellung beobachten dass der Großteil der Besucher vor dem Tisch mit den Kunststoff-Kannen stehen blieb. Es wurde viel diskutiert und ich wurde sehr oft in die Diskussion um Alter oder Herkunft mit eingebunden.
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1146 am: 30. August 2017, 08:03:23 »

eingestellt  Antwort  4    http://forum.garten-pur.de/index.php/topic,54367.msg2288241.html#msg2288241

De Zuweisung zur Firma Buller erfolgt auf Grund des "Stanzbildes" der Preisliste 1922, da auch 1928 die selben Klischee verwendet wurden und weitere Unterlagen fehlen ist nicht eindeutig erwiesen dass die unten angeführte Kanne von der Firma Buller produziert wurde.

Buller Wilhelm  Blechfabrik, Stanz- und Emaillierwerk  Duisburg 

                 
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1147 am: 06. September 2017, 07:25:14 »

eingestellt  Antwort  31  https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,54367.msg2288273.html#msg2288273


Panther Kanne   Hermann Hecker KG Bernsbach

Die bislang einzige bekannte Firma die Ltr. als Inhaltsangabe verwendet hat.

Gewächshauskanne, Längsbügel, ohne Firmenprägung,  Inhalt: 4 Ltr

               

zurück zur Übersicht  http://forum.garten-pur.de/index.php/topic,54367.msg2288237.html#msg2288237
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28710
    • mein Park
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1148 am: 06. September 2017, 07:30:38 »

Auf meiner Panther-Kanne (hohe Form) steht als Inhaltsangabe 8 Liter.  ;)
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1149 am: 06. September 2017, 07:57:13 »

kannst Du mir davon ein Foto senden?
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28710
    • mein Park
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1150 am: 06. September 2017, 08:00:13 »

Später, die Kanne ist ziemlich veralgt.  ;)
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1151 am: 06. September 2017, 08:05:45 »

Bin schon gespannt auf das Bild.
Auf meiner steht jedenfalls Ltr.

 
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28710
    • mein Park
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1152 am: 06. September 2017, 08:07:54 »

Äh, ja auf meiner auch. Da habe ich Dich wohl mistverstanden. Du meintest Liter als Wort, ich als Mengeneinheit.  ;)
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1153 am: 06. September 2017, 08:22:28 »

Alles klar, aber trotzdem schade, denn eine andere Angabe als Ltr. wäre wohl der Beweis einer Umstellung in der Produktion.
Hast Du eine Ahnung wann bzw. wie lange diese Gießkannen produziert wurden?

Hermann Hecker gibt es ja seit 1884, das Firmenzeichen Panther habe ich als ersten Hinweis 1940 gefunden. Dies ist aber eigentlich die Zeit in der Hermann Hecker Rüstungsbetrieb war und sicherlich keine Kannen mehr produziert hat.
Einen Hinweis gibt es auf einer Rechnung aus 1948.
Magere Ausbeute.


Gespeichert

Inken

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2680
    • Bücherei des Deutschen Gartenbaues
Re: Historische Gießkannen
« Antwort #1154 am: 06. September 2017, 08:39:52 »

Besagt die Rechnung, dass die Gießkanne von der Firma Hecker geliefert wurde?
Gespeichert
Seiten: 1 ... 75 76 [77] 78 79   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de