Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. August 2019, 00:54:36
Erweiterte Suche  
News: Ist halt ein tolles Forum mit vielen wunderbaren Menschen!  :D :-* ;)  (cornishsnow)
Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?  (Gelesen 1566 mal)

Omom

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 479
  • Oberfranken Whz 6b / 348 m
Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« am: 11. Mai 2015, 21:30:51 »

Hallo ,

Bin grad dabei meinen garten in räume zu gliedern

auf nachfrage würde mir ,von euch , spalierobst empfohlen
nun würde ich es gerne in die tat umsetzten ,
Was empfehlt ihr , spalierbauen mit pfosten und draht aber wie ???

Selbst ist die Frau ;D

Welche brombeere würdet ihr empfehlen

Freu mich auf euch
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3386
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #1 am: 11. Mai 2015, 21:35:58 »

Kann man überhaupt noch Brombeeren empfehlen?

Hast du mal in den Kirschessigfliegen-thread reingeschaut, im Forum Pflanzengesundheit?
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .

Omom

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 479
  • Oberfranken Whz 6b / 348 m
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #2 am: 11. Mai 2015, 21:39:26 »

Hab klar schon davon gehört :P

aber gibts keine brombeere die zeitig erntereif ist ???

Dann scheint man ja der kef zu endgehen
Gespeichert

Isatis blau

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1815
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #3 am: 11. Mai 2015, 21:52:38 »

Im vergangenen Jahr konnte ich im August Brombeeren ernten, im September waren sie dank Kirschessigfliege nichts und im 'Oktober und November waren die Brombeeren wieder essbar.

Sie wachsen bei mir an einem recht trockenem Südhang und die Kirschessigfleige mag es wohl kühler und luftfeucht.

Früher hatte ich die Loch Ness, stachellos, oder sind das jetzt Dornen, egal, da waren viel Brombeeren im August reif, eine Nachbarin hat damit Marmelade gekocht und war von dem Aroma ganz begeistert.
Ich selbst fand sie fad, wir essen Brombeeren frisch, ins Müsli, Joghurt, Fruchtkuchen da war sie nicht gut.

Jetzt habe ich das Stachelmonster, die Theodor Reimers, die schmeckt besser und man erntet über einen längeren Zeitraum. Aber sie ist wirklich ein Stachelmonster.
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18113
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #4 am: 11. Mai 2015, 22:01:41 »

Früher hatte ich die Loch Ness, stachellos, oder sind das jetzt Dornen, egal, da waren viel Brombeeren im August reif, eine Nachbarin hat damit Marmelade gekocht und war von dem Aroma ganz begeistert.
Ich selbst fand sie fad, wir essen Brombeeren frisch, ins Müsli, Joghurt, Fruchtkuchen da war sie nicht gut.

Hast du sie wirklich komplett reifen lassen?
Es ist bei 'Loch Ness' nämlich wirklich wichtig, dass man sie nicht zu früh pflückt.
Die Beeren müssen einem schon fast von selber in die Hand hüpfen, dann sind sie absolut lecker!
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Isatis blau

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1815
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #5 am: 11. Mai 2015, 22:06:08 »

 8)Ja, wenn sie beim Pflücken schon Brei waren, haben sie wirklich besser geschmeckt. Weil es so viel waren, habe ich mal Wein aus den Beeren gemacht. Der war nur sauer :-X.

Die Stachelbrombeeren schmecken uns allen besser.
Gespeichert

callodensis

  • Gast
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #6 am: 11. Mai 2015, 23:46:40 »

Theodor Reimers schmeckt am besten. Von den ganzen stachellosen Brombeersorten ist Loch Ness die beste. Sauer oder fad finde ich die nicht, da muss man mal Thornfree oder Black Satin probieren.
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18113
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #7 am: 12. Mai 2015, 11:05:50 »

Ich habe vor zwei Jahren aus Platzgründen eine 'Navaho'.
Letztes Jahr gab es ein paar Früchte, die ich wirklich fade fand.
Wenn die in diesem Jahr wieder so schmecken, fliegt sie wieder raus.

Hat jemand Erfahrung mit dieser ersten oder einer anderen Navaho-Sorte?
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

mime7

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 663
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #8 am: 12. Mai 2015, 11:30:24 »

Hat jemand Erfahrung mit dieser ersten oder einer anderen Navaho-Sorte?
Hallo,
ich bin mit meiner Navaho grundsätzlich über einige Jahre zufrieden. wächst gut, hoher Ertrag und die Früchte sind wesentlich besser als von anderen stachellosen Sorten bei Bekannten, angeblich Thornfree. Ich mag sie auch lieber als meine Loch Ness, die stehen aber etwas schattiger.
Theodor Reimers sind auf jeden Fall noch besser, aber ein solches Stachelding will ich nicht mehr im Garten. Bei Bedarf geh ich da an den Waldrand, da wachsen die wild.

Ich hatte aber letztes Jahr massiv Probleme mit der KEF an der Navaho, das war die erste Obstart, die nahezu Totalausfall gezeigt hat. Ich beobachte das noch dieses Jahr, wenn das so bleibt kommen die Brombeeren weg.
Gespeichert

southwest

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
  • Weinbauklima SW Deutschland 254m NN
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #9 am: 12. Mai 2015, 22:59:23 »

Ich habe zwei loch ness am Spalier stehen. Diese sind sehr zuverlässig was den Ertrag anbelangt. Wie schon genannt ist es wichtig nicht zu früh zu Ernten.Nachteil ist nur dass die Vögel bei uns nicht so geduldig sind und vor dem richtigen Zeitpunkt zuschlagen...
An diesem Stachelding T. Reimers wäre ich auch interessiert. Einzig kann mir jemand sagen ob die Auslaeufer bildet oder kann man die an Ihrem Plätzchen halten?
Gespeichert

Omom

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 479
  • Oberfranken Whz 6b / 348 m
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #10 am: 12. Mai 2015, 23:12:42 »

schön das die diskusion so gut läuft ,
aber was habt ihr für spaliere , wie habt ihr so aufgestellt ???
Gespeichert

bezi-bhg

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 300
  • Rhein-Main-Gebiet 8a 111 m
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #11 am: 18. Mai 2015, 21:04:05 »

Hallo!
Für meine Navaho habe ich lediglich 2 Baumpfähle in die Erde geschlagen, so dass Sie ca. 1,80 m aus der Erde gucken, und ziehe die Pflanze zweitriebig, d. h. binde einen Trieb an jeden Pfosten. Mehr nicht!
Viele Grüße,
Bettina
Gespeichert
Neues Jahr, neues Glück!

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7173
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #12 am: 18. Mai 2015, 22:51:01 »

Und mußt sämliche Ausläufer ausstechen, gell?
Bei meinen Bruder wächst so ein Teil, sogar in 2m Entfernung kommen die Schößlinge hoch. Der Ertrag ist auch sehr gering, er wird sie dem nächst killen.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Urmele

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1288
  • Nördlich der Münchener Schotterebene 500 m NN
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #13 am: 19. Mai 2015, 05:21:25 »

Kennt Ihr die Sorten Asterina und Jumbo?
Beschreibung liest sich gut.
Hab ich mir trotz KEF bei Horstmann bestellt.

Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Gespeichert

magnificco

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re: Spalierbauen ? Brombeersorte welche ?
« Antwort #14 am: 19. Mai 2015, 20:42:49 »

Meine Navaho (Normal und Summerlong) haben recht große Schäden (Frost??) nach dem Winter. Die Asterina und Chester daneben haben das kaum bis gar nicht.

Sehr windiges Plätzchen an dem auch die Feigen oberirdisch erfroren sind. Hier also im Winter mit Vlies einwickeln. ich las noch den Profi Tip die allzudicken Triebe im Frühsommer zu pinzieren damit sie sich verzweigen und dünner werden, da dünne WENIGER frostanfällig sind!?!

Theodor Reimers radikal runterstutzen auf wenige (4-8) Triebe. Und Seitentriebe im Sommer auf 4-5 Augen und nach dem Winter nochmal auf 2 kürzen. Streng geometrisch anordnen wie die Erwerbsgärtner sonst macht die Ernte keinen Spass.

Gilt erst recht für Stachelbeeren.

Ach ja Geschmack: ist denke ich immer super. Wenn man bis zum absoluten Ende wartet. Wie schon vom Vorschreiber erwähnt....sollte man wohl schüttelnd mit Tuch drunter ernten. Ich nehm Brombeeren oft 5 mal zwischen die Finger bevor ich sie beim sechsten mal dann doch 1-2 tagte zu früh ernte ;-)
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de