Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Oktober 2019, 23:51:07
Erweiterte Suche  
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|24|3|Wenn das Schippchen dann aber erstmal an der falschen Stelle in die Erde gesaust ist, kann man nicht einfach wieder die Karte umdrehen.  :P (Hausgeist)




Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Totholzzaun womit begrünen ?  (Gelesen 2997 mal)

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3773
Totholzzaun womit begrünen ?
« am: 22. März 2015, 23:32:40 »

Gestern haben wir einen ca. 20m langen und 0,5m hohen
Totholzzaun als Abgrenzung zum Wald errichtet.
Jetzt sind wir nicht sicher, ob wir ihn teilweise begrünen sollen u.
wenn, womit. Welche Kletterpflanze verträgt Schatten,
Sandboden und Trockenheit ?




Efeu wächst an fast jeden Baum im Wald. Ich hätte aber auch Hedera colchica.
Gespeichert
"Das Gehirn ist übrigens keine Seife. Es wird nicht weniger, wenn man es benutzt." Lisa Fitz
 
 Falk

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12993
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Totholzzaun womit begrünen ?
« Antwort #1 am: 22. März 2015, 23:50:44 »

Vielleicht staudige Clematis-Arten?
Bei der geringen Höhe würden die den Rahmen nicht sprengen.
Da ich aber nie viel Glück mit Clematis hatte, weiß ich nicht, wie schatten- und trockenheitsverträglich sie sind.

Efeu würd in jedem Fall gehen, auch viele Sorten mit unterschiedlicher Laubform oder Färbung
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Totholzzaun womit begrünen ?
« Antwort #2 am: 22. März 2015, 23:54:33 »

Es gibt verschiedene Varianten der Begrünung. Die Urform der Benjeshecke ist bei der Anlage unbegrünt. Wenn man nichts macht, begrünen sie sich irgendwann von selber.

Man kann schon bei der Anlage etwas dazwischen pflanzen. Dafür ist es jetzt schon zu spät. Ich persönlich würde sie deshalb so lassen.
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33483
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Totholzzaun womit begrünen ?
« Antwort #3 am: 23. März 2015, 00:06:50 »

dem schließe ich mich vollumfänglich an, mir fällt auch nichts dazu ein. ;)
Gespeichert
and though it is like this, it is only that flowers, while loved, fall; and weeds while hated, flourish

Brad Warner 2007 Sit down and shut up - Punk Rock Commentaries of Buddha, God, Truth, Sex, Death & Dogen's Treasury of the Right Dharma Eye

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6623
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Totholzzaun womit begrünen ?
« Antwort #4 am: 23. März 2015, 00:48:50 »

... Welche Kletterpflanze verträgt Schatten,
Sandboden und Trockenheit ? ...
Wenn ihr denn begrünen wollt - Silvia und pearl haben ja schon geschrieben, dass man's auch bleiben lassen kann ;) - wäre Clematis jouiniana eine Option, z. B. 'Praecox'. Ist eine Staude, kein Kletterer, aber kleine Höhenunterschiede überwindet sie spielend. Hier produziert sie alljährlich mehrere Quadratmeter Bodenbedeckung. Und zwar unter einer Fichte, also schattig und extrem trocken. Der Boden ist allerdings lehmig; wie sie auf Sandboden klarkommt, weiß ich nicht, traue diesem Wuchswunder da aber auch was zu.

Man muss sie bloß so pflanzen, dass die gewünschte Wuchsrichtung im Licht liegt. Den Rest erledigt sie allein ;).
Gespeichert
Es könnte mal aufhören zu regnen.

maigrün

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1598
  • südöstlich von berlin
Re:Totholzzaun womit begrünen ?
« Antwort #5 am: 23. März 2015, 05:51:08 »

wie sie auf Sandboden klarkommt, weiß ich nicht, traue diesem Wuchswunder da aber auch was zu.

bei mir (märkischer sand) stehen drei 'praecox' an unterschiedlichen stellen. da wundert sich nix. sie schaffen noch nicht mal einen quadratmeter.
Gespeichert
wenn das forum ein garten ist, dann sind die nicht nötigen zitate der giersch.

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15050
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:Totholzzaun womit begrünen ?
« Antwort #6 am: 23. März 2015, 08:26:21 »

Bitte nur keinen Efeu!
Der bleibt ja dann nicht in der Hecke ... :P

Sieht übrigens sehr schön aus Falk! :D
Gespeichert

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2013
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Totholzzaun womit begrünen ?
« Antwort #7 am: 23. März 2015, 09:49:53 »

So quasi mitten im Wald würde ich ihn nicht überwachsen lassen.
Er bringt Struktur und Du kannst bequem Holz nachlegen.

Für Farne & Co. gibt er doch einen guten Hintergrund.
Du könntest natürlich die Gelegenheit nutzen und eine kleine Sammlung von schwach wachsenden Efeu-Sorten anpflanzen.

erwünschtes Efeu - Hedera Arten und Sorten - eine Sammlung

http://efeu-ev.org/
Gespeichert

Martina777

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5141
Re:Totholzzaun womit begrünen ?
« Antwort #8 am: 23. März 2015, 09:52:47 »

Ich finde ihn unbegrünt wundervoll - Zaun, Statement, Zeigen handwerklicher Fähigkeiten, Wandeln auf den Pfaden der Vorfahren ... und der Vordergrund darf auch nicht ungelobt bleiben!

 :D

Feine Lösung. Für mich hieße das "habe fertig".
Gespeichert

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3773
Re:Totholzzaun womit begrünen ?
« Antwort #9 am: 23. März 2015, 12:08:16 »

Danke für die Tipps. Er bleibt so wie er ist, nach dem Motto "habe fertig". ;D
Farne stehen in Gruppen schon davor. Ich bin gespannt, was unsere Rehe dazu
sagen.
Gespeichert
"Das Gehirn ist übrigens keine Seife. Es wird nicht weniger, wenn man es benutzt." Lisa Fitz
 
 Falk

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19644
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Totholzzaun womit begrünen ?
« Antwort #10 am: 23. März 2015, 12:45:04 »

Sie werden drüber springen ;D

Ich würde ihn auch so lassen, mit der Option ihn immer wieder neu zu bestücken und allmählich vielleicht auch noch zu erhöhen.

L.G.
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de