Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. August 2019, 06:32:48
Erweiterte Suche  
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)

Neuigkeiten:

|24|2|Wer sich selbst treu bleiben will, kann nicht immer anderen treu bleiben. (Christian Morgenstern)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 30   nach unten

Autor Thema: Zwiebeliris (Reticulata)  (Gelesen 29971 mal)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33369
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #15 am: 09. März 2015, 23:27:35 »

Deine Bezugsquelle kannst du ruhig hier verlinken, das ist ja mehr eine Quellenangabe als eine Werbung.


haben sich bei dir (pearl) einzelne Sorten durchgesetzt oder meintest du nur einzelne Blüten?
Ich habe meine Iris 'Harmony' letztes Jahr vermisst - dieses Jahr blüht sie wieder. Ich glaube die Zwiebeln stecken zuviel Kraft in Brutzwiebeln und diese benötigen Ihre Zeit blühstark zu werden..

einzelne Exemplare scheinen irgendein Desaster überlebt zu haben. In der Pflanzung mit Miscanthus Grazillimus und Stipa gigantea blühen gerade rechts und links jeweils eine Iris reticultata 'Harmony'. Ich dachte ich hätte alle Netz-Iris verloren, offenbar gelingt es manchen wieder aufzubauen. Düngen lohnt offenbar sehr.
Gespeichert
and though it is like this, it is only that flowers, while loved, fall; and weeds while hated, flourish

Brad Warner 2007 Sit down and shut up - Punk Rock Commentaries of Buddha, God, Truth, Sex, Death & Dogen's Treasury of the Right Dharma Eye

Mrs.Alchemilla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2448
  • nördlicher Westerwald 7b
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #16 am: 10. März 2015, 06:08:22 »

Deine Bezugsquelle kannst du ruhig hier verlinken, das ist ja mehr eine Quellenangabe als eine Werbung.
...

schön, dieser Thread - die Bezugsquelle würde mich auch interessieren :) Ich habe jetzt im dritten Jahr 'George' und 'K. Hodgiin'. Bei George habe ich den Eindruck, dass er sich stärker vermehrt als Katherine. Beide stehen vollsonnig in eher lehmigem Boden und wurden(dank diesem Forum) von Anfang an mit Blaukorn gefüttert.
Gespeichert
Lieben Gruß

Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben. (H.C. Andersen)

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7037
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #17 am: 10. März 2015, 07:01:33 »

Sollte man die immer mal wieder vereinzeln oder einfach wachsen lassen?

Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

sarastro

  • Gast
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #18 am: 10. März 2015, 07:24:00 »



Wichtig ist ein trockener, leicht sandiger Standort. Manche der Sorten bilden nach Jahren einen dicken Pulk.
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15764
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #19 am: 10. März 2015, 08:01:07 »

komischerweise gefallen mir solche dicken horste nicht bei diesen iris, bei krokus liebe ich es
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32081
    • mein Park
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #20 am: 10. März 2015, 08:01:46 »

Mir geht es genauso. Die Eleganz der Einzelblüte geht flöten.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33369
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #21 am: 10. März 2015, 10:24:09 »

das tief violette Meer auf dem Bild von Sarastro sieht einfach geil aus! Da könnt ihr auf Einzelblüten flöten wie ihr wollt! ;D Danke auch für den Kulturhinweis!
Gespeichert
and though it is like this, it is only that flowers, while loved, fall; and weeds while hated, flourish

Brad Warner 2007 Sit down and shut up - Punk Rock Commentaries of Buddha, God, Truth, Sex, Death & Dogen's Treasury of the Right Dharma Eye

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15019
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #22 am: 10. März 2015, 10:28:42 »

@HappyOnion:
Bezugsquelle ja - kann ich die jetzt einfach hier schreiben? zählt doch als Werbung oder?

Das ist doch keine Werbung sondern Informationsaustausch. Nur zu! :)
Gespeichert

Callis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6139
  • endlich 82 :-)))
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #23 am: 10. März 2015, 11:00:21 »

Diese Tuffs habe ich am Samstag in Saxdorf gesehen. Ist das die Iris-Hybride 'Katherine Hodgkin'?



Iris

Gespeichert
Um tolerant zu sein, muß man die Grenzen dessen, was nicht tolerierbar ist, festlegen. (Umberto Eco)

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12225
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #24 am: 10. März 2015, 11:06:27 »

Ja, das ist sie.
Hier wachsen Zwiebeliris auf Sandboden, trocken, und verschwinden immer wieder nach einiger Zeit bis auf wenige Georges, die z.T. deutlich feuchter und lehmiger stehen, sich aber nicht vermehren. Eine schöne 'Pauline' ist in diesem Jahr noch nicht wieder erschienen.
Gefüttert werden sie, aber manchmal ist es vermutlich zu trocken oder die Mäuse delektieren sich.
Letztes Jahr habe ich 'George' nachgepflanzt, mal sehen, wie er sich an verschiedenen Mikrostandorten verhält.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4617
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #25 am: 10. März 2015, 11:26:42 »

Ja, die 'Katharina Hodgins' ist ein Gartenschatz, schön und nicht schwierig. Aber was ist mit dem einen Elternteil Iris winogradowii ? Hat mit der jemand Erfahrung? Ich frage, weil ich mit der nun schon zweimal gescheitert bin. Auch bei den im letzten Jahr gekauften Zwiebeln zeigt sich bisher kein Austrieb.
Gespeichert

tomir

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2956
  • Saludos de España!
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #26 am: 10. März 2015, 11:31:42 »

Hier wachsen Zwiebeliris auf Sandboden, trocken, und verschwinden immer wieder nach einiger Zeit bis auf wenige Georges, die z.T. deutlich feuchter und lehmiger stehen, sich aber nicht vermehren. Eine schöne 'Pauline' ist in diesem Jahr noch nicht wieder erschienen.
Gefüttert werden sie, aber manchmal ist es vermutlich zu trocken oder die Mäuse delektieren sich.
An zu trocken wird es nicht liegen - bei Sandboden brauchen sie viel Futter, sonst verschwinden sie auch ohne Mäuse, die diesen Prozess natürlich noch deutlich beschleunigen. Ist Lehm im Boden klappt es gleich viel besser wenn er im Sommer austrocknen kann.
Gespeichert

tomir

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2956
  • Saludos de España!
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #27 am: 10. März 2015, 11:41:52 »

Aber was ist mit dem einen Elternteil Iris winogradowii ? Hat mit der jemand Erfahrung?

Nur mit der 'Alba' und die ist negativ - Iris winogradowii mags wohl gerne ganzjährig feuchter und kühler, aus GB sieht man immer mal wieder Fotos von prächtigen Gruppen. Kaufen würde ich sie mir die bei meinem Klima nie, dagegen rechne ich mir einige Möglichkeiten mit der diploiden Iris danfordiae aus, leider hab ich es bisher irgendwie immer verpasst diese zu ordern wenn es die mal irgendwo im Angebot gab.
« Letzte Änderung: 10. März 2015, 11:44:38 von tomir »
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12225
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #28 am: 10. März 2015, 11:52:18 »

Hier wachsen Zwiebeliris auf Sandboden, trocken, und verschwinden immer wieder nach einiger Zeit bis auf wenige Georges, die z.T. deutlich feuchter und lehmiger stehen, sich aber nicht vermehren. Eine schöne 'Pauline' ist in diesem Jahr noch nicht wieder erschienen.
Gefüttert werden sie, aber manchmal ist es vermutlich zu trocken oder die Mäuse delektieren sich.
An zu trocken wird es nicht liegen - bei Sandboden brauchen sie viel Futter, sonst verschwinden sie auch ohne Mäuse, die diesen Prozess natürlich noch deutlich beschleunigen. Ist Lehm im Boden klappt es gleich viel besser wenn er im Sommer austrocknen kann.

Dann bekommen sie noch mehr Futter, das sollte kein Problem sein.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32081
    • mein Park
Re:Zwiebeliris (Reticulata)
« Antwort #29 am: 10. März 2015, 11:55:15 »

Bei mir wachsen und blühen die danfordiae nur auf einem in voller Sonne liegenden, sehr sandigen Beet. Im Febraur gibt's Blaukorn. Ausgerechnet auf diesem Beet sind mir 2012 die bis dahin sehr üppigen Bestände von 'George' erfroren.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 30   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de