Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. August 2018, 13:29:41
Erweiterte Suche  
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)

Neuigkeiten:

|5|6|Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (Johann Wolfgang von Goethe)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Was mache ich mit dem Hang?  (Gelesen 5502 mal)

jockel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
  • Ich liebe dieses Forum!
Was mache ich mit dem Hang?
« am: 15. Mai 2005, 18:15:16 »

Hallo Zusammen. :)

Ich habe letztes Jahr gebaut und wollte dieses Jahr meinen Garten fertigstellen.
Ein Problem was ich habe: Als Abschluß im hinteren Gartenteil habe ich einen Hang der 25 Meter lang ist. Links ist er ca. 50 cm hoch und am rechten Ende ca. 1,50 Meter.
Nun wollte ich ihn evtl. mit einer Trockenmauer abfangen, allerdings hat das auch Nachteile. An der breitesten Stelle ist der Hang über drei Meter dick. Eine Trockenmauer von 1 Meter Höhe würde mir nur bedingt den verschenkten Platz wiedergeben, auch wenn der Rest oben schön zum Bepflanzen wäre.
Mache ich nur L-Steine oder Palisaden, starre ich auf eine Mauer, was ja auch nicht gerade sooo toll ist.
Nun habe ich mich schon mit Gabionen angefreundet, aber ein Gärtner hat mir abgeraten, dass man nach einiger Zeit wohl nicht mehr die Dinger sehen möchte...

Nun sitze ich da und soll dafür auch noch ein Vermögen ausgeben. Wer hat Ideen und Tipps für mich?

Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6573
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Was mache ich mit dem Hang?
« Antwort #1 am: 16. Mai 2005, 00:36:51 »

Hallo, Jockel,

da ich selber auf einem Hanggrundstück gärtnere - gibt da sogar verschiedene Sorten Hang ;D - , könnte mir vermutlich dies und das einfallen zu deinem Problem. Bloß habe ich nicht richtig kapiert, wie die Sache bei dir aussieht. Könntest du's bitte genauer beschreiben? Einfach mal schrittweise von links nach rechts, von vorn nach hinten ;) ... und natürlich müsstest du auch ein bisschen mehr erzählen zu Licht und Schatten, Boden und Klima.

Schöne Grüße
Querkopf
Gespeichert
Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
(Hilde Domin)

Pimpinella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1299
  • Mizzitanta spinosissima var. splendens
Re:Was mache ich mit dem Hang?
« Antwort #2 am: 16. Mai 2005, 20:29:35 »

Zum Thema Gabionen nur so viel: Der Hang des neuen Stadions in München, den man von der Autobahn aus sieht, ist mit Gabionen gestaltet.

Auf der BUGA besteht so ziemlich jeder Kleingartengestaltungsvorschlag aus Gabionenmauern, die einen japanischen Teich umrahmen.

MANUFACTUM verkauft sie seit letztem Jahr (ohne die Steine, wohlgemerkt).

Wer jetzt Gabionen in seinen Garten tut, der wird das Etikett '2005' einfach nie wieder los.
Gespeichert

Wolfgang

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
  • Too much cogito, not enough sum
Re:Was mache ich mit dem Hang?
« Antwort #3 am: 18. Mai 2005, 12:36:46 »

Aber Gabionen haben den Vorteil, dass sie sowohl durchlässig als auch stabil sind. Und Hänge müssen so abgefangen werden, weil sie gewaltige Kräfte entfalten.
Bei mir hat ein Hang einen Randstein am Fuß, der nur wenige Zentimeter aus der Erde ragt, mit den Jahren schräg gedrückt.
Eine preiswerte Möglichkeit ist am Ort gegossener Beton. Er muss gut dräniert sein, sonst entsteht unmäßiger Druck. Mit den Jahren kriegt er Patina, oder man kann ihn einfärben, oder er wächst ein.
« Letzte Änderung: 18. Mai 2005, 12:40:10 von Wolfgang »
Gespeichert

Hortulanus

  • Gast
Re:Was mache ich mit dem Hang?
« Antwort #4 am: 18. Mai 2005, 12:51:12 »

Jockels Hangbeschreibung ist sehr widersprüchlich bzw. unpräzise. Querkopf hat völlig Recht, wenn mehr Infos verlangt werden, um richtig raten zu können.

Denn nicht jeder Hang muss mit Mauern o.ä. abgefangen werden. An den Autobahnen sind die meisten Hänge allein durch die Bepflanzung stabilisiert.

Ich selbst hatte in meinem früheren Garten auch einen Hang anlegen lassen aus ziemlich lockerem Sand-Humus-Gemisch (= Waldboden). Ich habe damals sehr erfolgreich den Druck durch eine diagonal verlaufende, sanft abfallende Treppe aus großen Bruchteinquadern abgefangen. Vorteil: rechts und links des Treppenabgangs hatte ich Pflanzfläche und konnte die Gewächse aus der Näher betrachten.
Gespeichert

Wolfgang

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
  • Too much cogito, not enough sum
Re:Was mache ich mit dem Hang?
« Antwort #5 am: 18. Mai 2005, 13:53:10 »

Ich kann mir den Hang auch nicht vorstellen. Und es gibt natürlich viele Möglichkeiten und wenig Muss.
An den Autobahnen werden die Hänge mW vor der Pflanzung gesichert, oft mit Matten oder Geflechten, die mit Erde bedeckt werden und verrotten, wenn die Pflanzendecke dicht geworden ist.
War der Treppenhang bei Dir völlig bewachsen? Blanke Erde würde doch ein Wolkenbruch schnell auf die Treppensteine spülen, wenn ich das richtig sehe.
Gespeichert

Hortulanus

  • Gast
Re:Was mache ich mit dem Hang?
« Antwort #6 am: 18. Mai 2005, 14:06:19 »

Ich kann mir den Hang auch nicht vorstellen. Und es gibt natürlich viele Möglichkeiten und wenig Muss.
An den Autobahnen werden die Hänge mW vor der Pflanzung gesichert, oft mit Matten oder Geflechten, die mit Erde bedeckt werden und verrotten, wenn die Pflanzendecke dicht geworden ist.
War der Treppenhang bei Dir völlig bewachsen? Blanke Erde würde doch ein Wolkenbruch schnell auf die Treppensteine spülen, wenn ich das richtig sehe.

Ja, das mit den Böschungen an den Autobahnen trifft überwiegend zu, ist aber oft nur eine Maßnahme für den Anfang, bis der Bewuchs für die erforderliche Festigkeit sorgt.

Der Hang in meinem Garten war wie alles sehr dicht bepflanzt mit Bäumen, Strächern und Bodendeckern. So u.a. Pinus cembra, Acer rufinerve, Sciadopitys verticillata, Pinus mugo, div. Rhododendren, Pieris japonica, Stewartia pseudocamellia.

Alles war nach Süden gelegen und hat sich offenkundig wohlgefühlt..
Gespeichert

jockel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Was mache ich mit dem Hang?
« Antwort #7 am: 18. Mai 2005, 21:10:39 »

Der Hang hat sich erledigt. Das macht ein GaLa-Architekt für mich. :-\
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de