Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Reden ist das eine, manchmal ist auch zuhören angebracht. Und Reden wie auch Zuhören nutzt sowieso nichts, wenn man nicht imstande ist zu verstehen. (celli)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Juni 2018, 05:13:41
Erweiterte Suche  
News: Reden ist das eine, manchmal ist auch zuhören angebracht. Und Reden wie auch Zuhören nutzt sowieso nichts, wenn man nicht imstande ist zu verstehen. (celli)

Neuigkeiten:

|18|4|Gute Einfälle sind Geschenke des Glücks. (Gotthold Ephraim Lessing, 1729-1781)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Wollemia - Stecklingsvermehrung  (Gelesen 3012 mal)

Blauaugenwels

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1339
Wollemia - Stecklingsvermehrung
« am: 22. November 2014, 00:26:21 »

Seit ein paar Jahren habe ich eine Wollemia.

Sie hat sich gut entwickelt, dieses Jahr erstmalig männliche Zapfen gebildet und passt letztmalig ins Gewächshaus zur Überwinterung. Wie ich damit weiter verfahren solle, habe ich mich seit Anbeginn gefragt. Heute hatte ich die Lösung und habe sie geköpft 8)

Die oberen 20cm weggeschnitten, in Haupt- und Seitentriebe zerlegt und alle in Torf-Quarzsand-Gemisch gesteckt.
In der Mitte steckt der Haupttrieb - ich hätte wohl 1-2 Nebentriebe als Assimilationsfläche dran lassen sollen :-\

Die Kiste steht jetzt am Südfenster auf dem Fensterbrett über der Heizung, die für warme Füße sorgt. (So habe ich letztjährige Taxus gut bewurzelt bekommen.)

Bin mal gespannt, ob die Bewurzelung klappt und sie sich entwickeln.

Hat sich jemand ähnliches schon getraut?
« Letzte Änderung: 22. November 2014, 00:27:53 von Blauaugenwels »
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10546
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Wollemia - Stecklingsvermehrung
« Antwort #1 am: 23. November 2014, 00:06:17 »

Ich hatte es mal so hauruck versucht, das hat allerdings nicht funktioniert, allerdings hab ich auch nicht so richtig Muße und Hingabe für Pflanzenvermehrungen.

Allerdings soll wohl Wollemia recht einfach über Stecklinge vermehrbar sein, hab ich schon mehrfach irgendwo beim Stöbern gefunden, aber nie abgespeichert.

Planst du, deine zu große jetzt regelmäßig zurück zu schneiden?
Die wird kräftig und aus mehreren Augen an der Spitze und auch sonstwo wieder durchtreiben und weiter in die Höhe wachsen.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Blauaugenwels

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1339
Re:Wollemia - Stecklingsvermehrung
« Antwort #2 am: 23. November 2014, 00:34:41 »

Also mir wäre recht, wenn ich sie mit Rückschnitt auf Überwinterungshöhe (mit Kübel bei 2,20 m) halten könnte, sie dabei Zapfen produziert und Samen macht - aber das ist utopisch, ich weiß ;)

Mir geht es mit diesem Versuch um:
1. Ist Wollemia wirklich so leicht zu vermehren?
2. Sicherungskopien
3. Test des Durchtreibens durch Kappung des Haupttriebs (soll gut funktionieren)
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10546
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Wollemia - Stecklingsvermehrung
« Antwort #3 am: 23. November 2014, 08:55:37 »

...
3. Test des Durchtreibens durch Kappung des Haupttriebs (soll gut funktionieren)

Dazu kann ich schreiben, dass das problemlos funktioniert.
Ich hatte den Fall 2x, daß mir die Haupt-Endknospe kaputt ging, einmal durch ein wenig zu tiefe Temperaturen in der Überwinterungsgarage und zu spätes Ausreifen des letzten Durchtriebs im Herbst und einmal durch Trockenheit im Frühjahr.
Beide Male reagierte die Wollemia mit vielen Austrieben direkt unterhalb der Endknospe aus dem Stamm.
Die Austriebe bildeten lauter neue Spitzen, aus denen ich dann die schönste auswählte und stehen liess und die anderen abschnitt, da ich die Pflanze nicht mehrtriebig haben wollte.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Blauaugenwels

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1339
Re:Wollemia - Stecklingsvermehrung
« Antwort #4 am: 23. November 2014, 13:36:17 »

Das klingt doch schon mal gut :D
Gespeichert

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1879
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Wollemia - Stecklingsvermehrung
« Antwort #5 am: 27. November 2014, 21:40:19 »

Sag, welches Nadelgehölz hast Du noch nicht gesteckt :)
Bin gespannt wie hoch die Bewurzelungsquote sein wird.

Steckst Du auch Sequoiadendron giganteum ?
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9621
Re:Wollemia - Stecklingsvermehrung
« Antwort #6 am: 27. November 2014, 22:47:21 »

Sequoiadendron giganteum habt mein nachbar schon vor 30 jahren gesteckt,wo in den büchern noch stand,es geht nicht
nun stehen hier in der gegend einige 30 jährige bäume herum,auch ich hab paar gesetzt
aber mitlerweilen nurmehr einen gelassen
Gespeichert
bei rucola fehlt definitiv ein m

Blauaugenwels

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1339
Re:Wollemia - Stecklingsvermehrung
« Antwort #7 am: 28. November 2014, 00:33:26 »

Sag, welches Nadelgehölz hast Du noch nicht gesteckt :)
Bin gespannt wie hoch die Bewurzelungsquote sein wird.

Steckst Du auch Sequoiadendron giganteum ?

Man kann nie genug vermehrtes Zeug haben 8)
Frag nicht, wo ich das alles pflanzen will ::)

Aber zur Frage:
Ja, habe auch schon S. giganteum gesteckt. Aber nicht über den Winter, sondern als Stecklinge diesen Juli.
Frag mich jetzt aber nicht, ob sie angegangen sind - ich verwechsle immer mit Sequoia sempervirens ... Von letzterem ist die Sorte `Kalte Sophie´ als Steckling angewachsen. (Hier war die Bewurzelungsrate nicht gigantisch (2 von 5 Stk), aber immerhin.)

Ach ja, veredelt habe ich Ende Juli beide Mammutbäume auch auf Triebspitzen von Thujopsis dolabrata - war die einzige halbwegs zugängliche Verwandte... (altes Exemplar steht im Vorgarten) ;)
Von je 5 Veredelungen (seitliches Anplatten) ist insgesamt nur 1 angewachsen - aber ich weiß nicht, um welchen Mammutbaum es sich handelt ::) (also zumindest nicht auswendig)
« Letzte Änderung: 28. November 2014, 00:40:22 von Blauaugenwels »
Gespeichert

Pfortner

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
  • Usda Zone 7
Re: Wollemia - Stecklingsvermehrung
« Antwort #8 am: 30. April 2018, 23:54:51 »

Hallo was ist aus dem Versuch der Vermehrung der wollemia nobilis geworden.
Ich hab dies Jahr ein Versuch mit Veredelung auf einer Auricaria  und Stecklinge gemacht.
Gespeichert
lg

Pfortner

Pfortner

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
  • Usda Zone 7
Re: Wollemia - Stecklingsvermehrung
« Antwort #9 am: 30. April 2018, 23:56:39 »

Stecklinge von 10 nur 4 mit Callus.
Gespeichert
lg

Pfortner

Pfortner

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
  • Usda Zone 7
Re: Wollemia - Stecklingsvermehrung
« Antwort #10 am: 30. April 2018, 23:58:29 »

Mamutbaum mit Callus
Gespeichert
lg

Pfortner

Pfortner

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
  • Usda Zone 7
Re: Wollemia - Stecklingsvermehrung
« Antwort #11 am: 21. Mai 2018, 14:05:12 »

Kleines Update die Stecklinge Wurzeln.
Gespeichert
lg

Pfortner

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10546
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Wollemia - Stecklingsvermehrung
« Antwort #12 am: 21. Mai 2018, 14:54:59 »

Wow, klasse!!!!
Toller Erfolg!
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Bristlecone

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 306
  • WHZ 7b/8a, südlicher Oberrhein
    • Reise- und Landschaftsfotografie
Re: Wollemia - Stecklingsvermehrung
« Antwort #13 am: 11. Juni 2018, 14:13:41 »

Ich hoffe, die machen weiter Wurzeln!

Sieht so aus, als ob seit längerer Zeit keine Wollemia mehr produziert und auf den Markt gebracht werden.
Jedenfalls werden seit Längerem keine Jungpflanzen mehr angeboten.
Kennt jemand eine Quelle?
Gespeichert
Auf ein Neues!
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de