Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. August 2019, 00:53:34
Erweiterte Suche  
News: Ist halt ein tolles Forum mit vielen wunderbaren Menschen!  :D :-* ;)  (cornishsnow)

Neuigkeiten:

|11|3|Bringt Rosamunde Schnee und Sturm, versteckt sich lehm im Xten turm.

Seiten: 1 ... 24 25 [26]   nach unten

Autor Thema: Studie zu Insektensterben  (Gelesen 25601 mal)

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3175
  • Wien, 8a
Re: Studie zu Insektensterben
« Antwort #375 am: 17. Februar 2019, 19:24:36 »

Ich fände es auch toll, wenn ich zB dafür unterschreiben kann, das zB. Berlin, inklusive Regierunsgviertel, zurückgebaut und renaturiert werden soll.


Zwar nicht renaturiert, aber trotzdem nett: In der Wiener Zieglergasse werden heuer 22 neue Bäume gepflanzt, Nebelduschen und Wasserstellen errichtet, Hausfassaden begrünt. https://www.meinbezirk.at/neubau/c-lokales/zieglergasse-wird-zum-musterschueler-in-sachen-klimaschutz_a920104
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5243
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Studie zu Insektensterben
« Antwort #376 am: 17. Februar 2019, 19:35:25 »

Wenn ein Sträßchen in Berlin ein bisschen Grün bekommt, und man in Österreich darüber informiert wann und wo sich die unmittelbar betroffenen Anwohner informieren können über das Ausmaß des Projektes, muss ich dann wenn ich 2 Apfelbäume okuliere auch die Tagesthemen anrufen?

Mal ernsthaft: wie weit sind wir?
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2505
Re: Studie zu Insektensterben
« Antwort #377 am: 17. Februar 2019, 19:50:00 »

Mal ernsthaft: wie weit sind wir?

fünf nach zwölf - aber wir machen Party!
Gespeichert
Kann man Regen auch einfach irgendwo online bestellen?

Bristlecone

  • Gast
Re: Studie zu Insektensterben
« Antwort #378 am: 20. Mai 2019, 20:22:55 »

Von sporadischem Vorkommen des Eichenprozessionsspinners kann man in manchen Gegenden nicht mehr sprechen.

Um noch einmal auf das Tierchen zurückzukommen, ja, ich kann verstehen, dass in der Nähe von Wohngebieten und stark genutzten Wegen eingeschritten werden muss. Wer einmal die Brennhaare selber kennengelernt hat, weiß welche Wirkung sie haben. Leider scheint es so zu sein, dass man bei immer wiederkehrendem Kontakt mit den Brennhaaren, über die Jahre immer empfindlicher darauf reagiert. Von einer Forscherin weiß ich, dass sie inzwischen nach Kontakt mit den Brennhaaren ins Krankenhaus muss. Daher wird der Eichenprozessionsspinner zum Gesundheitsschutz bekämpft (Biozideinsatz) und nicht, um die Bäume zu schützen. Leider trifft der Biozideinsatz aber auch viele anderen an den Bäumen lebende Insekten. Der Einsatz von Dipel ES muss immer gut abgewägt werden.

Eichenprozessionsspinner: 47 Kinder an Brettener Schulen verletzt
Gespeichert
Seiten: 1 ... 24 25 [26]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de