Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Pessimisten sind Menschen, die sich über den Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. August 2019, 07:58:03
Erweiterte Suche  
News: Pessimisten sind Menschen, die sich über den Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|10|11|Das Geld geht hinkend ein und tanzend fort. (Alte Weisheit)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Unterlage M26  (Gelesen 11305 mal)

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7174
  • Ich liebe dieses Forum!
Unterlage M26
« am: 20. Dezember 2003, 01:28:50 »

Hallo Obstbaumfreunde,

heute habe ich mir meine in der Baumschule bestellten Unterlagen abgeholt. Unter anderem war auf meiner Wunschliste MM106. Die Baumschule hatte aber keine MM106 und hat mir M26 geliefert. Ist die Verwendung ähnlich? Ich wollte mir einen Säulenbaum erziehen.
Bin mir nicht ganz sicher, aber ist M26 nicht für schmale Spindeln?

Freue mich auf Tips.

Liebe Grüße Elke
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

pinat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 985
Re:Unterlage M26
« Antwort #1 am: 21. Dezember 2003, 20:50:45 »

Hallo Elro,

die M26 ist etwas schwächerwachsend als die MM 106 und wird für Busch und Spalierobst verwendet.
Mit Säulenbaum - meinst Du da sowas wie Ballerina-Apfel?

« Letzte Änderung: 21. Dezember 2003, 20:53:52 von pinat »
Gespeichert
Viele Grüße
pinat

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7174
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Unterlage M26
« Antwort #2 am: 21. Dezember 2003, 23:10:25 »

Hallo Pinat,

danke für Deine Antwort. Ja, ich wollte mir einen Ballerina-Apfel selbst "basteln". Auf Nachfrage verschiedener Händler wurde mir gesagt daß sie dafür die Unterlage MM 106 verwenden.
Für Spindeln habe ich schon M 9er und ich bin jetzt etwas unsicher weil in meinem schauen Buch steht daß die M 26 zu Kragenfäule neigt.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

tapir

  • Gast
Re:Unterlage M26
« Antwort #3 am: 21. Dezember 2003, 23:57:48 »

Hallo Elro!

In meinen Kopien aus einem schlauen Biblotheksbuch (leider keine Ahnung, welches das war ::)) steht das genau umgekehrt drinnen:


MM 106: früher Ertragsbeginn, nur für trockene Standorte geeignet, da kragenfäuleanfällig, mittelstarke Unterlage.

M 26: schwachwüchsige Unterlage, stellt geringere Bodenansprüche als M9, hat eine etwas bessere Standfestigkeit. M26 virusfrei wächst etwa 50% stärker als M9, und somit erfolgt auch der verspätete Ertragseintritt.


Zu "selbst Ballerina-Apfel basteln: deren säulenförmiger Wuchs geht auf eine Zufallsmutation des McIntosh zurück, mit der dann erfolgreich weitergezüchtet wurde. Ich befürchte, daß du diese fast seitentrieblose Wuchsform nicht alleine durch die Unterlage oder Schnitt zustande bringen wirst. Aber falls es dir doch gelingen sollte: könnte ich dann bitte auch einen haben? 8) Der Häberli verlangt für seine neuen Züchtungen immerhin an die 50 Euronen! :o

Liebe Grüße, Barbara
Gespeichert

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7174
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Unterlage M26
« Antwort #4 am: 22. Dezember 2003, 00:49:16 »

Hi Barbara,

danke für Deine Antwort. Genau das mit den 50 Euronen habe ich mir auch gedacht ;D

Daß M 26 standfester ist steht in meinem Büchlein auch drin.

Heißt das, daß ich für ein Säulenbaum nur ganz bestimmte Sorten verwenden kann?
Ach ich teste einfach, mal sehen was dabei rauskommt, im Zweifel wieder ein paar neue Spindeln ;)

Liebe Grüße Elke
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Eva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9240
  • OÖ Nähe Linz 6b
Re:Unterlage M26
« Antwort #5 am: 22. Dezember 2003, 18:14:42 »

Kommt denn das säulenartige Wachstum von der Unterlage? Ich hätte erwartet, daß es von dem oberen Teil kommt???

Von meinem Ballerina-Polka - Apfelbäumchen könnte man bestimmt ein oder zwei Ästchen abschneiden für Edelreiser; Unterlage ist M9. (Upps - ist das eigentlich verboten? Bestimmt, oder!). Schmecken lecker, Lagerfähigkeit hab ich noch nicht getestet, waren immer zu schnell aufgegessen.
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2003, 18:16:06 von Eva »
Gespeichert
ich habe noch keine Internetdiskussion gesehen, die einen Sieger hatte (Quelle: Klartext Hund Blog)

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7174
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Unterlage M26
« Antwort #6 am: 22. Dezember 2003, 19:04:33 »

Hallo Eva,

tja eigentlich denke ich daß Dir das die Profis das besser erklären können. Ich bin ja noch Anfänger ;D und kann nur vermuten daß der Wuchs teils Sortenbedingt ist, die Unterlage aber auch den Wuchs bremst.
Wegen der Vermehrung: für Dich privat geht das bestimmt (Eigenbedarf) aber ansonsten gibt es Probleme mit sortengeschützen Obst.
Ich habe mir in der Baumschule ein paar Reiser fürs Frühjahr bestellt. Darunter war mein Wunschapfel Estival von Delbard. Die Baumschule bietet aber keine geschützten Sorten an, sagte aber daß sie die selbe Sorte unter anderem Namen haben (den Namen habe ich leider vergessen) aber ungeschützt. Dinge gibts!

Wenn aber Jemand mir sagen könnte wo ich eine größere Auswahl an Reiser finden kann wäre ich sehr dankbar. Früher gabs das beim Obst und Gartenbauverein (gibts nicht mehr).

Liebe Grüße Elke
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Eva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9240
  • OÖ Nähe Linz 6b
Re:Unterlage M26
« Antwort #7 am: 22. Dezember 2003, 20:06:39 »

Ich stell mir das so vor, daß die Unterlage quasi bestimmt, wieviel "Volumen" ein Baum so wachsen kann. Form und Farbe von Blatt, Frucht und Blüte werden dem veredelten Teil bestimmt.

Die Form der Krone kommt doch irgendwie zustande durch Wachstumshormone, die in den Triebspitzen produziert werden ( ??? Botanik ist schon so lang her, und waren auch nur 2 Semester), müsste also doch auch vom veredelten Teil abhängen?

Elke, vielleicht gibt's über den Obst- und Gartenbauverein ja wenigstens noch Kontakt zu Leuten, die die entsprechenden Sorten haben, und man muß sich dann die Reiser selber schneiden bzw. dem Besitzer abschwatzen?
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2003, 20:08:34 von Eva »
Gespeichert
ich habe noch keine Internetdiskussion gesehen, die einen Sieger hatte (Quelle: Klartext Hund Blog)

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7174
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Unterlage M26
« Antwort #8 am: 23. Dezember 2003, 01:01:04 »

Danke Eva, Deine Erklärung leuchtet ein :)
Leider habe ich keinen Kontakt mehr zu den Leuten aus dem Verein.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Sepp

  • Gast
Re:Unterlage M26
« Antwort #9 am: 28. Dezember 2003, 14:52:55 »

Hallo,

sicherlich beeinflusst die Unterlage u.a. den Wuchs der Edelsorte, was die Endgrösse betrifft.
Bei den Ballerinaäpfeln sind es jedoch die Sorten selbst, die Säulenförmig wachsen. Man veredelt diese auf schwachwüchsige Unterlagen, da die Bäume nur wenige Meter hoch werden sollen (bis ca. 3m).
Man könnte sie natürlich auch auf starkwachsende Unterlagen veredeln und sie würden trotzdem Säulen bilden, aber zu rasch wachsen und sehr spät tragen...

Die MM-Sorten haben den Vorteil Blutlaus-resistent zu sein.
MM106 ist recht anspruchslos an den Boden und eine sehr gute kleinwüchsige Unterlage mit sehr hohen und frühen ERträgen.
Leider werden die MMs kaum auf dem Kontinent benutzt, denn es fehlt an Erfahrung. In England soll das anders sein.
Die 106 gilt auf jeden Fall auch als sehr frosthart.

M26 ist etwas stärker wachsend als M9 und anspruchsloser.
Negativ ist die schlechte Standfestigkeit (Pfahl sehr wichtig!)

Fazit:
- ich hätte mich nicht mit der M26 abspeisen lassen und lieber weiter nach den MM106 gesucht.

- Für Ballerina-Äpfel braucht man Ballerina-Reiser! Eine gewöhnliche Sorte wird einen Busch ergeben, wie in der Baumschule zu sehen.


Eva,

für private Zwecke darf man vermehren, was und soviel man will. Der Sortenschutz gilt für den komerziellen Anbau.



Grüsse,
Sepp
Gespeichert

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7174
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Unterlage M26
« Antwort #10 am: 29. Dezember 2003, 01:17:24 »

Hallo Sepp

vielen dank für Deine ausführliche Antwort.
Ja Du hast recht mit der M26 war ich nicht so recht einverstanden, aber der Angestellte der Baumschule hatte nicht recht Ahnung und ich sollte die wurzelnackten Teile ja noch vor Weihnachten abholen. Tja und da Freitag war konnte ich bei Niemanden nachhaken (Rechnung habe ich aber noch nicht ;D). Da muß ich ja aufpassen daß die bestellten Reiser auch die sind die ich bestellt habe ;) Mal sehen wie ich die drei Bäumchen unterbringe.
Für kleinwüchsige Bäume werden bei uns im OGV haupsächlich M 9 oder M 27 empfohlen, von M 26 war nie die Rede.

Liebe Grüße Elke
Gespeichert
Liebe Grüße Elke
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de