Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Mai 2019, 14:11:06
Erweiterte Suche  
News: Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)

Neuigkeiten:

|11|3|Hat Rosamunde Wallungen, Heizt man mit ihr die Stallungen.

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Probleme mit der "Blaugurke" Decaisnea fargesii  (Gelesen 1444 mal)

1Quitti

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Probleme mit der "Blaugurke" Decaisnea fargesii
« am: 01. August 2015, 22:59:13 »

Gibt es jemand im Forum mit Erfahrung im Anbau der „Blaugurke“ („Blauschotenstrauch“; Decaisnea fargesii)?

Ein einige Jahre alter Strauch zeigt Probleme beim Fruchtansatz. Die relativ spärlichen Früchte werden laufend abgeworfen. Wer kann mir Informationen hinsichtlich der Standortansprüche geben. Was könnte den Fruchtansatz fördern und gibt es eine  gewisse Selbstinkompatibilität? Über entsprechende Hinweise würde ich mich sehr freuen.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12281
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Probleme mit der "Blaugurke" Decaisnea fargesii
« Antwort #1 am: 02. August 2015, 10:19:58 »

Hallo,
meine Decaisnea wächst sehr gut, steht auf schwerem, nährstoffreichem, gut die Feuchtigkeit haltendem Lehm.
Geblüht hat sie schon, getragen aber noch nicht.
Ich hab schon mehrfach gelesen, dass das Erfrieren der Blüten bei Spätfrosten die Fruchtbildung meist verhindert, das war bei meiner jedenfalls so, entweder die Knospen der Blütenstände sind komplett erfroren oder auch schon aufgeblühte Blütenrispen.
Aber wenn deiner schon Fruchtansätze hatte....
Obstbäume werfen manchmal, wenn sie noch nicht stark genug sind, einige Jahre lang Fruchtansätze wieder ab, vielleicht ist es so ein ähnlicher Mechanismus....
Das Fehlen eines zeiten Bestäubers kann natürlich auch sein, dass das bei Decaisnea notwendig wäre, davon hab ich aber noch nichts gehört.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

enigma

  • Gast
Re: Probleme mit der "Blaugurke" Decaisnea fargesii
« Antwort #2 am: 02. August 2015, 10:33:04 »

Decaisnea braucht keine Fremdbestäubung.
Wie Gartenplaner schreibt: Spätfröste verhindern oft den Fruchtansatz, ebenso zu trockener Stand. Letzteres passiert hier bei meinem Exemplar immer mal wieder, so auch dieses Jahr. Schade, weil einem dann die kobaltblauen Früchte entgehen, die zusammen mit den gelben von Poncirus eine auffallende Kombination in einer herbstlichen "Obstschale" ergeben. Auf den Geschmack von beiden kann ich aber gut verzichten.
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de