Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. (Christian Morgenstern)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Februar 2020, 11:04:42
Erweiterte Suche  
News: Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. (Christian Morgenstern)

Neuigkeiten:

|23|10|Also 5 cm könnte hinkommen, aber bei der Dicke hört es meist beim Bleistift auf.  (Zitat aus einem Fachthread)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1] 2 3 ... 13   nach unten

Autor Thema: Quitten  (Gelesen 14389 mal)

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5000
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Quitten
« am: 06. Oktober 2015, 09:20:22 »

habt ihr schon Quitten geerntet ?? können die Frost ab ??
Gespeichert
LG Heike

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22070
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Quitten
« Antwort #1 am: 06. Oktober 2015, 10:37:42 »

Machst du Gemüse draus?

Leichter Frost geht. Lieber aber abmachen und in Kisten/Eimern nachreifen lassen, bis sie stark duften. Erst dann verarbeiten.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5000
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Re: Quitten
« Antwort #2 am: 06. Oktober 2015, 13:29:50 »

ich habe sie eben geerntet, gingen auch ganz leicht ab. also denke ich, sie sind reif.

danke für den tipp.
Gespeichert
LG Heike

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1448
Re: Quitten
« Antwort #3 am: 06. Oktober 2015, 22:35:02 »

Ich habe am Wochenende meine bisher ersten beiden Cydoras von Veredlung aus diesem Frühjahr geerntet. Der Flaum war deutlich weniger als vor einigen Wochen und sie waren deutlich gelb. Eine davon habe ich schon gegessen und der Geschmack war recht gut. Laut Monika Schirmer "Die Quitte" ist Cydora auch eine frühreifende Sorte.

Meine Vranja sind noch nicht so weit (laut Schirmer mittlere Reifezeit). Viele Früchte sind noch eindeutig grün, aber auch bei denen färben sich langsam die ersten leicht gelb. Die wenigen Konstantinopler (laut Schirmer mittlere Reifezeit) und Portugieser (laut Schirmer frühe Reifezeit) an veredelten Seitenzweigen habe ich aus Neugier schon im September und damit zu früh geerntet, die hätten noch ein paar Wochen benötigt.
Gespeichert

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7213
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Quitten
« Antwort #4 am: 07. Oktober 2015, 00:14:41 »

habt ihr schon Quitten geerntet ?? können die Frost ab ??
Schon vor zwei Wochen, sind schon verarbeitet.
Erntezeit ist wenn die Quitte von grün nach gelb umschlägt, dann hat sie das meiste Pektin um auch ohne Gelierzucker fest zu werden. Je länger man wartet umso weniger Pektin das fürs gelieren sorgt. Auch haben dann die Früchte noch keine Fleischbräune.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22070
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Quitten
« Antwort #5 am: 07. Oktober 2015, 07:23:54 »

Sie haben dann aber auch noch kein Aroma, weil noch nicht reif  ;)

Das Aroma ist erst voll da, wenn auch die Früchte richtig intensiv duften und auch reif sind. Und dazu müssen sie noch etwas nachreifen. Erst dann ist der Flaum auf der Schale verschwunden, bzw. lässt sich leicht abwischen.
Bei Birnen ist das ja auch so, hartreif ernten. Da schmecken sie aber noch nicht. Richtig saftig und intensiv werden sie erst nach einer kurzen Lagerung.

Wir machen unseren Gelee allerdings mit Gelierzucker, wie auch Marmeladen. Obs auch ohne alleine geliert, weiß ich nicht.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6634
Re: Quitten
« Antwort #6 am: 07. Oktober 2015, 09:34:09 »

Es gibt da unterschiedliche Ansichten. Die Meisten sagen, man kann sie pflücken, wenn die Grünanteile in der Schale weg sind. Dann noch ein paar Tage lagern, wie schon gesagt wurde. Ich meine, das Optimum hängt von der geplanten Verarbeitungsmethode ab. Für Saft und Zugabe zum Saft ist das Optimum an Zuckergehalt gut, sonnige Herbsttage sollte man dann voll ausnutzen - anschliessend schnell verarbeiten und nicht lagern. Für einen Brand sind Früchte mit Grünanteil ein absolutes no-go, was ich aus eigener leidvoller Erfahrung sagen kann. Der Unterschied von zwei Wochen mehr Baumreife ist gravierend! Auch Nachlagerung fast reifer Quitten hilft nichts.
Für Gelee kann man dagegen sicher auch einen Anteil nicht ganz reifer Früchte dazunehmen, als Pektinlieferanten sozusagen.
Gespeichert

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7213
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Quitten
« Antwort #7 am: 07. Oktober 2015, 14:37:47 »

Sie haben dann aber auch noch kein Aroma, weil noch nicht reif  ;)

Das Aroma ist erst voll da, wenn auch die Früchte richtig intensiv duften und auch reif sind. Und dazu müssen sie noch etwas nachreifen. Erst dann ist der Flaum auf der Schale verschwunden, bzw. lässt sich leicht abwischen.
Vielleicht ist das ja auch unterschiedlich von der einen Quittensorte zur nächsten.
Wenn meine gelb sind haben sie null Flaum mehr auf der Schale und duften super, Sorte Konstantinopler.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22070
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Quitten
« Antwort #8 am: 07. Oktober 2015, 15:04:18 »

Meine Konstantinopler duften auch enorm, aber erst, wenn sie leuchtend "quittegelb" sind. Egal, ob am Baum lange hängengelassen, oder nachgereift. In manchen Jahren hat es schon geschneit, und die Quitten hingen noch.

Ich hab den Baum ja roden müssen, deshalb die Früchte beim umschlagen von grün auf gelb geerntet. Sie waren zwar gelb, aber noch mit Grünstich.
Sie dufteten bei der (Not-)Ernte noch überhaupt nicht.
Sie lagern seit einer guten Woche in Kisten in der Garage. Jetzt fängts allmählich an, mit dem Duft. Ich warte noch mindestens eine Woche.

Ich hatte sie in vergangenen Jahren auch schon in der  (offenen) Garage vergessen. Dort standen sie dann bei hoher Luftfeuchte schon bis Dezember, sie waren noch tadellos, fettige Schale, mit Duft.
Manche Sorten lassen sich wohl auch gut lagern.
« Letzte Änderung: 07. Oktober 2015, 15:06:09 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5736
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re: Quitten
« Antwort #9 am: 07. Oktober 2015, 15:11:38 »

Dieses Jahr sind zumindest meine Apfelquitten früher reif. Sonst musste ich immer bis Ende Oktober warten, bis sie leicht abzubrechen waren. Heuer war am Freitag Quittenernte :D  ( Schnee halten sie übrigens auch hier gut aus, wie manche Jahre zeigten ;D.)
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

Isatis blau

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1843
Re: Quitten
« Antwort #10 am: 07. Oktober 2015, 15:53:28 »

So geht es mir mit meinen Portugiesern auch. Normalerweise reifen sie erst Ende Oktober/Anfang November. Jetzt werden sie schon gelb und haben einen leichten Duft. Gestern habe ich die ersten gepflückt.

Ganz anders ist es mit der Vranja. Die ist noch grün und sieht irgendwie seltsam aus. Dabei wird die vor der Portugieser reif. Ob sie die Hitze nicht vertragen hat?
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18017
Re: Quitten
« Antwort #11 am: 07. Oktober 2015, 16:33:12 »

wenn auf meinen schnee liegt werden sie immer schnell braun
egal die amseln fressen sie eh erst dann
aber heuer werde ich sie vlt ernten und maischen
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

Hänschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4916
  • 380 m ü. NN, Klimazone 6b
Re: Quitten
« Antwort #12 am: 07. Oktober 2015, 16:34:12 »

Wer kann schon etwas zur "Robusta" beitragen?
Gespeichert

bristlecone

  • Gast
Re: Quitten
« Antwort #13 am: 07. Oktober 2015, 16:59:53 »

Bei meiner sind die Früchte noch dran, aber schon sehr schön gelb. Ich denke, am Wochenende werde ich sie ernten.

Übrigens esse ich die immer mal wieder roh - in dünne Scheiben geschnitten und das Kerngehäuse entfernt - neben dem Schreibtisch liegen oft ein paar Stücke parat.

Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18017
Re: Quitten
« Antwort #14 am: 07. Oktober 2015, 18:56:18 »

ich weis noch wie ich herzhaft in die 1. gelbe quitte biss, dachte sei birne
damals war ich 16 und hatte noch gute zähne sonst wären sie in der quitte steckengeblieben
mein onkel isst die quitten auch roh mit der maschine in hauchdünne scheiben geschnitten
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we
Seiten: [1] 2 3 ... 13   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de