Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Pur ist schon wieder ein Jahr älter. ;)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. Dezember 2017, 19:00:50
Erweiterte Suche  
News: Pur ist schon wieder ein Jahr älter. ;)

Neuigkeiten:

|20|8|Pessimisten sind Menschen, die sich über den Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft. (Unbekannt)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: goji beere  (Gelesen 1984 mal)

landfogt

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 979
Re: goji beere
« Antwort #15 am: 14. November 2015, 21:13:22 »

meine goji ist leider eingegangen-denke ich.sie hat im sommer alle blätter verloren,dann wieder neue bekommen und wieder verloren.ich lasse sie noch stehen bis ins frühjahr,vieleicht treibt sie ja nochmal aus ::)
Gespeichert
es gibt tage da verliert man und es gibt tage da gewinnen die anderen
schwach anfangen und dann ganz stark nachlassen

DerTigga

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 466
  • Klimazone 8a
Re: goji beere
« Antwort #16 am: 16. November 2015, 19:32:30 »

Meine hat damals im ersten Jahr auch etwas "gesponnen" bzw. Früchte gekriegt bzw. zu nem Zeitpunkt noch dran gehabt, das die ersten Frost abbekommen haben.
Im 2ten Jahr waren die weeesentlich früher dran und reif. Oder wären längst abgefallen gewesen, bis ein erster Frost überhaupt hätte auftreten können.
Ich bin zwar nicht sicher, aber ich habe mich nachträglich gefragt, ob die Pflanze wohl relativ direkt aus .. sagen wir mal .. China oder so hier angekommen sein könnte, das ganze also schlicht an (dadurch) völlig verdrehtem Jahreszeiten"gefühl" der Pflanze gelegen hat.
Meinem Eindruck und Abgleich mit in einiger Entfernung (nicht von mir) gleich reihenweise angepflanzten Pflanzen, war im 2ten Jahr jedenfalls der: okay..nun passts..sie / meine hat sich akklimatisiert.
Von daher mein Rat: lass sie besser stehen und schau es dir nächstes Jahr nochmal an, die Chance könnte durchaus gut sein, das sich noch Leben regt ;-)
Sollten allerdings die Ästchen dürr aussehen bzw. die Rinde in ner Art Minni(Zieharmonika)faltung (parallel zum Ast) eingesunken + hochstehend sein, dann sind zumindest diese Teile der Pflanze mit hoher Sicherheit hinüber..
« Letzte Änderung: 16. November 2015, 19:41:32 von DerTigga »
Gespeichert

landfogt

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 979
Re: goji beere
« Antwort #17 am: 16. November 2015, 21:38:09 »

danke erst mal für deine Erkenntnisse.
die pflanze ist ja nur ca 25 cm hoch.ich habe vor ein paar Wochen relativ weit unten mit dem fingernagel leicht an der rinde gekratzt.damals war noch grün zu sehen.warten wir es ab.die blätter fallen aber immer im herbst ab oder müssten die dran bleiben?
Gespeichert
es gibt tage da verliert man und es gibt tage da gewinnen die anderen
schwach anfangen und dann ganz stark nachlassen

DerTigga

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 466
  • Klimazone 8a
Re: goji beere
« Antwort #18 am: 16. November 2015, 21:49:22 »

Alles okay, ist normal so, das die zum Winter hin abfallen  ;)
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re: goji beere
« Antwort #19 am: 04. August 2016, 18:46:18 »

Hier gabs heute frische Gojibeeren im Supermarkt, hatte ich noch nie, nur die getrockenen.
Sind die gut und süss, also die frischen!  :D
Die hier kommen aus Kalabrien, komisch, eigentlich ist doch Ostdeutschland der Ort, wo sie wuchern, wie man hier lesen konnte, oder gleich China.
Ich hatte vor drei Jahren eine Staude, hat ein wenig geblüht und ist dann eingegangen.
Gespeichert

Fiscmac 65

  • Gast
Re: goji beere
« Antwort #20 am: 04. August 2016, 21:26:54 »

2 bis 3 triebig ziehen und im Herbst/Frühjahr die Seitenäste auf 2-3 Augen einkürzen.... Dann gelingt eine reiche Ernte... wenn man nicht so ein Wucherdings aus dem Baumarkt erstanden hat... (gelingt bei Turgidus, Lifeberry, Sweetberry...).

EDIT: Halbschatten und NICHT !!! düngen, und NIEMALS eintrocknen lassen... da genügt ein Tag und die Blüten sind futsch... die Früchte wachsen am einjährigem Holz.
« Letzte Änderung: 04. August 2016, 21:33:45 von Fiscmac 65 »
Gespeichert

Jada

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Re: goji beere
« Antwort #21 am: 12. August 2016, 23:33:18 »

meine gojis wachsen in lavaerde in  der vollsonne im steingarten, werden allerdings ab und zu (ca. 3-4 mal in der woche an heißen tagen) gegossen, blühen schön und fruchten im november. da freue  ich mich drauf, aufs letzte erntbare obst. :) sie schmecken sogar relativ süß.
Gespeichert

strohblume

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 240
Re: goji beere
« Antwort #22 am: 09. November 2017, 19:34:13 »

Hallo    nach dem ich schon 2 rote Sorten probiert habe ,vergeblich!  nun jetzt eine orange Sorte von einer deutschen Baumschule mit polnischem Züchteretikett, man darf gespannt sein! Hat hier jemand orange Sorten?
Gespeichert

strohblume

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 240
Re: goji beere
« Antwort #23 am: 11. November 2017, 08:40:43 »

Amber Sweet Goji ,Nagoda-Ist die  Sorte- werde diesmal die langen Ruten die sich bilden aufleiten und nicht zurückschneiden,warten bis sie sich verzweigt und fruchtet-diese Sorte soll auch frisch nicht so bitter sein.
Gespeichert

landfogt

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 979
Re: goji beere
« Antwort #24 am: 15. November 2017, 21:28:49 »

vielleicht probiere ich es 2018 nochmal mit einer goji beere. :)
Gespeichert
es gibt tage da verliert man und es gibt tage da gewinnen die anderen
schwach anfangen und dann ganz stark nachlassen
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de