Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenn im April die Maikaefer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. April 2019, 12:52:42
Erweiterte Suche  
News: Wenn im April die Maikaefer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen

Neuigkeiten:

|14|1| Auch das schussähnliche Geräusch, das eine Eifel beim Aufprall auf Dächern oder Autoblech verursacht, ist auf Dauer nicht sonderlich angenehm. (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Seiten: 1 ... 68 69 [70] 71   nach unten

Autor Thema: Der Gemüseclub 3  (Gelesen 64782 mal)

Ewa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1035 am: 10. Februar 2019, 19:22:47 »

Hallo
Ich bin neu hier, Gemüse baue ich aber seit Jahren an. Ich kämpfe mit meinem nassen, lehmigen Boden und probiere Verschiedenes aus, sowohl den Boden, als auch die Gemüsesorten betreffend. Bin ziemlich chaotische Gärtnerin, und es passiert mir oft, dass ich zu viel von einer Gemüseart habe. Tomaten zb.  ;D
Ich versuche, so viel wie Möglich für den Winter einzufrieren/einzumachen, und was doch überständig wird, wird halt kurzerhand zu Hühnerfutter deklariert.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 31594
    • mein Park
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1036 am: 10. Februar 2019, 20:01:05 »

Wenn man selbst Gemüse anbaut hat man immer entweder fast nichts oder viel zu viel zu ernten.  ;)
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Ewa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1037 am: 10. Februar 2019, 20:21:59 »

Hallo Staudo
Habe gerade gelesen, Du lässt die Hühner auch im Garten laufen. Meine dürfen in der Winterzeit auch im Gemüsegarten scharren, und Schnecken dezimieren. Alles, was mehrjährig ist, wie Erdbeeren, muss ich dann schützen, aber es lohnt sich. Im Sommer haben die Hühner ihren Auslauf unter Obstbäumen, und wehe, eine findet ein Loch, oder fliegt. Dann gibt es Verluste, vor allem auf den frisch angesäten Flächen. Und Rote Bete. Die finden sie immer - und lecker.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 31594
    • mein Park
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1038 am: 10. Februar 2019, 20:24:30 »

Seit wir freilaufende Hühner haben, haben unsere Möhren keine Maden und unser Blumenkohl keine Raupen mehr. Wegen des Federviehs muss ich sämtliche Gemüsebeete mit Gemüseschutznetz abdecken.  ;)
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Ewa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1039 am: 10. Februar 2019, 20:29:28 »

Hast Du keine Tomaten? Meine springen sogar über den Zaun, um welche zu erwischen. Alles schützen könnte ich nicht. Respekt.
Meine Möhren werden nix, Erde zu schwer und hart. Seit ich aber Hochbeete habe, geht es, aber die sind noch für Möhren zu frisch, zu viele Nährstoffe.
Gespeichert

Hyla

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 832
  • Zone 7a
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1040 am: 10. Februar 2019, 22:19:21 »

Wegen der Möhren: Hast du mal probiert, den Boden etwas aufzuschütten und da drauf auszusäen? Oder du nimmst 'Pariser Markt', die kleinen Runden.  :)
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Ewa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1041 am: 10. Februar 2019, 22:26:27 »

Pariser Markt sind mir zu fitzlich zum Putzen, gewachsen sind die auch nicht so. Letztes Jahr habe ich die dicke Möhre, Oxheart auf einem Hügel gesät, ist sogar was geworden, aber nur ein paar. Dieses Jahr werde ich vielleicht noch einmal auf einem Hügel probieren, danke dass Du mich wieder daran erinnert hast. :)
« Letzte Änderung: 10. Februar 2019, 22:37:24 von Ewa »
Gespeichert

Hyla

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 832
  • Zone 7a
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1042 am: 10. Februar 2019, 22:57:39 »

Wir hatten auch mal ein ähnliches Problem mit Zwiebeln. Im fetten Boden sind nicht mal die eigentlich idiotensicheren Steckzwiebeln was geworden.  :-\
Also haben meine Mutter und ich den Boden auf 1m2 um ca. 10cm aufgeschüttet. Danach ging's dann. Nur gießen darf man natürlich nicht so sehr.  ;)
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Ewa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1043 am: 10. Februar 2019, 23:11:55 »

Zwiebeln wurden bei mir auch nie was. Letztes Jahr habe ich wieder probiert, als ich Erdbeeren neu gepflanzt habe, auf gut erhöhten Beeten. Und sie wurden was!
Durch Unmengen an Sand, Kompost, Mulch usw. wird die Erde besser, aber nach vielem Regen immer noch sehr klitschnass. Hochwasser, Grundwasser, die jeden Frühling sogar auf der Oberfläche steht, verdichten. Bei Sommerhitze verbackt die Erde zu Ziegeln.  :-X
Mit Hügelbeeten habe ich Wühlmausproblem, die lieben unseren Garten, der an Wiesen der Nachbarn und Bach im hinterem Teil grenzt, und leben gern in der untersten Schicht. Nie wieder.
Mit Draht ausgelegte Hochbeete scheinen die Lösung zu sein, werde dieses Jahr den zweiten großen bepflanzen.
Gespeichert

Hyla

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 832
  • Zone 7a
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1044 am: 10. Februar 2019, 23:46:11 »

Siehste, dafür hat das bei uns mit dem Hochbeet gar nicht geklappt!  ;D
Vielleicht falsch geschichtet oder so, jedenfalls taute das erst viel später auf als der normale Boden und die Ernte war so lala. Das nervt dann auch.  :-\
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Ewa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1045 am: 11. Februar 2019, 08:36:56 »

Guten Morgen Hyla
Hochbeete hast Du auch schon probiert!  :) ich habe mit welchen in Kompostgröße angefangen, weil das Umsetzen vom Kompost mir zu viel wurde. Also schichtete ich im Herbst vor allem stachliges Gezeug, Äste, was eben nicht gut zum Häkseln war, dazwischen Krautiges, faules Obst, über den Winter was anfiel, Laub, im Frühling dann auch Unkraut, zb. Goldrute mit Wurzeln, Mist mit Stroh/Holzhäcksel  und obendrauf Erde aus dem Hühnerauslauf. Bepflanzt habe ich dann mit Auberginen, Paprika, Süsskartoffeln, Blumen.
Wuchs alles wie verrückt.
Aber es kann sein, dass es im Frühling recht durchgefroren ist. Und um die Hälfte zusammengesackt. Ich habe dann Bretter an einer Wand entfernt und neu befüllt.

Bei den Großen habe ich gleich dichter geschichtet, und auch Erde so hoch aufgetragen, dass es ein richtiger Hügel wurde, und in spätem Frühling noch Erde aufgefüllt.
Mit der Ernte bin ich sehr zufrieden, auch wenn ich letztes Jahr viel gießen musste.
« Letzte Änderung: 11. Februar 2019, 08:47:14 von Ewa »
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18917
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1046 am: 11. Februar 2019, 11:27:07 »

Über Hochbeete haben wir ja hier auch schon viel geschrieben - es gibt mindestens ein langes Thema drüber. Ich habe auch mal mit Kompostern angefangen, erst zufällig für Kürbisse und nun habe ich seit einigen Jahr zwei Stück für je ein Stangenbohnentipi. Damit gelingt es mir auch gut, die Erde aufzuwerten. Manchmal läuft das Gießwasser weg, auch blöd. Man muss immer bissel hinterher sein, wenn die Erde absackt.

In meinem Gemüsegarten hat sich im letzten Jahr Gewürztagetes, also diese riesige kleinblütige Sorte, die so stinkt, recht unkontrolliert ausgebreitet. In diesem Jahr werde ich dem einen Riegel vorschieben. Ich habe bissel was zu Tee getrocknet - und habe noch nichts davon gekocht... lohnt sich also doch auch nicht. Nur weil man es verwerten kann, muss ich es nicht anbauen. Das Zeug ist wirklich invasiv.

ein weiteres etwas erhöhtes Beet habe ich mit solchen Vampiren gemacht. Dort das gleiche Problem - es ist letztlich ein Hügel geworden, schlecht zu gießen.... Wenn ich das nochmal machen will, dann muss die Erde mal komplett raus und mit Kompost aufgefüllt werden. Da könnte ich mir durchaus 5 Chilipflanzen drin vorstellen, statt die in einzelnen Kübeln zu ziehen...dazu müsste ich aber mal bissel was ansäen...
Gespeichert

Ewa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1047 am: 11. Februar 2019, 12:12:20 »

Hochbeete machen Arbeit. Jeder muss selbst abwägen, ob die mehr Umstände bringen, oder Vorteile haben :)
Kommt auch sehr auf den Boden drauf an.

Wuchertagetes sollen doch für irgend etwas gut sein : ;) vielleicht brauchen mal Deine Tomaten oder Chilis den Tee. Musst nicht selber trinken, wirklich nicht.  :)

Für Chilis ist noch lange nicht zu spät.
 P.s. Was sind Vampire?  ???



Gespeichert

Hyla

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 832
  • Zone 7a
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1048 am: 11. Februar 2019, 19:12:28 »

Erde vom Hühnerauslauf?! Daß die Pflanzen wie verrückt gewachsen sind, kann ich mir vorstellen!  ;D
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Ewa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58
Re: Der Gemüseclub 3
« Antwort #1049 am: 11. Februar 2019, 19:24:46 »

So ist es ;D deswegen nur Starkzehrer.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 68 69 [70] 71   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de