Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: da mir davon nur postelein etwas sagt, deucht mich, dass ich selber offenbar sehr gewöhnlich bin (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. November 2019, 07:34:32
Erweiterte Suche  
News: da mir davon nur postelein etwas sagt, deucht mich, dass ich selber offenbar sehr gewöhnlich bin (rorobonn)

Neuigkeiten:

|30|4|Vor dem Kochen staubsaugen rentiert sich eh nicht. (Tara)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach unten

Autor Thema: Apfelsorten aus Süd- und Westeuropa  (Gelesen 6301 mal)

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3580
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Apfelsorten aus Süd- und Westeuropa
« Antwort #60 am: 04. August 2019, 21:54:07 »

Sie verläuft meist äquatorial.
Einer von ca. 20 Äpfeln zeigt diese Narbe - hier an einer Veredelung von Patte de Loup auf M9, die heuer das erste Mal trägt:
« Letzte Änderung: 06. August 2019, 12:43:38 von b-hoernchen »
Gespeichert
Heizen gegen den Klimawandel - carbon for future!

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3526
Re: Apfelsorten aus Süd- und Westeuropa
« Antwort #61 am: 04. August 2019, 22:22:54 »

Den hole ich mir auch irgendwann :)
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

mybee

  • Gast
Re: Apfelsorten aus Süd- und Westeuropa
« Antwort #62 am: 04. August 2019, 22:32:55 »

Genau die gleiche Narbe hatten im letzten Jahr die Hälfte meiner "Grauäpfel". Ob die lange Trockenheit mit einem einmaligen starken Regen die Ursache war oder ob es sich bei dem Baum um einen 'Patte de Loup' handelt, muß ich noch weiter beobachten. Dieses Jahr trägt der Baum keinen einzigen Apfel.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3580
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Apfelsorten aus Süd- und Westeuropa
« Antwort #63 am: 06. August 2019, 12:57:56 »

Den Patte de Loup habe ich mittlerweile rauf und runter veredelt - fast die ganze Litanei der Unterlagen: Auf M9, M26, M7, MM111 und auf Bittenfelder Sämling. Dazu noch das "Original" auf MM106 von Baumaux.... .

Den auf Sämling will ich auf die Bauernwiese am Wassergraben setzen, der auf M9 soll als Experimentierbaum (Alte Sorten auf schwachen Füßen...) im Garten beobachtet werden und ansonsten möchte ich mir minestens einen auf M26 und einen der selber veredelten auf mittelstarker Unterlage  behalten (wenn denn das Orginal auf MM106 eines Tages Opfer von Kragenfäule werden sollte...).

Da fällt mir nur die Wahl schwer - M7 oder MM111... ?
Gespeichert
Heizen gegen den Klimawandel - carbon for future!

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3580
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Apfelsorten aus Süd- und Westeuropa
« Antwort #64 am: 12. Oktober 2019, 18:53:56 »

Auch der Grand-Mère hat mittlerweile zwei Probieräpfel abgeliefert.

Vorgestern lagen sie am Boden, eine weitere Baumreife war nicht mehr möglich.

Einer war beschädigt und musste gleich verzehrt werden.

Hier der verbliebene Apfel:
Gespeichert
Heizen gegen den Klimawandel - carbon for future!

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3580
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Apfelsorten aus Süd- und Westeuropa
« Antwort #65 am: 12. Oktober 2019, 18:55:36 »

Die Form des Apfels stimmt mit der Abbildung im Baumaux-Katalog überein, die Farbe nicht.

Hier die Unterseite:
Gespeichert
Heizen gegen den Klimawandel - carbon for future!

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3580
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Apfelsorten aus Süd- und Westeuropa
« Antwort #66 am: 12. Oktober 2019, 19:04:15 »

Die Schale fühlt sich ausgesprochen trocken, fast wie "gummiert" an. Ich kenne nur eine weiteren haptisch ähnlichen Apfel - den Adersleber Kalvill.

Nicht nur das, auch der Geschmack lässt an eine Kreuzung zwischen dem Kalvill und einer Renette denken. Der bereits verkostete beschädigte Apfel erschien pflückreif.

Von der Seite:
Gespeichert
Heizen gegen den Klimawandel - carbon for future!

BernerRosenapfel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re: Apfelsorten aus Süd- und Westeuropa
« Antwort #67 am: 13. Oktober 2019, 15:58:22 »

Ein kurzer Einblick in ein paar meiner französischen Sorten:

- Belle Fille de l'Indre: Beginnt allmählich pflückreif zu werden. Sehr fruchtiger Apfel mit einer schönen Kombination von Süße und Säure. Trägt seinen Namen zu recht: Das "schöne Mädchen" ist wirklich sehr ansehnlich. Einer meiner liebsten Winteräpfel.
- Fenouillet Gris: Der "Graue Fenchelapfel" war dieses Jahr (noch) eine Enttäuschung: Große, aber nicht der sehr geschmacksintensive Früchte, die schnell mehlig wurden. Da der Baum noch sehr jung ist, muss man den ersten Eindruck nicht sehr hoch hängen, sondern die nächsten Jahre abwarten.
- Reinette d'Armorique: Stammt aus dem Westen Frankreichs und wird dort vor allem für die Herstellung von Cidre genutzt. Auch optisch ein typischer robuster Landapfel, den ich vorwiegend zur Herstellung von Apfelwein verwende. Schmeckt gar nicht schlecht, ist aber nicht unbedingt ein Tafelapfel.
- Reinette des Capucins: In einer französischen Beschreibung habe ich einmal gelesen: Wer nur eine Apfelsorte anbauen wolle, solle zur "Kapuzinerrenette" (nicht zur verwechseln mit der Karmeliterrenette) greifen. Die eigne sich für alle Verwendungen. Das ist vielleicht etwas übertrieben, aber der Apfel besitzt einen sehr ausgeprägten, sehr eigenen Geschmack. Eine feste Frucht, die nicht so schnell mehlig wird.

Gruß
BR
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3580
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Apfelsorten aus Süd- und Westeuropa
« Antwort #68 am: 13. Oktober 2019, 19:24:38 »

Der Fenouillet Gris ist dieses Jahr bei mir auch etwas säuerlich im Vergleich zum letzten Jahr, als er dem Patte de Loup im Geschmack sehr glich. Diese Aussage bezieht sich auf Äpfel, die ich von einer Eigenveredlung auf M9 geerntet habe. Die auf dem Originalbaum von Baumaux (auf MM106) hängen noch, stehen aber mittlerweile sehr im Schatten einer Großen Grünen Reneklode.

Ich muss dazu noch sagen, dass ich tatsächlich die Etiketten vertauscht habe, als ich dem Fenouillet Gris und den Court Pendu Gris meine eigenen, selbstgefertigten Etiketten umgehängt habe.
Cydorian hat den Irrtum aufgeklärt, hier nochmal vielen Dank!

Also - der Apfel, den ich früher als Court Pendu Gris bezeichnet habe, ist in Wirklichkeit der Fenouillet Gris und umgekehrt!

Hast du deine Bäume auch von Baumaux, Berner Rosenapfel? Auf welchen Unterlagen stehen sie bei dir?

Gespeichert
Heizen gegen den Klimawandel - carbon for future!

BernerRosenapfel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re: Apfelsorten aus Süd- und Westeuropa
« Antwort #69 am: 13. Oktober 2019, 23:02:46 »

Ich hatte die Bäume (es gibt noch andere "Franzosen" in meinem Garten) überwiegend von einer französischen Baumschule, die ich im Internet nicht mehr finde. Vielleicht existiert sie nicht mehr.

Die Bäume stehen überwiegend auf MM106, die in Frankreich sehr verbreitet ist. Die Kapuzinerrenette, die ich in Deutschland gekauft habe, könnte eine M7 sein. Müsste ich nachschauen, habe die Unterlagen gerade nicht zur Hand.

In der französischen Literatur finden sich Hinweise auf eine Verwandtschaft schon Fenouillet Gris und Patte de Loup. Weiß jemand etwas Genaues?

Gruß
BR
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2019, 23:06:51 von BernerRosenapfel »
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3580
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Apfelsorten aus Süd- und Westeuropa
« Antwort #70 am: 16. Oktober 2019, 20:39:56 »

Nichts Genaues, aber ich hatte ja schon mal gemutmaßt, dass der Patte de Loup nur eine virusinfizierte Version des Fenouillet Gris (den ich damals noch irrtümlich als Court Pendu Gris geführt habe) sei.

Der Geschmack war einfach zu ähnlich.
Gespeichert
Heizen gegen den Klimawandel - carbon for future!
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de