Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Dezember 2019, 09:58:30
Erweiterte Suche  
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)

Neuigkeiten:

|12|11|Die Schlange wechselt zwar öfter die Haut, aber nie die nützlichen Giftzähne! (Jean Paul)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Bodendecker statt Rasen  (Gelesen 419 mal)

Arslan

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Bodendecker statt Rasen
« am: 05. Dezember 2019, 21:45:56 »

Hallo zusammen,
hab letztes Jahr mein Gartenweg neu angelegt und Rasen gesäht, es ist aber so das im sonnige Teil des Weges der Rasen kaum eine Chance hat.
Nun bräuchte ich eure Ideen und Erfahrungen!
Ein paar Eckdaten am Rande, vollsonnig, Erde ist sandig tonhaltig alkalisch hält kaum Wasser.
Außerdem sollte der Weg trotz trittsteine noch begehbar bleiben weil ich Gerätschaften wie z. B den Rasenmäher in den hinteren Teil des Gartens bringen muss.
Meine erste Idee war Thymus pulegioides 'Tabor' aber der braucht eher basische bis saure Erde um üppig zu gedeihen.
Hier noch ein Bild als der Rasen noch recht neu war, sieht aber jetzt lang nicht mehr so gut aus.
Bin gespannt auf eure Ideen  :)
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4280
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Bodendecker statt Rasen
« Antwort #1 am: 05. Dezember 2019, 21:50:08 »

Da gibt es viele Möglichkeiten,
die ich so gut wie alle versucht habe.
Keine wird weniger Arbeit machen als der Rasen.
Schöner ist was anderes schon!
Gespeichert
Gruß Arthur

Bufo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 881
Re: Bodendecker statt Rasen
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2019, 22:09:04 »

Nach 2 Dürrejahren auf Sandboden ist bei mir nicht mehr viel Gras vorhanden. Aber es gibt trotzdem ein paar saftig grüne Inseln in der Fläche: Schafgarbe. Wird die wie Rasen regelmäßig gemäht, so bildet sie sehr flache dichte Teppiche. Erstaunlicherweise ist die auch mitten in der Gangway sehr robust und unkaputtbar.
Gespeichert
Beste Grüße Bufo

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13249
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Bodendecker statt Rasen
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2019, 22:25:50 »

Achillea millefolium ist wirklich gut für sowas - wird aber auch üppig versuchen, in die Beete rechts und links zu wachsen.
Vielleicht wäre auch Anthemis nobilis 'Treneague' einen Versuch wert?
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Arslan

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Bodendecker statt Rasen
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2019, 22:48:49 »

Danke für die schnellen Antworten.
Starking007 was hast du denn schon alles probiert und was hast du für Vorschläge?
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 32354
    • mein Park
Re: Bodendecker statt Rasen
« Antwort #5 am: 06. Dezember 2019, 07:31:06 »

Ich empfehle Thymus serpyllum 'Magic Carpet'. Das ist eine wüchsige, samenvermehrte Sorte. Eine Auslese daraus ist 'Amadé' mit hellgrünem Laub, weißer Blüte und Zitronenduft. Dort, wo öfter draufgetreten wird, wird nackter Boden bleiben.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15112
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re: Bodendecker statt Rasen
« Antwort #6 am: 06. Dezember 2019, 10:29:09 »

Nach 2 Dürrejahren auf Sandboden ist bei mir nicht mehr viel Gras vorhanden. Aber es gibt trotzdem ein paar saftig grüne Inseln in der Fläche: Schafgarbe. Wird die wie Rasen regelmäßig gemäht, so bildet sie sehr flache dichte Teppiche. Erstaunlicherweise ist die auch mitten in der Gangway sehr robust und unkaputtbar.

Genau! Schwärme ich auch schon seit Jahren von!  :D
...
Ich bin zur Zeit auch von einem anderen Aspekt von Achillea begeistert - als Rasenersatz. Ich habe Flächen im Rasen, die von der normalen Schafsgarbe durchwirkt sind. Super schnittverträglich und absolut grün. Duftet dann sogar noch beim Rasenmähen richtig gut.  :)
Gespeichert

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1901
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re: Bodendecker statt Rasen
« Antwort #7 am: 06. Dezember 2019, 11:50:24 »

Vielleicht wäre auch Anthemis nobilis 'Treneague' einen Versuch wert?
Ich verwende sie seit Jahren an kleinen! Stellen, die nicht so oft! begangen werden, seit Jahren. Für Wege, die häufig benutzt werden, ist sie, glaube ich, nicht geeignet.
Gespeichert
Ciao
Helga

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5014
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Bodendecker statt Rasen
« Antwort #8 am: 06. Dezember 2019, 12:05:26 »

Schafgarbe hat auch hier den "Rasen" (besser gesagt den "Wildkrautmix mit Gräsern") an trockenen, sonnenexponierten Stellen fast vollständig verdrängt, die ist jedenfalls mindestens genauso robust und verträgt Mähen und Begehen klaglos. Wenn ein Weg wirklich häufig begangen wird, ist es vielleicht eine Überlegung wert, ihn zu befestigen, eigentlich müsstest Du ja "nur" Deine Trittplatten direkt aneinander legen.

Ich habe hier an der Hausecke (Nord-Ost-Lage, ziemlich schattig) auch das Problem, dass das Gras nicht so dicht wächst, wie es nötig wäre, und jeden Winter mutiert die Stelle zum Schlammloch, auf dem man schnell ausrutscht (leichte Hanglage, schwerer Lehmboden). Nächstes Jahr werde ich Nägel mit Köpfen machen und den Weg pflastern, dabei kann ich gleich noch das eine oder andere Schattenbeet anlegen. :D
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1864
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: Bodendecker statt Rasen
« Antwort #9 am: 06. Dezember 2019, 12:53:21 »

Achillea millefolium ist wirklich gut für sowas - wird aber auch üppig versuchen, in die Beete rechts und links zu wachsen.

Links scheinen Rasenkantensteine zu liegen – die sollten die feindliche Übernahme des Beetes zumindest so weit erschweren, daß es reichen könnte, wenn man da zweimal im Jahr das wegsäbelt, was die Steine zu überkriechen versucht. Bissel aufpassen muß man bei den Fugen. Ob Achillea millefolium so tief wurzelt, daß sie die Steine unterwachsen würde, habe ich noch nicht ergründet. Ansonsten kann ich die Erfahrungen hier nur unterstreichen – an diversen Problemstandorten, wo das Gras in den letzten beiden Dürresommern die weiße Flagge gehißt hat, habe ich jetzt Schafgarbe stehen, die dort prima gedeiht.
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de