Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ... wünsche auch einen schönen guten Morgen und gehe jetzt wieder in meinen Garten und laber mit dem Rhabarber. (Ein Kommentar von wandersfranz) 
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. September 2019, 09:53:45
Erweiterte Suche  
News: ... wünsche auch einen schönen guten Morgen und gehe jetzt wieder in meinen Garten und laber mit dem Rhabarber. (Ein Kommentar von wandersfranz) 

Neuigkeiten:

|23|1|Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. (Erich Kästner)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: "Exotisches" für den Komposthaufen  (Gelesen 2298 mal)

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4006
"Exotisches" für den Komposthaufen
« am: 10. April 2015, 21:56:14 »

Man kann Sachen kompostieren, über die manche staunen, während es viele auch wissen:

1. Zellstofftaschentücher, Zellstoff-Küchentücher (von der Rolle). Bei uns fällt z.B. eine Menge Zellstoff-Küchentücher an, weil wir vor dem Abwasch von Pfannen (mit Teflon-Beschichtung) das Restfett auswischen. Die mit dem Fett/Öl vollgesogenen Zellstoff-Küchentücher kann man kompostieren.
2. Eierverpackungen aus Pappe (vom Gesetzgeber sogar vorgeschrieben) - zerkleinert
3. Teebeutel
4. Kaffeefilter
5. Papprollen von Toilettenpapier
6. Wellpappe aus dt. Produktion (der Gesetzgeber schreibt Kompostierbarkeit vor) - Ich bin aber zu faul zum Zerkleinern und entsorge statt dessen in der Papiertonne, aber möglich ist es.
7. unbedruckte Pappe
8. Federn
9. Holzasche
10. feiner Holzkohlegries aus Grillkohlesäcken
11. Katzenstreu aus Betonit und vieles mehr

Größere Teile sollte man zerreißen und natürlich sollte der Anteil solcher Sachen im Kompost nicht überhand nehmen. Diese Sachen sollten auch etwas im Kompost verteilt werden und nicht den Komposter z.B. voll mit Federn füllen.
Gespeichert

casa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 106
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #1 am: 10. April 2015, 22:05:28 »

Die mit dem Fett/Öl vollgesogenen Zellstoff-Küchentücher kann man kompostieren.

Kann man. Würde ich aber nicht. Denn dann hat man blitzschnell Ratten zu Besuch.
Gespeichert
Nachtschwadronierer

Hänschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4917
  • 380 m ü. NN, Klimazone 6b
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #2 am: 10. April 2015, 22:20:36 »

Mit den Pappe-Eierverpackungen lässt sich prima die Holzkohle im Grill zum Brennen bringen (in der Saison), ansonsten wandert bei uns Pappe aller Art in die Altpapier-Tonne.
Bei Holzkohlegries aus den Säcken hatte ich bisher Hemmungen, aber warum nicht.
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33393
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #3 am: 11. April 2015, 00:32:28 »

wir komostieren hier auch alles, was möglich ist. Warum so viele Kompost und Ratten in Verbindung bringen ist mir schleierhaft. Mit dem Argument könnte man gegen Kanalisation sein oder Müll überhaupt. Ratten kann man bekämpfen. Am besten, wenn man Katzen und Steinmarder und Füchse hat. Seitdem brauche ich keine Rattenfallen und keine Rattenköder mehr im Keller.
Gespeichert
and though it is like this, it is only that flowers, while loved, fall; and weeds while hated, flourish

Brad Warner 2007 Sit down and shut up - Punk Rock Commentaries of Buddha, God, Truth, Sex, Death & Dogen's Treasury of the Right Dharma Eye

joachim

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 203
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #4 am: 11. April 2015, 00:51:09 »

Ratten und Kompost, das gehört zusammen ,heute habe ich noch drei Köder , Gift ausgelegt, weil Ratten sich auf meinem Kompost tummeln, obwohl dort nur Grünabfälle landen, aber wer sonst kann Kürbisse 10 meter weit verschleppen und dann die Samen verzehren.
Gespeichert

Re-Mark

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1788
  • Ich brauche mehr Platz...!
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #5 am: 12. April 2015, 20:19:24 »

Hi,

der Kompost meiner Eltern war über dreißig Jahre rattenfrei. Brandmäuse, ja. Aber keine Ratten. Doch seit gut zwei Jahren gibt es dort immer wieder Probleme mit Ratten. Die Viecher werfen große Mengen Erde raus und verschleppen auch große Teile aus dem 'aktuellen' Silo in den den Silo mit der fertigen, gesiebten Komposterde. Anfangs habe ich es mit Fallen versucht, doch die Ratten sind tatsächlich so intelligent, dass sie die Fallen nach dem ersten Fangerfolg immer wieder gezielt mit Erde bedeckt haben. Letztendlich musste ich doch Giftköder auslegen.



Zurück zum ursprünglichen Thema:
- Wolle. Eine Strickjacke oder auch eine Socke aus reiner Schafwolle (ohne synthetische Farben) sollte sich kompostieren lassen und viel Stickstoff bringen...

Grüße,
Robert
Gespeichert

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4438
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #6 am: 12. April 2015, 21:38:30 »

Hundehaare, jede Menge... ;D

Gespeichert
liebe Grüße
Loni


Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling"

erhama

  • Gast
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #7 am: 12. April 2015, 21:43:13 »

Als wir noch die Wurmkiste hatten, haben wir öfter mal kleingeschnipselte Sachen aus Baumwolle reingetan: einen kaputten Socken, "Liebestöter" etc. Die Würmer waren begeistert über dieses Zeug und haben darin massenweise Eier abgelegt. Wichtig ist natürlich, dass man alles Synthetische wie Gummi etc abschneidet.

Auf dem Komposthaufen klappt das sicherlich auch.

Fettgetränkte Zellstofftücher kommen bei mir in den Müll.
Gespeichert

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4006
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #8 am: 17. April 2015, 14:56:39 »

Meine Komposter stehen auf Metallsieben und sind mit Deckeln zugedeckt. Ich hatte noch nie Ratten, allerdings haben sich mal winzige Mäuse durch Spalte gezwängt (nur in einem Jahr). Allerdings habe ich auch einen Katzer, der draußen Wache hält. Es kommen also auch alle Speisereste außer Knochen auf den Kompost. Knochen zersetzen sich sehr langsam. Dino-Knochen liegen schon über 65 Mio Jahren in der Erde und sind nicht sicher "kompostiert".

Beispiel Eierverpackungen aus Pappe: Diese sind ausdrücklich kompostierbar. Wenn ich die in die Papiertonne werfe, macht der Betreiber der Tonne seinen Gewinn, aber ich selbst habe nichts davon. Wenn die Eierverpackungen und andere unbedruckte Pappe zerkleinert auf den Kompost kommen, nutze ich diese stofflich, habe also eigenen Nutzen. Eigentlich ist auch Wellpappe aus D ausdrücklich kompostierbar, aber die lässt sich nicht so einfach zerkleinern und kommt bei mir deshalb in die Tonne. Die Pappe zersetzt sich schneller als zershreddertes "Holz" (Stengel) oder Blätter. Man darf es nur nicht übertreiben und den ganzen Komposter vorwiegend mit Pappe zu füllen. Deshalb habe ich mehrere Komposter (die alle voll werden), damit ich Laub, Grasschnitt usw. verteilen kann und die Füllung der Komposter stofflich nicht zu einseitig wird.
Zellstoff von Taschentüchern und der Küchenrolle braucht nicht zerkleinert werden - ist in kürzester Zeit zersetzt.

Ergo: Alles Organische (ohne Kunststoffe und Lacke, ohne Knochen) ohne chemische Imprägnierung und ohne Bedruckung kann kompostiert werden, wenn man den Kompost "vielseitig" aufsetzt und mischt.

Keine bedruckten Pappen oder Papiere kompostieren, denn in den Farbpigmenten der Hochglanzbedruckung sind giftige Pigmente! Auch Zeitungen gehören nicht auf den Kompost.
Gespeichert

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4006
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #9 am: 17. April 2015, 15:10:03 »

Zitat
Fettgetränkte Zellstofftücher kommen bei mir in den Müll.

Warum? Das sind reinste Leckerbissen für die Kompostbewohner. Nur auf offene Komposthaufen würde ich sie nicht entsorgen, aber geschlossene "Schnellkomposter" sind bestens geeignet.

Seit einiger Zeit schütte ich sogar altes Fett auf den Kompost.

Warum? Mein Haus ist jetzt 11 Jahre alt. Früher hatte ich fettige Pfannen in der Küche gespült. Nach 8 Jahren floss das Wasser nicht mehr ab. Das ganze Rohr bis zur Einleitung in die Kanalisation (15 m) war mit Fett zugesetzt und musste teuer aufgefräst werden (trotz Verwendung von Spülmitteln). Seitdem werden fettige Pfannen vor dem Spülen mit Küchenzellstoff (Küchenrolle) ausgewischt, so dass nicht mehr so viel Fett durch den Abfluss kommt.

Nun fällt aber eine gewisse Menge solcher Küchentücher aus Zellstoff an und weil die sich so gut kompostieren lassen, kommen sie nicht in den Müll.

Ich habe deshalb wenig Müll, nur einmal im Quartal eine 80l-Tonne zu einem Drittel oder weniger gefüllt. Das sind nur die Sachen, die nicht in irgendeiner Wertstofftonne oder einen der städtischen Wertstoffhöfe entsorgt werden können. Auch jeglicher Sondermüll wird bei uns etwa zweimal im Jahr kostenlos abgeholt, z.B. Energiesparlampen, Batterien, Farbreste usw..
Gespeichert

kudzu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2538
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #10 am: 03. Mai 2015, 14:40:32 »

Meine Komposter stehen auf Metallsieben und sind mit Deckeln zugedeckt. Ich hatte noch nie Ratten,...Allerdings habe ich auch einen Katzer, der draußen Wache hält ...
wieso sollte ich Ratten haben?
ich kompostiere heiss, heisst, dass ich alle paar Tage meinen Kompost umsetze,
schlechter Platz zum Relaxen
nicht mal meine Waschbaeren holen sich was vom Kompost,
die fangen lieber meine Fischlein und Krebse - sieht man an Spuren und Ueberbleibseln
statt Katz' hab ich Coyoten und Habichte

viel attraktiver als Kompost sind Vogelfuetterer fuer Ratten und andere Kleinnager
 
Es kommen also auch alle Speisereste außer Knochen auf den Kompost...
wo nimmst Du "Speisereste" her?
bei uns wird nicht fuer den Kompost gekocht ???

Keine bedruckten Pappen oder Papiere kompostieren, denn in den Farbpigmenten der Hochglanzbedruckung sind giftige Pigmente! Auch Zeitungen gehören nicht auf den Kompost.
Hochglanzbeilagen werf ich ins Altpapier
aber wieso sollte ich Zeitungen nicht kompostieren?
die ist bei uns komplett mit Farben auf Sojabasis gedruckt,
ich hab einen ausgewachsenen Reisswolf und Zeitungsschnipsen kompostieren hervorragend zwischen Lagen aus gruenem Material

ich kompostiere aber auch groessere Mengen Efeu und aehnlich liebenswertes Unkraut


Gespeichert

martins9

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 878
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #11 am: 03. Mai 2015, 21:34:31 »

Da ist man froher Hoffnung, was neues, interessantes zu Lesen...und dann das! Kudzu, lass es einfach bleiben...niemand braucht diese deine Post´s - alle voller Vorwürfe, ohne das du dich je direkt angesprochen fühlen musstest.

Man sieht doch anhand der "Viewer", dass es viele interessiert und sich die meisten denken:
"Da hat mal wieder einer ein interessantes Thema angestoßen, ich bin seiner Meinung."

Das kann man hundertfach mit: "Ja, seh ich auch so!" kommentieren,"liken" (geht hier ja zum Glück nicht) oder man lässt es und ein Thema gewinnt an Wert, weil gerade mal niemand widerspricht sondern nur sachdienliche Beiträge kommen. Aber dann kommst du und polterst hier rein, gibst deinen Senf ab, ohne das es einen Mehrwert für irgendwen hat.
Ich versteh dich nicht und versteh auch nicht, was du hier bezweckst.
Gespeichert

erhama

  • Gast
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #12 am: 03. Mai 2015, 21:41:41 »

Fettgetränkte Zellstofftücher kommen aus genau dem von Dietmar genannten Grund in die Tonne, ich habe nämlich nur offenen Kompost. Ich mag die Behälter nicht, der Kompost wird mir nicht heiß genug. Ich verwende sie nur zum Aufbewahren von fertigem bzw. fast fertigem Kompost.
Gespeichert

maigrün

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1595
  • südöstlich von berlin
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #13 am: 03. Mai 2015, 21:45:58 »

mein kompost ist in der regel viel zu trocken, ich muss regelmäßig wässern. pappe etc. würde das problem nur verschärfen.
Gespeichert
wenn das forum ein garten ist, dann sind die nicht nötigen zitate der giersch.

kudzu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2538
Re:"Exotisches" für den Komposthaufen
« Antwort #14 am: 04. Mai 2015, 00:49:03 »

Da ist man froher Hoffnung, was neues, interessantes zu Lesen...und dann das! Kudzu, lass es einfach bleiben...niemand braucht diese deine Post´s - alle voller Vorwürfe, ohne das du dich je direkt angesprochen fühlen musstest.

Man sieht doch anhand der "Viewer", dass es viele interessiert und sich die meisten denken:
"Da hat mal wieder einer ein interessantes Thema angestoßen, ich bin seiner Meinung."

Das kann man hundertfach mit: "Ja, seh ich auch so!" kommentieren,"liken" (geht hier ja zum Glück nicht) oder man lässt es und ein Thema gewinnt an Wert, weil gerade mal niemand widerspricht sondern nur sachdienliche Beiträge kommen. Aber dann kommst du und polterst hier rein, gibst deinen Senf ab, ohne das es einen Mehrwert für irgendwen hat.
Ich versteh dich nicht und versteh auch nicht, was du hier bezweckst.

mit dem falschen Fuss aufgestanden? *augenbrauehochzieh*
wenn XY Ratten im Kompost als gottgegeben ansieht
muss ich das so stehen lassen, nur weil's Du meinst "ein Thema gewinnt an Wert, weil gerade mal niemand widerspricht"
regelmaessig umsetzen stoert die Viecher, aber das ist nicht "sachdienlich"

und wenn jemand ohne Erlaeuterung behauptet Zeitung gehoert nicht auf den Kompost, muss ich das auch unkommentiert stehen lassen, nur weil's Du meinst "ein Thema gewinnt an Wert, weil gerade mal niemand widerspricht"
dass die Behauptung keinen Sinn macht, schon gar nicht, wenn die Zeitung mit soy ink gedruckt ist, ist nicht "sachdienlich"

Du kannst mir gern erklaeren, was denn dann "sachdienlich" ist,
Dein Post war's wohl eher nicht, oder?

Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de